Owlient: Aktives Community-Management ist ein Erfolgsfaktor

(PresseBox) (Paris, ) Der französische Browsergame-Anbieter Owlient führt den Erfolg seiner Online-Games maßgeblich auf das aktive Community-Management zurück. Owlient beschäftigt dabei eigene Community-Manager, die für die Betreuung der Spielergemeinde verantwortlich sind. Im Zuge des weiteren Ausbaus seines Community-Managements führt Owlient aktuell weltweit User-Events durch, die von den Community-Managern moderiert werden.

Das Aufgabenspektrum der Community-Manager bei Owlient umfasst sowohl strategische als auch operative Aspekte und reicht von der Kundenbetreuung in allen Fragen rund um die Online-Spiele bis hin zur Einrichtung, Pflege und Aktualisierung von Kommunikationsportalen. Der Community-Manager fungiert dabei quasi als Bindeglied zwischen dem Spiele-Entwickler und den Usern.

Im operativen Umfeld ist der Community-Manager nicht nur für die konkrete Betreuung der User - zum Beispiel als Ansprechpartner in Foren - verantwortlich, sondern generell für die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des gesamten Plattform-Betriebs. Und das betrifft technische Fragen und inhaltliche Probleme ebenso wie rechtliche Aspekte.

Eine zentrale Rolle des Community-Managers bei Owlient ist dabei das Aufgreifen der Spieler-Ideen, auf deren Basis Owlient seine Spiele-Plattformen kontinuierlich aktualisiert und erweitert. Frédéric Cremer, Vice President Operations bei Owlient, betont: "Unser Ziel ist es, die User an der Weiterentwicklung der Spiele zu beteiligen. Wir analysieren ihre Verbesserungsvorschläge und lassen sie dann zum Teil in die weitere Optimierung unserer Spiele einfließen. Das kann sowohl das Design und die Funktionalität als auch die Integration neuer Features betreffen. Die hohe Aktivität unserer User-Gemeinde zeigt sich zum Beispiel schon daran, dass beim Spiel Howrse in Deutschland seit dem Launch Ende 2007 Tausende von Vorschlägen eingereicht wurden. Viele Ideen wurden von Owlient auch umgesetzt."

Im Zuge einer weiteren Förderung des Dialogs mit seinen Online-Gamern richtet Owlient aktuell User-Events in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA aus. Owlient möchte mit den neuen User-Treffen seinen Spielern eine weitere Gelegenheit bieten, sich auszutauschen und ihre Ideen oder Verbesserungsvorschläge zu präsentieren.

Cremer erklärt: "Unser Ansatz ist, dass bei jedem Start unserer Browsergames im Web auch ein Community-Management und Kundensupport in der jeweiligen Landessprache zur Verfügung stehen. Community-Management ist für uns dabei deutlich mehr als nur die Moderation eines Forums oder User-Support. Für uns ist es eine zentrale Aufgabe des Community-Managers, dass er genau auf das Feedback der User achtet, damit wir die Spiele weiter optimieren können. Und wir können als dynamisches Unternehmen mit kurzen Entscheidungswegen und einer schlagkräftigen Entwickler-Truppe diese neuen Ideen auch unmittelbar aufgreifen und schnell umsetzen - das unterscheidet uns auch von den meisten anderen Browsergame-Anbietern."

Owlient SA

Auf Basis des Konzeptes "Passion Games" entwickelt und vertreibt das 2005 gegründete Unternehmen Owlient mit Hauptsitz in Paris und rund 40 Mitarbeitern Internet-Spiele und -Services rund um das Thema Hobby. Das erste Spiel, Howrse, das Owlient auf den Markt gebracht hat, richtet sich an Pferdeliebhaber. Das Spiel ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch verfügbar. Neuestes Online-Game von Owlient in Deutschland ist Babydow, ein Spiel, in dem es um die Betreuung von Babys und Kleinkindern von der Geburt bis zur Einschulung geht. Auf den Spiele-Plattformen sind inzwischen mehr als 15 Millionen User in weltweit 15 Ländern registriert. Rund 70 Prozent seines Umsatzes realisiert das französische Unternehmen im Ausland. Aufbauend auf dem bisherigen Unternehmenserfolg werden weitere Spiele und Services konzipiert und auf den Markt gebracht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.