Generationen im Hörsaal der Uni Magdeburg im Kontakt

Dekan hält Eröffnungsvorlesung für Seniorenstudium "Studieren ab 50"

(PresseBox) (Magdeburg, ) Mit dem Beginn des Sommersemesters 2009 beginnt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wieder das Seniorenstudium "Studieren ab 50". Mit diesem Angebot bietet die OVGU passgenaue Weiterbildung für interessierte ältere Bürgerinnen und Bürger, die sich für Wissenschaft und Forschung interessieren und ihr Wissen auf einzelnen Gebieten vertiefen möchten. Die über 200 Studienangebote und Lehrveranstaltungen berücksichtigen die Bedürfnisse älterer Erwachsener. Eine besondere Chance für Teilnehmer dieses Studiums liegt auch darin, generationsübergreifend mit jungen Studierenden zusammenzuarbeiten und Gedanken und Erfahrungen zu beiderseitigem Nutzen auszutauschen.

Am 19. März 2009 findet für das Seniorenstudium 2009 die Eröffnungsveranstaltung statt. Den wissenschaftlichen Vortrag hält der Dekan der Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften Prof. Dr. phil. habil. Winfried Marotzki.

Was: Eröffnungsvorlesung des Seniorenstudiums "Studieren ab 50" an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Wann: 19. März 2009, 10.00 Uhr
Wo: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Universitätsplatz 2, 39106 Magdeburg, Gebäude 26, Hörsaal 1 (Gegenüber der Universitätsbibliothek)

Im vergangenen Wintersemester 2008/09 studierten rund 500 eingeschriebene Gasthörer an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Besonderes Interesse fanden Themen der Regionalgeschichte, Kulturwissenschaften, Politikwissenschaft und Sozialwissenschaften. Von den Gasthörern wurden erstmals eigene Forschungsprojekte bearbeitet. So u.a. ein Zeitzeugenprojekt, wo es um biographische Arbeit zum Thema "Ende des II. Weltkriegs und persönlich Erlebtes" ging.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.