Neue Studien zum Thema Enterprise Content Management: Über 800 Unternehmen befragt

(PresseBox) (Frankfurt, ) Die Research-Spezialisten von Pentadoc Radar haben über 800 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum aktuellen Einsatz sowie der zukünftigen Planung von Enterprise- Content-Management (ECM)-Systemen befragt. Unternehmensweite Informationsplattformen, Systeme zur Vorgangssteuerung und Lösungen für die automatisierte Posteingangsbearbeitung stehen bei den Projektplanungen für 2009 ganz oben. Da war es für Pentadoc nur konsequent einmal im Labor zu prüfen wie leistungsfähig Lösungen zur Automatisierung der Posteingangsbearbeitung wirklich sind.

Bedenkt man, dass über 40 % der bundesweiten Unternehmen, die ECM nutzen, dies erst seit maximal zwei Jahren tun, scheint es nachvollziehbar, dass besonders die traditionellen Anforderungen, wie etwa die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen, aktuell noch als Hauptbeweggründe für den Einsatz von ECM gelten.

Doch wie eine aktuelle Umfrage von Pentadoc Radar, bei der über 800 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum aktuellen Einsatz und den zukünftigen Einsatzplanungen von ECM befragt wurden, zeigt, ist die Entwicklung vom typischen Dokumenten-Management (DM) hin zu ECM klar erkennbar. So geben beispielsweise in Deutschland über 30 % der bereits ECM nutzenden Unternehmen an, als nächstes Vorhaben ein Projekt im Bereich Wissensmanagement oder eine Lösung für eine unternehmensweite Informationsplattform zu priorisieren. Weitere 10 % werden sich kurzfristig mit dem Thema Email-Management auseinander setzen.

Es ist bei all diesen Erhebungen jedoch auch eindeutig bemerkbar, dass diese Entwicklungen in Österreich und der Schweiz sowie bei noch nicht ECM einsetzenden Unternehmen stark differieren.

Einzig und allein das Thema der automatisierten Posteingangsbearbeitung scheint durchgängig auch in 2009 eines der absoluten Trendthemen zu bleiben. Konkrete Ergebnisse zu diesem Bereich wurden in einem ausführlichen Benchmarktest durch Pentadoc Radar ermittelt und liegen nun auch in Form einer umfassenden Auswertung vor.

Top Image Systems konnte hierbei mit dem Produkt eFlow4 als Gesamtsieger hervorgehen, wobei auch die Lösungen von Insiders Technologies, Kofax und EMC mit starken Leistungen überzeugten. "Die Studie zeigt, dass es im Bereich der automatisierten Posteingangslösung bereits ausgezeichnete Lösungen auf dem Markt gibt und der Anwender anhand der feinen Details entscheiden muss, welches System am besten zu den Anforderungen im Unternehmen passt.", so Guido Schmitz, Vorstand der Pentadoc AG. Denn sehr wichtig ist das Verständnis, dass die Einführung einer automatisierten Posteingangsbearbeitung kein technisches sondern ein organisatorisches Projekt ist und bei den konzeptionellen Überlegungen somit auch unternehmensweit gedacht werden muss.

Die Ergebnisse der ausführlichen Studien Spiegel ECM sowie des Posteingangs-Vergleichstest sind ab sofort im Shop der Pentadoc unter www.pentadoc.de/shop erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.