OpenOffice.org mit umfangreichem Vortragsprogramm auf der CeBIT

OpenOffice.org-Tag mit vielen Vorträgen am Sonntag / Ausblick auf kommende Version 3.1 / Gemeinschaftsstand in Halle 6, Stand E46-12

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Das Projekt OpenOffice.org wird auf der diesjährigen CeBIT (3. bis 8. März in Hannover) wieder mit einem eigenen Stand und zahlreichen Vorträgen vertreten sein. Am Gemeinschaftsstand, organisiert vom gemeinnützigen Verein OpenOffice.org Deutschland e.V., gibt das Projekt eine Vorschau auf die für Ende März erwartete Version 3.1 der freien Office-Suite und hat auch wieder die beliebte PrOOo-Box und OpenOffice.org Portable im Gepäck. Am Samstagnachmittag stehen auch die Autoren der OpenOffice.org-basierten Kanzleiverwaltung Canzeley (www.canzeley.de) am Stand Rede und Antwort und bringen eine neue Betaversion ihrer Open-Source-Applikation mit.

Begleitet wird der Messeauftritt im Open-Source-Bereich in Halle 6, Stand E46-12 durch zahlreiche Vorträge von Projektmitgliedern, bei denen die verschiedenen Facetten von OpenOffice.org beleuchtet werden: Angefangen von der Nutzung im Unternehmenseinsatz über die zentrale Netzwerkinstallation samt Konfiguration bis hin zur Vorstellung des Projekts Renaissance zur Verbesserung der Bedienerführung. Der Sonntag, 8. März, steht als OpenOffice.org-Tag ganz im Zeichen der freien Office-Suite, denn hier präsentieren wir uns dank Unterstützung der Firma Heinlein Support (www.heinlein-support.de) mit einem eigenen Vortragsforum.

Ihre Produkte und Dienstleistungen rund um OpenOffice.org präsentieren die mitausstellenden Firmen (in alphabetischer Reihenfolge):

Das Open-Source-Systemhaus FOSS-Group GmbH (www.foss-group.de) stellt den OSBD (Open Server Based Desktop), eine Server-Based-Computing-Lösung vor, welche lizenzpflichtige Terminal Server- und Virtualisierungs-Software überflüssig macht. Teil des OSBD-Projektes ist die Office-Tool-Box mit welcher OpenOffice.org-Profile zentral administriert sowie Vorlagen erstellt und verwaltet werden. Die FOSS-Group realisierte viele OpenOffice.org-Migrationen und hat die Erfahrung, große Projekte umzusetzen.

Als IT-Dienstleister mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im Bereich Beratung, Projektmanagement, Softwareentwicklung, Fortbildung und Migrationsmanagement präsentiert sich die SCAI Systemberatung & Software-Entwicklung GmbH (www.scai.de). SCAI versteht sich insbesondere auf umfangreiche Machbarkeitsstudien als auch auf professionelle Unterstützung im gesamten Migrationsprozess, wie Analyse, Dokumentumstellung, Schulungen und Workshops.

Der Hauptsponsor des Projektes OpenOffice.org, die Firma Sun Microsystems GmbH (www.sun.de), wird sowohl OpenOffice.org als auch die kommerzielle Distribution StarOffice demonstrieren. Als Hauptentwickler von OpenOffice.org werden Sun-Mitarbeiter einerseits technische Fragen zur Software, als auch Fragen zur Beteiligung am OpenOffice.org-Projekt beantworten sowie Erweiterungen für die beiden Programme vorstellen.

Die TeamDrive Systems GmbH (www.teamdrive.net) präsentiert ihr smartes, skalierbares und sicheres Cloud Computing-befähigtes Collaboration Software System zum Austausch von Daten und zur sicheren, vertraulichen Zusammenarbeit an Dokumenten. Das Programm löst vorhandene Probleme in der Zusammenarbeit an Dokumenten durch die Virtualisierung, Versionierung und automatische Synchronisation lokaler Dateien.

OpenOffice.org Deutschland e.V.

Das Projekt OpenOffice.org ist eine internationale Gemeinschaft von Freiwilligen und Sponsoren, allen voran Gründungsmitglied und Hauptsponsor Sun Microsystems. OpenOffice.org entwickelt die gleichnamige führende Open Source Office Suite. Das Programm enthält eine Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation, ein Präsentationsprogramm, ein Zeichenmodul, ein Datenbankmodul und weitere Komponenten; es benutzt das nach ISO/IEC 26300 standardisierte OpenDocument-Dateiformat (ODF) als Standardformat und unterstützt eine Vielzahl weiterer Dokumentenformate. OpenOffice.org läuft auf allen wichtigen Plattformen, einschließlich Windows, Linux, Solaris, Mac OS X, und es ist in über 90 Sprachen erhältlich. OpenOffice.org ist für private und kommerzielle Nutzung lizenzkostenfrei unter der Open Source-Lizenz LGPL verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.