BEA WebLogic Server 9.0 setzt weiter Performance-Rekorde

Application Server beweist erneut seine Führungsposition bei Effizienz und Geschwindigkeit

(PresseBox) (München-Dornach, ) BEA WebLogic Server 9.0 (WLS) stellte im SPECjAppServer2004 Benchmark auf allen getesteten Chip-Plattformen einen neuen Rekord auf. Die Ergebnisse des Benchmarks zeigen, dass WLS weniger CPUs per JOPS (jAPPServer Operations Per Second) benötigt als jeder andere Application Server. Kunden, die WLS einsetzen, erzielen damit eine Leistungssteigerung bei gleichzeitig sinkenden Gesamtkosten (Total Cost of Ownership).

"BEA hat erneut unter Beweis gestellt, dass WebLogic Server die weltweit schnellste und effizienteste J2EE Plattform-Technologie ist," freut sich Ed Whelan, Director Engineering bei BEA Systems. "WebLogic Server ist nicht nur auf der HP/Intel-Plattform sondern auch auf anderen Plattformen führend."

BEA WebLogic Server 9.0 ist der erste Application Server mit Hot-Swap, bei dem Upgrades im laufenden Betrieb ohne Downtime durchgeführt werden können.
Durch sein erweitertes Web Services Stack bietet WebLogic Server eine Applikations-Infrastruktur für die Erstellung von Services und Java Applikationen, die sich besonders gut für die Implementierung einer zukunftsträchtigen serviceorientierten Architektur (SOA) eignet. WLS ermöglicht darüber hinaus eine "blended" Strategie bei Entwicklung und Deployment und unterstützt so verschiedene Programmiermodelle sowie Open Source Frameworks wie Spring und Apache Beehive. Mit der WLS Verwaltungskonsole können Administratoren "blended" Deployments kontrollieren, konfigurieren und verwalten - selbst Spring Beans und Apache Tomcat.

Die SPECjAppServer2004 Benchmark-Ergebnisse von BEA sind bei den erforderlichen CPUs pro 1.000 JOPS besonders herausragend. IBM Websphere 6.0 erreichte mit 20 Intel Xeon CPUs 1.343,47 JOPS@Standard - also 14,89 CPUs pro 1.000 JOPS. Das sind fast doppelt so viele CPUs als bei WebLogic Server 9.0. Der Java Application Server 8.1 von Sun schafft mit 26 AMD Opteron CPUs
1.201,44 JOPS@Standard - also 21,64 CPUs pro 1.000 JOPS. Oracle und JBoss müssen ihre SPECjAPPServer2004 Benchmarks noch veröffentlichen.

SPECjAppServer2004 ist ein unabhängiger und anerkannter Benchmark von SPEC.
Diese Non-Profit-Organisation etabliert, führt und ergänzt standardisierte Benchmarks. SPECjAPPServer2004 wurde speziell für die Messung der Skalierbarkeit und der Performance von Application Servern entwickelt, die auf der Java 2 Enterprise Edition (J2EE) Technologie basieren.

Oracle Deutschland GmbH

BEA Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS) ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktur-Software. Informationen, wie BEA Kunden dazu verhilft, ihr Geschäft zu transformieren und ein Liquid Enterprise(TM) aufzubauen, finden Sie unter http://de.bea.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.