BEA erweitert Angebot an Intergrationslösungen

Neue Version von WebLogic Integration 8.5 unterstützt Lösungen für komplexe Integrationsumgebungen in Unternehmen

(PresseBox) (München/Dornach, ) In der neuen Version von WebLogic Integration 8.5 präsentiert BEA Systems enorme Verbesserungen in den Bereichen Business Process Automation (BPA), Business Activity Monitoring (BAM) und Business-to-Business Unterstützung. Mit diesem Produktportfolio unterstütz BEA die komplexen Integrationsansprüche von Unternehmen, angefangen von der Anwendungs- und Geschäftsprozessintegration bis hin zur Einbindung von Geschäftspartnern. "Durch die in den vergangenen zwei Jahren in WebLogic Integration 8.5 eingeflossenen Verbesserungen, versetzen wir Unternehmen in die Lage ein noch größeres Spektrum komplexer Integrationsprobleme zu lösen", ist Tony de la Lama, stellvertretender Geschäftsführer und Bereichsleiter für Integrationsprodukte bei BEA Systems überzeugt. "Zusammen mit unseren Partnern ProActivity und Cyclone Commerce haben wir eine erstklassige Produktsuite zusammengestellt, mit deren Hilfe Unternehmen aller Branchen ihre Prozesse stärker aufeinander abstimmen und ihr Firmen Know-how noch besser ausschöpfen können."

BEA WebLogic Integration 8.5 mit verbessertem Business Process Management und Unterstützung des BPEL4WS 1.1-Standards
Mit BEA WebLogic Integration 8.5 wurde die bewährte Lösung um viele Erweiterungen und neue Features ergänzt. Das Ergebnis ist eine hochwertige Lösung für das End-to-End Business Process Management (BPM). Die Verbesserungen decken dabei das gesamte Spektrum prozessbasierter Integration ab: Prozessmanagement, Datentransformation, Konnektivität, Entwicklerproduktivität und Verwaltung. Damit können BPM-Lösungen schneller und leichter entwickelt, implementiert und verwaltet werden. WebLogic Integration 8.5 unterstützt den BPEL4WS 1.1-Standard durch Import und Export. Kunden können somit Geschäftsprozesse in WebLogic Integration 8.5 entwickeln und als BPEL-Prozesse exportieren. Analog können auch BPEL-Prozesse mit anderen Anwendungen entwickelt und in WebLogic Integration 8.5 importiert werden. Hier die wichtigsten Ergänzungen von WebLogic Integration 8.5:

- Verbessertes Prozessmanagement mit Schwerpunkt auf Performance-Steigerungen und neue, von einem Shared Meta-Data Cache gesteuerte, dynamische Prozesse
- 10-fache Geschwindigkeit und verbesserte Datentransformation sowie größere Leistungsfähigkeit bei der dynamischen Transformationsauswahl und der Umwandlung großer Datensets
- Noch mehr native Connectivity, wie etwa bi-direktionale Connectivity-Unterstützung für RDBMS, HTTP, IBM WebSphereMQ und Tibco Rendezvous
- Zeiteinsparungen beim BPM- und Transformations-Design führen zu erhöhter Produktivität der Entwickler
- Verbesserungen in der Verwaltung des Prozess-Monitorings und -Reportings sowie erweiterte Kompatibilität mit HP OpenView und BMC Business Services Management

Neues ProActivity-Release erhöht BPA- und BAM-Fähigkeiten von BEA WebLogic Integration
Die Partnerschaft von BEA und ProActivity bietet Unternehmen eine komplette Lösung für das Business Process Lifecycle Management. ProActivity Process Analysis ermöglicht die Modellierung von Geschäftsprozessen und deren späteren Export in BEA WebLogic Integration zur Implementierung und Ausführung. Mit ProActivity Process BAM können Unternehmen die Geschäftsprozesse überwachen und verwalten. ProActivity Process Analysis v6.1, BEA WebLogic Edition vereinfacht die Modellierung, Analyse und Verteilung von Prozessinformationen im gesamten Unternehmen. Insbesondere durch den Import bestehender Prozessdefinitionen aus Microsoft Visio können Unternehmen ihre bisherigen Investitionen besser nutzen. Darüber hinaus bietet ProActivity Process BAM v6.1 viele neue Features für die erweiterte Überwachung der Ausführung von Geschäftsprozessen in BEA WebLogic Integration. So können Anwender spezielle Vorgänge in laufenden Prozessen auf Geschäftsebene kontrollieren. Dadurch sind sie in der Lage zu erkennen, welche Tasks bereits ausgeführt wurden und welche noch anstehen. Das Hosting von Executive Dashboards in BEA WebLogic Portal wird durch zahlreiche Verbesserungen erleichtert. Dazu zählt in erster Linie die Unterstützung von Standards wie JSR-168 und Web Services für Remote Portlets (WSRP). Zudem können real gemessene Prozessdaten für eine exaktere Simulation von Prozessen durch ProActivity Process Analysis genutzt werden.

Neue Reseller-Partnerschaft mit Cyclone Commerce für B2B Collaborative Commerce im Internet
Durch die Reseller-Partnerschaft mit Cyclone Commerce kann BEA Unternehmen eine breit angelegte Lösung für Collaborative Commerce im B2B-Bereich anbieten. Mit dieser gemeinsamen Lösung können Unternehmen Handelsnetzwerke mit tausenden Geschäftspartnern und einem täglichen Transaktionsvolumen im Wert von mehreren Millionen Euro aufbauen und verwalten. Zudem ermöglicht die Software die Integration von B2B in die Unternehmenssysteme mittels BEA Weblogic Integration. BEA bietet mit Cyclone Interchange, BEA Weblogic, ein B2B-Gateway an, das neben einem in annähernd Echtzeit stattfindenden Dokumentenaustausch auch weitreichende Sicherheitsoptionen, ein komplettes Set an Transports und Protokollen, rollenbasierte Zugriffsrechte, die Synchronisierung von Handelsprofilen, Tracking und Archivierung von Nachrichten sowie ein grafisches Dashboard für die Verwaltung umfasst. Durch eine breite Unterstützung von Protokollen, wie zum Beispiel ebXML, Web Services, AS1, AS2, AS3 und FTP, können Geschäftspartner leicht integriert werden. Cyclone Interchange unterstützt alle wesentlichen Sicherheitsstandards und ermöglicht damit die sichere Kommunikation aller Handelspartner untereinander, unabhängig von ihren Sicherheitssystemen. Daneben bietet es Tools für die Vereinfachung und das Management des Sicherheitsprozesses. Cyclone Interchange ist über JMS und Web Services in BEA WebLogic Integration 8.1 und 8.5 eingebunden und ermöglicht so die Integration aller Partner in die Unternehmensanwendungen. Ebenso wichtig ist die Möglichkeit, die Handels-Community zu erweitern, indem collaborative Geschäftstransaktionen schnell, effizient, zuverlässig und sicher ins Internet verlagert werden. Um dies zu ermöglichen, bietet BEA den Cyclone Interchange: Activator, BEA WebLogic Edition an. Dies ist ein herunterladbarer B2B-Konnektor, der es kleineren Handelspartnern ermöglicht, einer Handelsgemeinschaft unkompliziert beizutreten.

Weitere Informationen zu WebLogic Integration 8.5 und den Reseller-Partnerschaften mit ProActivity und Cyclone Commerce finden Sie unter . Der BEA Education Service veröffentlicht die Zeiten der neuen Schulungskurse für WebLogic Integration 8.5 unter .

Diesen Pressetext finden Sie in digitaler Form unter: .

Oracle Deutschland GmbH

BEA Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS) ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktur-Software. Informationen, wie BEA Kunden dazu verhilft, ihr Geschäft zu transformieren und ein Liquid Enterprise(TM) aufzubauen, finden Sie unter http://de.bea.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.