Energieeffiziente Sanierung im Denkmalschutz

Passivhaus Institut Partner im EU-Forschungsprojekt

(PresseBox) (Darmstadt/Innsbruck, ) Energieeffizienz und Denkmalschutz: Wie passt das zusammen? Das Passivhaus Institut beteiligt sich am neuen europäischen Forschungs- Projekt "Energieeffiziente denkmalgerechte Sanierung europäischen Kulturerbes (3ENCULT)". Die Möglichkeiten energieeffizienter Sanierung in Objekten unter Denkmalschutz werden an acht europaweit verteilte Projekte wissenschaftlich untersucht.

Startschuss war im Oktober in Innsbruck.

Universitäten und Forschungseinrichtungen, Beratungsinstitute, Gemeinden und Produkthersteller aus 11 EU-Ländern übernehmen Aufgaben in den Bereichen Forschung, Bestandsaufnahme, denkmalangepasste Energieeffizienzlösungen, Produktentwicklung sowie Qualitätssicherung bei Planung und Ausführung. Ein speziell entwickeltes Messkonzept soll ermöglichen, an einzelnen historischen Gebäuden aus verschiedenen Epochen und Nutzungen, Erkenntnisse hinsichtlich der Energiebilanz, Komfort, Nutzerfreundlichkeit und des Verhaltens der Bauteile zu gewinnen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.