Infraroter Kraftprotz - kleine Fläche mit viel Leistung

OSRAM's infrarote Power TOPLED in Stack-Chiptechnologie

(PresseBox) (Regensburg, ) Die Power TOPLED SFH4250S von OSRAM Opto Semiconductors liefert fast doppelt so viel infrarotes Licht wie das Standardbauteil SFH4250. Im Dauerbetrieb erreicht die neue IR-LED bei 70 mA Betriebsstrom etwa 22 mW/sr Strahlstärke und 70 mW optische Leistung. Mit seiner hohen Strahldichte aus kleiner Fläche ermöglicht das Bauteil sehr kompakte Beleuchtungseinheiten. Die hocheffizienten IR-LED erzielen zudem in bestehenden Designs höhere Reichweiten - davon profitieren zum Beispiel 3D-TV Geräte.

OSRAM Opto Semiconductors konnte diese drastische Leistungssteigerung dank seiner Stack-Technologie für Dünnfilmchips realisieren. Vor einem Jahr für großflächige Chips von 1 mm2 eingeführt, verfügen Stack-Chips über die Serienschaltung von zwei statt einem p-n Übergang und liefern fast doppelt soviel optische Leistung. Für die SFH4250S wurde die einzigartige Technologie auf Chips mit 300 ?m Kantenlänge übertragen. "Mit dieser Kombination aus bewährtem Chipdesign und Standard-Gehäusen können unsere Kunden ein erweitertes Portfolio an leistungsstarken Emittern nutzen, ohne ihre Designs zu ändern" betont Harald Feltges, Marketing Manager für Infrarot-Bauelemente bei OSRAM Opto Semiconductors. Die neue Stack-Power TOPLED erlaubt einen Pulsbetrieb bis zu 1 A Betriebsstrom und erreicht dabei 220 mW/sr Strahlstärke und 700 mW Ausgangsleistung.

Von dem neuen Bauteil profitieren vor allem Anwendungen, in denen kompakte Beleuchtungseinheiten größere Bereiche mit infrarotem Licht ausleuchten. Ein aktuelles Beispiel sind 3D-TV Geräte. Hierbei wird die Synchronisation zwischen den Shutterbrillen und dem TV-Bild von leistungsstarken IR Emittern übernommen, die den Raum vor dem Fernseher auf bis zu 7 m Entfernung ausleuchten. "Die neue Stack-Power TOPLED reduziert die Zahl der IR-LED pro Gerät auf fast die Hälfte bzw. verbessert die Reichweite eines existierenden Designs." freut sich Feltges.

Mit 850 nm Wellenlänge ist das emittierte Licht der SFH4250S für den Menschen unsichtbar und stört auch die Fernbedienung nicht, die bei etwa 950 nm arbeitet. Auch viele Computerspiele setzen auf 3D-Technik und profitieren so von den neuen IR-Emittern. Vorteile bietet die aktuelle Leistungssteigerung ebenso für Sicherheitssysteme im Automobilbereich, allen voran die Beifahrerüberwachung für die Airbagaktivierung und Beobachtungssysteme zur Früherkennung von Müdigkeit beim Fahrern (Drowsy-Driver System).

Die Stack-Technologie für Dünnfilmchips hat sich in zahlreichen Anwendungen - von Nachtsichteinheiten in Fahrzeugen bis hin zu Sensoren in mobilen Endgeräten bewährt. Letztere profitieren vor allem von der guten Effizienz der Stack-Chips. OSRAM Opto Semiconductors baut mit der Ausweitung der Stack-Technologie auf die Power TOPLED-Baureihe seine Vormachtstellung im Bereich leistungsstarker IR-Emitter weiter aus. Die neue Power TOPLED SFH 4250S ist ab sofort verfügbar.

Dank der hocheffizienten Stack-Technologie für Dünnfilmchips bringt die infrarote Power TOPLED SFH4250S knapp doppelt soviel Leistung wie bisher und ermöglicht zum Beispiel höhere Reichweiten für 3D-TV Geräte.

Osram Opto Semiconductors GmbH

OSRAM gehört zum Sektor Industry von Siemens und ist einer der beiden führenden Lichthersteller der Welt. Die Tochtergesellschaft OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg, Deutschland, bietet ihren Kunden Lösungen in den Bereichen Beleuchtung, Sensorik und Visualisierung, die auf Halbleitertechnologie basieren. Die Fertigung von OSRAM Opto Semiconductors befindet sich in Regensburg (Deutschland) sowie Penang (Malaysia), der Firmensitz der Nordamerika-Zentrale in Sunnyvale (USA) sowie das Asien Headquarter in Hongkong. OSRAM Opto Semiconductors verfügt zudem über eine weltweite Vertriebspräsenz. Mehr Informationen unter www.osram-os.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.