BEA Systems treibt SOA-Einsatz weiter voran

Über 100 Kunden setzen bereits auf die Vorteile der neuen AquaLogic Produktfamilie von BEA Systems und nutzen die SOA-Führungsrolle und "Think Liquid" Vision des Unternehmens

(PresseBox) (München-Dornach, ) Sechs Monate, nachdem BEA Systems seine Strategie für service-orientierte Architekturen (SOA) bekannt gegeben und die neue Produktfamilie AquaLogic eingeführt hat, entwickelt sich die "Think Liquid" Vision zu einem großen Erfolg: Mehr als 100 Kunden aus unterschiedlichsten Branchen haben AquaLogic Platform von BEA Systems bereits implementiert, die das architektonische Rückrat der "Think Liquid"
Vision bildet. Zu diesen Kunden zählen beispielsweise Deutsche Bank Alex Brown und Pacific Gas & Electric (PG&E).

Kern der "Think Liquid" Vision ist die Veränderung der IT von "Business Silos" und vertikal integrierten "Software Stacks" hin zu horizontal integrierten "Services Networks."

"Im Juni haben wir die Branche zum "Liquid Thinking" aufgefordert, um Service Networks in den Unternehmen zu etablieren, die unerlässlich sind, wenn Unternehmen ihre Produktivität steigern und wettbewerbsfähig bleiben wollen", erklärt Alfred Chuang, Chairman und Chief Executive Officer bei BEA Systems. "Die Resonanz hat unsere größten Erwartungen übertroffen. Mit der Hilfe von BEA und unseren Tuxedo-, WebLogic- und den AquaLogic-Produkten konnten Unternehmen weltweit sehr schnell von ersten SOA-Piloten zu einer komplette SOA-Infrastruktur übergehen."

Mit der neuen AquaLogic User Interaction Produktlinie und den neuen Versionen von AquaLogic Enterprise Security und AquaLogic Service Bus fördert BEA seine SOA-Strategie zusätzlich. Weitere AquaLogic-Produkte werden Anfang 2006 eingeführt. Darüber hinaus hat BEA ein SOA-Zertifizierungsprogramm für IT-Architekten eingeführt.

AquaLogic hilft Unternehmen mit On-the-fly-Konfigurationen, der Konzentration auf Wiederverwendbarkeit und der Erstellung neuer Anwendungen auf sich stets ändernde Bedürfnisse zu reagieren. Es bietet eine offene und unabhängige Plattform für die Entwicklung, den Einsatz, die Verwaltung und die Nutzung einer umfassenden service-orientierten Architektur in heterogenen Umgebungen, wie .Net, Java oder Legacy-Systemen. AquaLogic unterstützt die so genannte "Blended Strategy", die Open Source und kommerzielle Software miteinander kombiniert und so die Produktivität der Entwickler wesentlich steigert.

BEA beweist Führungsposition bei SOA und stellt eine neue Portal-Strategie vor Im Rahmen einer neuen Portal-Strategie stellt BEA Unternehmen eine Business Interaction Platform zur Verfügung, mit der interaktive Portale, integrierte Communities und Composite Applications in einer offenen Umgebung erstellt werden können. Diese Vision ist ein wesentliches Element des Einsatzes einer SOA in Unternehmen und steht für die neue Kategorie von Unternehmenssoftware, die Service Infrastruktur.

Innerhalb der nächsten zwei Jahre plant BEA Teile des WebLogic Portals und der AquaLogic-Produktfamilie zu kombinieren um Portal-Infrastruktur und Application Services und Tools zur Verfügung zu stellen, die in den künftigen Versionen von WebLogic Portal und AquaLogic Interaction genutzt werden können. Diese Strategie ermöglicht schrittweise Upgrades und steigert die Flexibilität mit der Unternehmen diese Portal Services sowohl in Portalprodukten als auch in anderen Webanwendungen gewinnbringend einsetzen können. Diese Portal-Infrastruktur resultiert zum Teil aus der kürzlich erfolgten Akquisition von Plumtree Software, einem Anbieter von Enterprise Portallösungen.

AquaLogic Service Bus 2.1
BEA erleichtert den Wechsel zu einer SOA-Infrastruktur mit dem neuen AquaLogic Service Bus 2.1., der ab Ende Dezember erhältlich ist. AquaLogic Service Bus 2.1 weist eine bessere Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performance auf. Neu ist eine Testkonsole, die das Testen neuer Services und Service-Änderungen vor der Life-Schaltung vereinfacht.
Der Service Bus ist enger als bisher mit der AquaLogic Service Registry verbunden und beschleunigt so die Bereitstellung von Services. Zudem verfügt AquaLogic Service Bus 2.1 durch die Unterstützung von SAML 1.1 über ein verbessertes Security Policy Management und unterstützt den Einsatz in B2B- und EDI-Szenarien durch die Interoperabilität mit Cyclone Interchange.
Schließlich weist der Service Bus erweiterte Monitoring-Ressourcen auf - wie zum Beispiel zusätzliche Alert Metrics und flexiblere Möglichkeiten, Statistiken zu sammeln und zu veranschaulichen.

Weitere Informationen zu den AquaLogic Produkten finden Sie unter www.bea.com/aqualogic .

BEA startet SOA Zertifizierungsprogramm für Architekten Zur Stärkung des SOA-Einsatzes startet BEA ab sofort ein SOA-Zertifizierungsprogramm für Softwarearchitekten in Unternehmen. Dies ist das erste Programm dieser Art und speziell auf Architekten zugeschnitten, die für das Design von Unternehmensanwendungen und -infrastruktur verantwortlich sind. Teilnehmer dieses Programms werden nach dem BEA SOA Domain Model zertifiziert.

Weitere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter certification.bea.com

Innovation zieht sich durch alle Produktlinien In den vergangenen Monaten hat BEA weitere Neuerungen in den WebLogic, JRockit und Tuxedo-Produkten eingeführt, die die SOA-Strategie unterstützen.
Im Juli präsentierte BEA die aktuelle Version von Tuxedo 9.0. Mit dieser Software für High Transaction Processing können Kunden neue Anwendungen erstellen und bestehende Applikationen weiterverwenden und SOA-fähig machen.

Im August brachte BEA WebLogic 9.0 auf den Markt, das neue Release des erfolgreichen Application Servers von BEA, der nun über einen hochleistungsfähigen Kernel verfügt und verschiedene Programmiermodelle unterstützt. Auf der BEAWorld in Tokio führte BEA das neueste Release des BEA WebLogic SIP Server 2.1 ein, der J2EE und das Session Initiation Protocol unterstützt.

JRockit, die Virtual Machine von BEA, stellt kontinuierlich Benchmark-Rekorde bei Geschwindigkeit und Performance auf. Damit stellt sie das ideale Rückrat der SOA-Strategie dar.

Kostenlose Test-Versionen der Produkte finden Sie im Internet unter download.bea.com

Diesen Pressetext finden Sie in digitaler Form unter:

Oracle Deutschland GmbH

BEA Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS) ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktur-Software. Informationen, wie BEA Kunden dazu verhilft, ihr Geschäft zu transformieren und ein Liquid Enterprise(TM) aufzubauen, finden Sie unter http://de.bea.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.