BRITA Waterfilter Systems verbessert die Kundenbetreuung

ORBIS AG implementiert CRM-System

(PresseBox) (Saarbrücken, ) BRITA Water Filter Systems Ltd., Bicester/ Großbritannien (BRITA UK), eine 100prozentige Tochter der BRITA GmbH, Taunusstein, hat in ihrer Division "Professional Products" SAP CRM eingeführt, um auf Basis einer zukunftssicheren Lösung insbesondere die Serviceprozesse ganzheitlich abzubilden und die Kundenbetreuung zu verbessern.

Im Bereich "Managed Enduser Business" bei BRITA UK werden die Kundenverträge verwaltet und der Austausch der BRITA Filter gesteuert. Bisher wurde das Service-Geschäft mit einer Datenbank basierten Individualsoftware abgewickelt, die an die lokalen ERP- und Reporting-Systeme angeschlossen war und extern betreut wurde. Die in die Jahre gekommene Individualsoftware war jedoch zunehmend schwieriger zu warten und zu erweitern. Da auch für BRITA UK mittelfristig die Ablösung der bestehenden ERP-Software durch SAP ERP geplant ist, war SAP CRM mit einer Anbindung zunächst an das vorhandene ERP-System die erste Wahl. Bereits in der Planungs- und Entwicklungsphase wurde die zukünftige SAP ERP-Integration berücksichtigt. So werden z. B. schon heute Produktstammdaten über das zentrale SAP ERP der BRITA GmbH mit dem SAP CRM für BRITA UK synchronisiert.

"Implementierungspartner war das Beratungshaus ORBIS AG, denn das Unternehmen ist seit langem im Umfeld von SAP CRM professionell unterwegs und hat darüber hinaus enge Beziehungen zu SAP", erklärte Dr. Frank Nittka, Leiter IT der BRITA GmbH. "Den Ausschlag für die Entscheidung zugunsten der SAP CRM-Lösung gab neben den umfassenden Funktionalitäten der Software auch die Unternehmens IT-Strategie einer einheitlichen, gruppenweiten SAP Plattform."

Für BRITA UK ergaben sich mit dem neuen CRM-System seit März diesen Jahres Verbesserungen vor allem in der Benutzerschnittstelle und der Prozessunterstützung. Durch die vollständige Integration unter anderem von Auftragserfassung, Lagerhaltung und Service konnten die Abläufe gemeinsam mit den externen Partnern transparenter gestaltet und beschleunigt werden. Bei den Anwendern hoch geschätzt ist die sogenannte iBase - eine Übersicht, die für eine Örtlichkeit (z. B. Flughafen Heathrow) alle installierten Produkte und deren Status mittels Farbcode hierarchisch darstellt und aus der sich zugehörige Service-Prozesse direkt anstoßen lassen.

Mit der Einführung von SAP ERP bei BRITA Waterfilters Systems in voraussichtlich zwei Jahren wird die vollständige Integration der CRM-Lösung in das gruppenweite ERP-System abgeschlossen.

Über BRITA

Mit einem Umsatz von 282,8 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2009 und rund 960 Mitarbeitern ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in ihrem Segment, der Trinkwasseroptimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA - in vielen Ländern ein Synonym für den Tischwasserfilter - hat eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein (bei Wiesbaden) ist durch Tochtergesellschaften, Vertriebs- und Industriepartner sowie ein Joint Venture in über 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten und betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und Indien (Joint Venture). Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tischwasserfilters für den Haushalt innovative Trinkwasserfilter für den privaten und gewerblichen Gebrauch. Weitere Informationen: www.brita.net.

ORBIS AG

Als international tätiges Business Consulting-Unternehmen berät die ORBIS AG internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen beim Entwurf ihrer IT-Strategie sowie bei der Systemauswahl. Dazu gehört auch die Unterstützung bei der Optimierung von Geschäftsprozessen, bei der Systemimplementierung und bei der Systemintegration. Für viele der international operierenden Kunden ist ORBIS zudem ein erfahrener Partner für die Durchführung weltweiter Rollouts ihrer ERP-Lösungen und Prozesse. Darüber hinaus bietet die ORBIS AG eigenentwickelte Software in den Bereichen eLearning und Business Intelligence sowie zahlreiche Add-Ons auf Basis von SAP und Microsoft.

Die Kernkompetenzen umfassen klassisches Enterprise Ressource Planning (ERP), Supply Chain Management (SCM), Logistik (LES/SCE), Customer Relationship Management (CRM), Business Intelligence (BI) und Product Lifecycle Management (PLM). Der Branchenfokus liegt auf der Fertigungsindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Automobilzuliefer- und Konsumgüterindustrie sowie dem Handel. Im Jahr 1986 gegründet, ist ORBIS seit 2000 börsennotiert.

ORBIS unterhält Niederlassungen in Saarbrücken, Bielefeld, Hamburg, München und Essen. Weitere internationale Standorte sind Cham (Schweiz), Paris, Straßburg, Washington D.C. und Shanghai. Zu den langjährigen Kunden zählen unter anderem die Behr-Gruppe, Eberspächer, Hager Group, Hörmann KG, hülsta, HYDAC International, Jungheinrich, KSB AG, Linde Hydraulics, Paul Hartmann AG, Pilz, Rittal, SaarGummi, Schott AG, Trelleborg Automotive AVS, Villeroy & Boch, Wagner Tiefkühlprodukte sowie der ZF-Konzern.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.