Die neue Version des pigmentierten InkJet Druckers JET3pi bietet mehr Möglichkeiten bei der Druckdarstellung

(PresseBox) (Tuttlingen, ) Der JET3pi mit 70µ Düse erweitert die umfangreiche Angebotspalette der InkJet-Geräte aus dem Hause LEIBINGER. Damit sind den Anwendungsmöglichkeiten keine Grenzen mehr gesetzt.

Diese neue Geräte-Variante des JET3pi eignet sich vor allem für den Druck von sehr großen Buchstaben mit einem sehr hohen Kontrast zwischen Produkt und Aufdruck. Durch die 70µ Düse und einer speziellen Geometrie der Ablenkplatten im Schreibkopf des JET3pi wird eine größere Auslenkung der einzelnen Tintentropfen erreicht; damit können Schrifthöhen bis zu ca. 15 mm erzeugt werden.

Die Einsatzbereiche des JET3pi erweitern sich mit der 70µ Düse auch auf poröse und stark saugende Produkte, bei denen ein erhöhter Tintenauftrag notwendig ist. Die dickeren Tropfen, die durch die 70µ Düse entstehen und die Verwendung von pigmentierten Tinten führen zu einem starken Kontrast zwischen Produktoberfläche und Aufdruck.

Der automatische LEIBINGER Düsenverschluss gewährleistet auch beim JET3pi den sofortigen Druckstart ohne Spülvorgänge und Reinigungsarbeit. Beim Ausschalten des Druckers wird die Düse durch das Fängerrohr luftdicht verschlossen und bildet einen geschlossenen Tintenkreislauf. Dieses Verfahren verhindert auch bei langen Stillstandszeiten ein Eintrocknen der Tinte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.