HPC-Spezialist Penguin Computing expandiert in Europa - International Supercomputing Conference (ISC), Hamburg, Stand 731

Penguin Computings komplettes Produktportfolio von integrierten HPC Cluster Lösungen bis hin zur HPC Cloud on-demand ab sofort auch in Europa verfügbar

(PresseBox) (Fremont, Kalifornien, ) Penguin Computing, spezialisiert auf High Performance Computing (HPC) Lösungen, erweitert seine Präsenz auf dem europäischen Markt mit einem breiten Angebot vom integrierten Linux Cluster bis zum Cloudbasierten "HPC as a Service" Penguinon-Demand (PoD). Die Expansion in Europa wird durch strategische Partnerschaften mit weltweit agierenden Unternehmen wie Life Technologies und lokalen Partnern wie Klassik Computers in Großbritannien und die IPS GmbH in Deutschland vorangetrieben werden.

Penguin Computing wurde 1998 in der Nähe des Silicon Valley in Kalifornien mit Fokus auf Hochleistungsrechner gegründet. Seine HPC-Lösungen und Services überzeugen durch innovative Technologie, Benutzerfreundlichkeit und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Donald Becker, CTO von Penguin Computing, hat sich als Erfinder des Beowulf Projekts einen Namen gemacht, als er das Linux Cluster als kostengünstige und leistungsfähige Alternative zu traditionellen Supercomputern etablierte. Einige der renommiertesten Forschungseinrichtungen, Universitäten, Unternehmen der Rüstungsindustrie sowie Technologieunternehmen zählen heute zum Kundenstock - mehr als 2500 Kunden weltweit.

Die Produktpalette umfasst ein breites Angebot aus Software und hochskalierbaren Linux Systemen, die auf Intel Xeon oder AMD Opteron Prozessoren basieren sowie stateofthe art Peripherie- und Storage Optionen. Seit dem 2. Halbjahr 2009 bietet Penguin Computing Cloudbasiertes "HPC as a Service" unter der Bezeichnung Penguinon-Demand (PoD) an. Zielgruppe sind Wissenschaftler und Ingenieure, deren Bedarf an Rechenkapazität nicht mit eigenen Systemen gedeckt werden kann sowie Unternehmen, die mehr HPC Rechenleistung benötigen, aber eine Investition in zusätzliche Infrastruktur vermeiden möchten.

Zu den europäischen Kunden im Forschungs- und Ingenieurbereich zählen das Fraunhofer Institut, das Max Planck Institut, die febit GmbH sowie das Sanger Institut.

"Wir sind in 2009 mehr als 35 Prozent gewachsen und haben im ersten Quartal 2010 im Vergleich Vorjahresquartal sogar um 300 Prozent zugelegt. Penguin ist heute in einer hervorragenden Ausgangsposition, um preiswerte HPC Lösungen auch auf dem europäischen Markt anzubieten. Die Kernkompetenz des Unternehmens waren schon immer 'schlüsselfertige' Linux Cluster, die ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten. Die in Ihrer Benutzerfreundlichkeit einzigartige Software Architektur vereinfacht das Management des gesamten HPC Clusters", sagt Donald Becker, CTO von Penguin Computing.

"HPC ist einer der wesentlichen Anwendungsbereiche von Cloud Computing, gerade für große Unternehmen und den Wissenschaftsbereich. Penguin hat mit seinem Angebot in diesem attraktiven Marktsegment ein großes Potential vor sich", meint Dr. Carlo Velten, Senior Advisor der Experton Group.

In einer separaten Mitteilung gibt Penguin Computing bekannt, soeben einen der größten Supercomputer der Welt für das Center for the Study of Systems Biology am Georgia Institute of Technology, einer der renommiertesten Universitäten in den USA, geliefert zu haben. Weitere Informationen www.penguincomputing.com

Penguin Computing nimmt die International Supercomputing Conference ISC, 31. Mai bis 3. Juni 2010 in Hamburg, Europas führende Konferenz und Ausstellung für High Performance Computing, Networking und Storage, als offiziellen Termin für den Markteintritt in Europa zum Anlass. Das Unternehmen wird mit seinem HPC Angebot auf Messestand 731 vertreten sein.

Penguin Computing

Penguin Computing, gegründet 1998, ist Weltmarktführer auf dem Gebiet High Performance Computing (HPC). Komplett integrierte innovative HPC-Lösungen, von Workstations bis zum Cloud Computing Service entsprechen den höchsten Anforderungen von z.B. Caterpillar, Lockheed Martin, der U.S. Air Force und der U.S. Navy.

Penguins CTO, Donald Becker, ist in der Computerbranche weltweit bekannt als der Vater des Linux Clusters. Penguin ist breit aufgestellt - von grossen Linux Clustern bis zu einem neuen Service, das eine komplette HPC-Lösung in der Cloud bietet, "Penguin on Demand" (PoD).

Penguin Computings breite Produktpalette von integrierten HPC Lösungen und das HPC Cloud Computing Angebot "Penguin on Demand" siehe www.penguincomputing.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.