SAN Speed at LAN Prices - OSL mit Block I/O over Ethernet-Technologie auf der SNW Europe

(PresseBox) (Schöneiche/Berlin, ) Im letzten Jahr noch als Studie vorgestellt, präsentiert OSL auf der diesjährigen SNW Europe am 26. und 27. Oktober in Frankfurt am Main das Block I/O over Ethernet-Protokoll RSIO als Technologie, die für den herausfordernden Einsatz in kommerziellen und wissenschaftlichen Rechenzentren bereit ist. Ganz neu ist die Verfügbarkeit für Linux - neben der primären Entwicklungsplattform Oracle Solaris die zweite Betriebssystemfamilie, für die RSIO verfügbar ist.

In professionellen Rechenzentren kommt nur allzu oft der Wunsch nach einer Speicheranbindung mit Block I/O auf. Preislich attraktive und mit Standard-LAN-Komponenten nutzbare IP-Storage-Ansätze wie iSCSI oder NFS konnten bisher die Anforderungen von RZ-Anwendern nicht in jedem Fall überzeugend bedienen. FCoE setzt eine neue Generation von aktiven LAN-Komponenten und zumeist auch entsprechender Verkabelung voraus, was den Preisvorteil der IP-basierten Speicheranbindung möglicherweise obsolet macht. RSIO schließt diese Lücke und bietet in Verbindung mit Standard-Ethernet-Technologie skalier- und parallelisierbares Storage Networking, das nicht nur mit den erzielbaren Durchsätzen, sondern auch mit den integrierten Verfügbarkeitseigenschaften höchsten Anforderungen gerecht wird. Darüber hinaus sind im Design funktionale Erweiterungen wie HV, applikationsorientiertes Speichermanagement oder Datenspiegelung vorgesehen. Diese Dienste können quasi direkt aus dem Netzwerkkabel heraus zur Verfügung gestellt werden.

Auf der SNW Europe wird OSL in sogenannten Hands-on Labs erstmals Besuchern die Möglichkeit geben, RSIO direkt am System auszuprobieren. Hintergründe und weitere Details zur Technologie kann man am Messestand der OSL in Erfahrung bringen. Über konzeptionelle Aspekte und Einsatzmöglichkeiten informiert OSL-Chefentwickler Bert Miemietz in seinem "Educational Hot-topic"-Vortrag. Jürgen Roos, Senior Infrastructure Engineer bei der Commerzbank AG, gibt in einer "Customer Case Study"-Präsentation Erfahrungen mit der bewährten Softwarelösung für Speichervirtualisierung und Hochverfügbarkeit OSL Storage Cluster 3.1 im absoluten Highend-Umfeld wieder.

OSL lädt alle interessierten IT-Experten ein, kostenfrei an der SNW Europe 2010 teilzunehmen. Dazu ist lediglich eine Registrierung auf der offiziellen Konferenz-Homepage http://www.snweurope.net/register.php mit dem Promocode S1410 notwendig.

OSL Gesellschaft für offene Systemlösungen mbH

Die 2002 gegründete OSL Gesellschaft für offene Systemlösungen mbH liefert Speichervirtualisierung und skalierbare Clustertechnologie in perfekter Symbiose und erschließt damit einem stetig wachsenden Anwenderkreis völlig neue Möglichkeiten. Die innovative Technologie - made by OSL - beeindruckt zugleich mit einfacher Handhabung.

Eine strikte Fokussierung auf die Bedürfnisse professioneller IT-Anwender und die Einbeziehung langjähriger Erfahrungen reduzieren die Komplexität von Shared Storage-, SAN- und Cluster-Umgebungen. Als eines der wenigen deutschen Technologie- und Entwicklungsunternehmen für Storage- und Clusterlösungen kann OSL speziell für Kunden in Europa kurze Wege zu Anwendern und Systemhäusern garantieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.