Dekanin der Universität wechselt in Landesregierung Sachsen-Anhalts

Rektor der Universität Magdeburg gratuliert Prof. Birgitta Wolff zur Ernennung zur Landeskultusministerin

(PresseBox) (Magdeburg, ) Die Wirtschaftswissenschaftlerin und Dekanin Prof. Birgitta Wolff wechselt mit der Ernennung zur Kultusministerin Sachsen-Anhalts von der Otto-von-Guericke-Universität (OVGU) in die Landesregierung. Sie wird ihr Amt am 1. Juni 2010 antreten. Die Wahl eines Nachfolgers im Dekanat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Magdeburg wird am kommenden Mittwoch erfolgen.

"Frau Kollegin Wolff bringt für diesen Auftrag beste Voraussetzungen mit. Sie ist seit Jahren eines der profiliertesten Mitglieder der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, der sie in den letzten Jahren als Dekanin vorstand. Das Programm des Studiengangs International Management trägt in ganz besonderer Weise ihre Handschrift", so der Rektor der OVGU, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann. "Mit ihrem kooperativen Führungsstil versteht Frau Wolff es ausgezeichnet, Mitarbeiter und Studierende zu motivieren. Diese Fähigkeiten wird sie mit Sicherheit auch in ihrem neuen Amt zur Geltung bringen. Wir wünschen ihr für die neuen verantwortungsvollen Aufgaben viel Glück und Erfolg!".

Ob es ein Abschied auf Dauer ist, werde sich zeigen, so Wolff. " Die Tatsache, dass eine Rückkehroption besteht, hat mir die Zusage an den Ministerpräsidenten sehr viel leichter gemacht. Hier waren Gespräche mit Rektor Pollmann und dem Kollegen Paqué sehr hilfreich. Es ist ja nicht das erste Mal, dass jemand von unserer Uni ein derartiges Angebot aus der Politik erhält."

Prof. Birgitta Wolff ist im Jahr 2000 auf den Lehrstuhl für Internationales Management der Universität Magdeburg berufen worden und seit 2008 zum wiederholten Male Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft. Die Wahl eines Nachfolgers im Dekanat wird am kommenden Mittwoch erfolgen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.