Open Source Experten diskutieren auf der BEAWorld 2005 in Prag "Blended Application Development"

Wie lassen sich Open Source Frameworks mit kommerziellen Anwendungen verknüpfen, um eine hochwertige Entwicklungsumgebung aufzubauen und SOA zu vereinfachen?

(PresseBox) (Prag, ) Führende Vertreter der Open Source Gemeinschaft treffen sich auf der BEAWorld in Prag um über Open Source zu diskutieren. BEA Systems veranstaltet hierzu auch eine Reihe von Entwickler-Sessions und unterstreicht damit sein Engagement für die Open Source Community.

Die Teilnehmer der diesjährigen SOA-Konferenz BEAWorld von BEA Systems können ihre Fragen direkt an die Experten im Fachforum stellen. Zu diesen gehören:
* Naci Dai, Mitglied des Web Tool Platform Project Team, PMC und Projektleiter des JST Teilprojekts
* Rod Johnson, der Erfinder von Spring, eine der weltweit führenden Autoritäten im Bereich Java und J2EE Entwicklung
* Eddie O'Neil, Apache Beehive Vice President bei BEA Systems und PMC Präsidium
* Ken Tam, Chief Technology Officer Open Source Strategies bei BEA Systems
* Martin Percival, Senior European Technology Evangelist bei BEA Systems

BEA blickt auf eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit der Open Source Community zurück. Mit der kürzlich bekannt gegebenen Unterstützung für alle wichtigen Open Source Frameworks und dem Kauf von M7, einem Softwareentwicklungsunternehmen für Eclipse-basierte Tools, hat BEA seine Open Source Strategie weiter ausgebaut.

BEAWorld 2005 bietet Strategie Know-how und praktische Anleitungen für Infrastruktursoftware und SOA. Die Konferenz findet vom 18. - 19. Oktober im Prager Hilton Hotel statt. Die Tagung ist eine von sechs weltweiten Veranstaltungen auf der Senior IT Architekten und Entwickler, aber auch IT-Manager, Systemarchitekturen kennen lernen, mit denen sich Geschäftsanwendungen flexibler aufbauen lassen. Technische Sessions werden zu folgenden Themen angeboten:
* BEA WebLogic Workshop 9.0 Technology Preview
* Eclipse Web Tool Platform Overview
* Struts, Pageflows und Controls: Verwendung von Apache Beehive 1.0
Nähere Informationen zu BEAWorld 2005 und zur Online-Anmeldung unter .

"Enterprise Java ist sehr komplex - Open Source Lösungen vereinfachen oft die Programmierung und bieten zusätzliche Flexibilität", sagt Percival. "BEA setzt auf seine kommerziellen Erfahrungen und auf Innovationen rund um J2EE, SOA, XML, Web Services und Metadaten, um die Partnerschaft mit der Open Source Community weiter auszubauen, Innovationen zu fördern und - vor allem - die Entwicklung zu vereinfachen. BEA ist davon überzeugt, dass Blended Application Development - die Kombination von Open Source Lösungen mit einem kommerziellen Applikationsserver - der richtige Weg ist. Die Verbindung von Open Source Frameworks mit kommerziellen Tools, die entsprechende Enterprise-Funktionen bieten, ist in jeder Hinsicht sehr vorteilhaft. Damit können unsere Kunden die besten Entwicklungsumgebungen aufbauen." "Das Forum bietet Fachwissen aus allen großen Open Source Frameworks - Apache Beehive, Apache XMLBeans, Spring und Eclipse Web Tools Platform", sagt Dai. "Mit BEA WebLogic Workshop können die Anwender Komponenten aus jedem Framework aufbauen oder verbinden und maßgeschneiderte Applikationen entwickeln, die genau die individuellen Anforderungen der jeweiligen Unternehmen erfüllen."

Über BEAWorld
BEAWorld ist eine jährliche Konferenz über Infrastruktur Software und die zugrundeliegenden Technologien. Die Veranstaltung bietet Hintergrundinformationen zu geschäftsentscheidenden Prozessen, praktische Anleitungen, Best Practice Strategien und die Möglichkeit zum Austausch mit Experten, führenden Anwendern und Visionären.

Oracle Deutschland GmbH

BEA Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS) ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktur-Software. Informationen, wie BEA Kunden dazu verhilft, ihr Geschäft zu transformieren und ein Liquid Enterprise(TM) aufzubauen, finden Sie unter http://de.bea.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.