Uni Magdeburg hat effizientesten Supercomputer Europas

Hochleistungsrechner schafft acht Billionen Rechenoperationen pro Sekunde

(PresseBox) (Magdeburg, ) Im Universitätsrechenzentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist der effizienteste Supercomputer Europas installiert worden. Der Hochleistungsrechner SiCortex 5832 mit der europaweit höchsten Energie- und Leistungseffizienz wird künftig u.a. für hochkomplexe physikalische Forschungen eingesetzt werden.

Der Rechner ist nicht, wie viele Hochleistungscomputer, ein Cluster von vielen kleinen Servern, sondern besitzt mit 4 Terabyte Hauptspeicher die Rechenkraft von 1000 Personalcomputern. Die theoretische Spitzengeschwindigkeit beträgt 8 TeraFlops, damit bewältigt der Computer acht Billionen Rechenoperationen pro Sekunde. Der Stromverbrauch bei höchster Rechenleistung beträgt 20 Kilowatt, rund ein Drittel weniger als vergleichbare Rechner.

Mit dem Supercomputer können u.a. Verfahrenstechniker durch Simulationen die Entstehung hochkomplexer Strömungen in Turbomaschinen untersuchen oder Verbrennungsvorgänge optimieren, um die Schadstoffemission zu senken. In der medizinischen Diagnostik ist es mit dem Rechner möglich, z. B. Blutströmungen im Gehirn zu berechnen und effiziente Behandlungsmethoden zu entwickeln.

Der Hochleistungsrechner kostet 750.000 Euro und wurde zu gleichen Teilen von Bund und Land finanziert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.