• Pressemitteilung BoxID 643083

PayPal läutet mit 'Check-In' Durchbruch für das Bezahlen mit dem Smartphone in Deutschland ein

Innovatives Pilotprojekt mit Partner orderbird startet in Berlin

(PresseBox) (Berlin/Dreilinden, ) Eine völlig neue Art des mobilen Bezahlens stellt der Payment-Anbieter PayPal in Berlin vor: 'Check-In' ermöglicht das bargeldlose Bezahlen per Smartphone auf Basis der erweiterten PayPal-App. PayPal-Nutzer können damit einfacher als jemals zuvor mit ihrem PayPal-Account mobil bezahlen und ihre Geldbörse künftig zu Hause lassen. Einzelhändler, Cafés oder Restaurants, die PayPal als Bezahlmethode akzeptieren, können über den Reiter ‚Läden‘ samt Entfernungsangabe im Handumdrehen aufgerufen werden. Per 'Check-In' signalisiert der Kunde dem Kassierer dann, dass er über sein PayPal-Konto abgerechnet werden möchte.

Im Rahmen des Pilotprojekts integriert PayPal zusammen mit dem Partner orderbird – Anbieter von iPad-Kassensystemen für die Gastronomie – erstmals eine Mobile-Payment-Lösung in Cafés, Restaurants und Bars rund um den Rosenthaler Platz in Berlin. Nach dem gemeinsamen Testlauf mit orderbird in der Gastronomie wird PayPal seine innovative Bezahllösung deutschlandweit auch in anderen Bereichen des stationären Handels wie Boutiquen, Supermärkten und Ladengeschäften anbieten.

Einchecken, Kaffee genießen, gehen

Mit 'Check-In' können Kunden ihre Rechnung bequem und schnell über ihren bestehenden PayPal-Account bargeldlos bezahlen. Das Prinzip ist einfach: Über einen Klick auf den Reiter ‚Läden‘ in der PayPal-App sieht der Nutzer teilnehmende Cafés oder Einzelhändler inklusive Distanzangaben. Sobald er in das ausgewählte Café oder Restaurant eincheckt, erscheint sein Name und sein persönliches Foto im Kassensystem des Händlers und sie können mit ihrem Smartphone bezahlen. Die Autorisierung des Kunden erfolgt über Bildabgleich. Sobald der Kunde sich gegenüber dem Händler mit dem Rechnungsbetrag einverstanden erklärt, löst der Händler den Zahlvorgang aus, in dem er auf das persönliche Foto des Kunden klickt. Der Kunde erhält per Push-Nachricht die Information, dass er eine Zahlung mit PayPal getätigt hat und wie gewohnt einen E-Mail-Beleg über den Rechnungsbetrag. Alle Transaktionen können zudem in der PayPal App übersichtlich eingesehen werden.

„Es war noch nie so einfach, bargeldlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Mit 'Check-In' können Händler ihren Kunden ein noch persönlicheres Einkaufserlebnis bieten und niemand muss mehr von Bargeld abhängig sein“, erklärt Arnulf Keese, Geschäftsführer von PayPal Deutschland.

Laut einer Umfrage von PayPal im Mai 2013 möchten 9 von 10 Deutschen gerne mobil mit dem Smartphone zahlen und ihre Geldbörse zu Hause lassen. „Der Kunde ist bereit für die bargeldlose Zukunft. Mit 'Check-In' bieten wir genau die Lösung, die ihm einen echten Mehrwert bietet“, so Keese.

Die Lösung 'Check-In' ist eine von vielen Aktivitäten, mit denen PayPal derzeit international in das wachstumsstarke Segment Mobile Payment vordringt: In Deutschland startete PayPal im September gemeinsam mit der Stadt Oldenburg einen Piloten für QRShopping, bei dem über 30 Einzelhändler ihre Ladenflächen durch die Integration von QR-Codes erweitern und Kunden auch außerhalb der Ladenschlusszeiten mit ihren Produktangeboten ansprechen. Kürzlich integrierte der Limousinen-Dienst UBER PayPal als Bezahlmethode, um seinen Kundenstamm durch das Angebot einer bargeldlosen Bezahlmöglichkeit auszubauen. Die Mobile-Payment-Lösung 'Check-In' wird bereits erfolgreich in den USA und UK getestet. „Wir wollen ganz klar eine Vorreiterrolle beim mobilen Bezahlen mit dem Smartphone einnehmen“, sagt Keese.

Ein neues Kauferlebnis am Rosenthaler Platz

Die Gastronomie profitiert vom Einsatz der 'Check-In'-Lösung: Gastronomen können ihre Kunden leichter identifizieren, namentlich begrüßen und die Bezahlung schneller abwickeln als durch den Gebrauch von Bargeld oder EC-Karten.

An dem von PayPal und orderbird initiierten Pilotprojekt beteiligen sich insgesamt zehn Cafés und Restaurants rund um den Rosenthaler Platz in Berlin Mitte. Mit dabei: Das Café Du Bonheur, die Vinothek hosskost Berlin, das Café Schoenschmecker Deli im Hotel Schoenhouse Apartments, der Sushi Store Maki, das bio-vegetarische Imbisslokal momos, der Deli Mogg & Melzer, die Nudel-Bar Noodeli, die Buchhandlung mit integriertem Café ocelot und das Café The Barn und die dazugehörige The Barn Roastery.

Die Funktionalität des orderbird-Kassensystems zusammen mit der Nutzer-Freundlichkeit der PayPal App erlaubt es Gastronomen, auf eine völlig neue Art und Weise mit ihren Kunden zu interagieren.

Jakob Schreyer, CEO von orderbird: „Bisher scheitert die Verbraucherakzeptanz vom Mobile Payment im stationären Handel an der fehlenden Integration in die Kassensysteme am Point of Sale. Mit der neuen Entwicklung zeigen wir, wie einfach das Bezahlen mit PayPal Check-In sein kann – für Gastronomen und für Gäste. Ich persönlich bin überzeugt, je höher das Serviceangebot und der Mehrwert für den Kunden sind, desto stärker wird Mobile Payment im Handel genutzt.“

Stimmen der teilnehmenden Händler

„Unser Erfolg basiert auch und vor allem auf unserem Engagement für exzellenten Kundenservice. Die PayPal Mobile App macht das jetzt noch leichter. Wenn ein Kunde darüber eincheckt, sehen wir sein Foto auf unserem orderbird POS-System und können ihn namentlich begrüßen. Diese neue Dimension von Service schafft Loyalität und Vertrauen“, sagt Frithjof Klepp, Geschäftsführer vom ocelot, not just another bookstore.

„Uns als Gastronomen bietet das neue System von PayPal und orderbird zahlreiche praktische Vorteile: Wir haben viele internationale Kunden, die bevorzugt bargeldlos zahlen möchten und sehr aufgeschlossen gegenüber neuen Lösungen sind. Mit „Check-In“ können wir unseren Kunden einem tollen Mehrwert bieten. Und das Beste, keine Servicekraft muss mehr fürchten, beim Abrechnen den Überblick zu verlieren.“, ergänzt Nils Reimann von MAKI | rolls to go.

orderbird ist mehrfach ausgezeichneter Anbieter für iPad-Kassensystem in der Gastronomie. Die orderbird AG wurde 2011 von Jakob Schreyer, Bastian Schmidtke und Patrick Brienen mit dem Ziel gegründet, eine Kassenlösung anzubieten, die erschwinglich und intuitiv ist und sich den Bedürfnissen der modernen Gastronomie anpasst. Derzeit sind 45 Mitarbeiter am Standort Berlin für das schnell wachsende Unternehmen im Einsatz. Mit über 23.000 Downloads in Apples App-Store und über 1.600 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Restaurants, Cafés, Bars, Clubs, Eisdielen und Biergärten – zählt orderbird POS zu den beliebtesten Kassensystemanwendungen in der Gastronomiebranche.

Über die PayPal Deutschland GmbH

PayPal ist der schnellere, sicherere Weg für Online-Bezahlvorgänge - mobil ebenso wie im Geschäft. Der Service ermöglicht es den Kunden, Geld auf einfache Weise zu transferieren, ohne dabei sensible Informationen preisgeben zu müssen. Sie können flexibel wählen, ob sie per Bankeinzug oder Kreditkarte zahlen möchten. Mit 137 Millionen aktiven Kundenkonten in 193 Märkten und 26 Währungen ermöglicht PayPal einen globalen Handel und verwaltet bis zu acht Millionen Zahlungen jeden Tag. PayPal hilft den Verbrauchern, ihre Zahlungen jederzeit, an jedem Ort und auf jede Art und Weise durchzuführen. Das macht PayPal zur treibenden Kraft für das Wachstum des mobilen Handels - für das Jahr 2013 wird die Abwicklung mobiler Zahlungen in Höhe von 20 Milliarden Dollar erwartet. PayPal ist ein Unternehmen von eBay Inc. und trug im Jahr 2012 rund 40 Prozent zu den Einnahmen von eBay bei. Der Hauptsitz von PayPal ist in San Jose, Kalifornien, die zentrale internationale Niederlassung befindet sich in Singapur.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf dem Presseportal von PayPal unter https://www.paypal.de/presse/.





Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Special Discounts on Select B2C E-Commerce and Online Payments Reports from yStats.com

, E-Commerce, yStats.com GmbH & Co. KG

The yStats.com research team has been monitoring the B2C E-Commerce and Online Payment market worldwide for over 10 years to produce insightful...

Elektrogeräte Rücknahme – Informationspflichten für Online- und Einzelhändler beachten!

, E-Commerce, take-e-way GmbH

Jeder von der Elektroaltgeräte Rücknahmepflicht betroffene Händler muss über seine zukünftigen Rückgabemöglichkeite­n ab dem 25. Juli 2016, zum...

Revisionssichere Rechnungslegung mit PDF e-Invoice

, E-Commerce, EDITEL Austria GmbH

PDF-Rechnungen sind besonders für Unternehmen geeignet, die eine hohe Anzahl von Rechnungen an viele Kleinkunden legen. Druck, Kuvertierung und...

Disclaimer