Projektübergreifendes Open-Source-Treffen in München bringt Anwender und Macher von freier Software zusammen

Erstes Treffen am 24. Juli 2009 im Münchener Café Netzwerk / Organisiert von Mozilla und OpenOffice.org

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Die bekannten Open-Source-Projekte Mozilla und OpenOffice.org organisieren zum ersten Mal eine neuartige Veranstaltung, die Open-Source-Projekte mit ihren Nutzern zusammenbringt. Im Rahmen des Treffens haben Projekte die Möglichkeit, sich mit einem kurzen Vortrag vorzustellen und in direkten Kontakt in ihren Nutzern zu treten. Das erste Treffen wird am Freitag, den 24. Juli, ab 17 Uhr im Café Netzwerk in München statt finden. Die Veranstaltung ist nicht-kommerziell, die Teilnahme kostenlos und unverbindlich.

"Die Kommunikation per IRC, Mailinglisten und Foren ist zwar sehr effizient, aber gerade im Zeitalter der virtuellen Kommunikation ist der persönliche Kontakt wichtiger denn je. Um die Verbreitung von freier Software noch mehr zu fördern, und Anwender und Projektmitglieder zusammenzubringen, haben wir diese neuartige Veranstaltung organisiert und freuen uns über regen Zuspruch vonseiten interessierter Open-Source-Projekte und -Anwender.", so Florian Effenberger, Marketing Project Co-Lead bei OpenOffice.org.

Carsten Book, Software Engineer der Mozilla Corporation, fügt hinzu: "Unser Treffen ist die ideale Möglichkeit für Anwender, andere Open-Source-Enthusiasten aus ihrer Gegend kennen zu lernen und sich vielleicht selbst in einem Projekt zu engagieren. Neben München planen wir daher weitere Veranstaltungen bundesweit und rufen jeden Interessenten dazu auf, sich zu beteiligen."

An den Treffen wird auch die Möglichkeit zum Keysigning geboten. Interessenten am Münchener Treffen werden gebeten, sich vorab per E-Mail anzumelden.

Links

Wiki-Seite zur Veranstaltung: http://wiki.services.openoffice.org/wiki/User:floeff/OSSTreffenMuenchen
Mozilla: http://www.mozilla.com
OpenOffice.org: http://de.openoffice.org

Über Mozilla

Mozilla ist eine weltweite Gemeinschaft; ihr Ziel: ein besseres Internet. Von den kostenlosen und quelloffenen Mozilla Produkten und Technologien profitieren alle Internet-Nutzer. Sie ermöglichen für Menschen auf der ganzen Welt ein besseres Online-Erlebnis. Diese Arbeit ist für alle einsehbar und wird unter Aufsicht der nicht kommerziellen Mozilla Foundation koordiniert. Alles, was Mozilla produziert, ist frei verfügbar: Es wird veröffentlicht und kann beliebig eingesetzt, angepasst oder verändert werden.

OpenOffice.org Deutschland e.V.

Das Projekt OpenOffice.org ist eine internationale Gemeinschaft von Freiwilligen und Sponsoren, allen voran Gründungsmitglied und Hauptsponsor Sun Microsystems. OpenOffice.org entwickelt die gleichnamige führende Open Source Office Suite. Das Programm enthält eine Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation, ein Präsentationsprogramm, ein Zeichenmodul, ein Datenbankmodul und weitere Komponenten; es benutzt das nach ISO/IEC 26300 standardisierte OpenDocument-Dateiformat (ODF) als Standardformat und unterstützt eine Vielzahl weiterer Dokumentenformate. OpenOffice.org läuft auf allen wichtigen Plattformen, einschließlich Windows, Linux, Solaris, Mac OS X, und es ist in über 90 Sprachen erhältlich. OpenOffice.org ist für private und kommerzielle Nutzung lizenzkostenfrei unter der Open Source-Lizenz LGPL verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.