Forschungswerkstatt für Nachwuchswissenschaftler der Sozial- und Bildungsforschung

Bundesweiter Workshop zur qualitativen Bildungs- und Sozialforschung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

(PresseBox) (Magdeburg, ) Bereits zum 14. Mal richtet das Zentrum für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung (ZSM): Gesundheit - Profession - Medien seinen bundesweiten Workshop zur qualitativen Bildungs- und Sozialforschung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) aus. Vom 04. und 05. Februar 2011 haben insbesondere Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die sich auf ihre Qualifikationsarbeit vorbereiten, die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte in den Arbeitsgruppen des Workshops zu präsentieren und diese zur Diskussion zu stellen.

Noch bis zum 15. November 2010 können sich Forscherinnen und Forscher anmelden, die eigenes Material in die Werkstätten einbringen möchten. Ausführliche Informationen zum Workshop, den geplanten Arbeitsgruppen, den Anmeldungsmodalitäten sowie zum Tagungsablauf und -ort sind auf der Homepage des Zentrums für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung (ZSM) unter www.ovgu.de/zsm/ zu finden.

Ergänzend zu den immer zahlreicher werdenden Publikationen zu qualitativen Forschungsmethoden, bietet der Workshop insbesondere Doktoranden, Habilitanden und wissenschaftlichen Mitarbeitern ein Forum, in dem sie unter fachlich kompetenter Anleitung durch bundesweit anerkannte Forscher am eigenen oder an fremdem Datenmaterial aus aktuellen Projekten arbeiten können. Dabei stehen vor allem methodologische und methodische Fragestellungen der jeweiligen Forschungsprojekte im Vordergrund. Es werden, wie in den zurückliegenden Jahren, ca. 400 Forscherinnen und Forscher aus dem gesamten Bundesgebiet und den europäischen Nachbarländern erwartet, die in 15 verschiedenen Arbeitsgruppen gemeinsam mit namhaften und erfahrenen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen am Material von 60 individuellen Forschungsprojekten arbeiten, voneinander lernen und sich austauschen.

Im Laufe der vergangenen dreizehn Jahre hat sich der von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Magdeburger Methodenworkshop zu einer bundesweit bekannten und international frequentierten Forschungswerkstatt entwickelt, zu der beispielsweise im letzten Jahr Nachwuchswissenschaftler aus Österreich, der Schweiz, der Ukraine und Polen angereist waren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.