OpenLimit überzeugt CeBIT-Besucher auf ganzer Linie

OpenLimit führt neuen elektronischen Personalausweis mit Erfolg vor

(PresseBox) (Baar / Hannover, ) Der elektronische Personalausweis war auf der diesjährigen IT-Fachmesse in Hannover das Top-Thema der Halle 9. Dabei konnte OpenLimit einmal mehr seine innovativen Softwarelösungen erfolgreich und praktisch aufzeigen. "Die CeBIT 2009 hat bewiesen, dass OpenLimit seiner Führungsrolle im Bereich der Realisierung von Anwendungen für den neuen elektronischen Personalausweis in vollem Umfang gerecht wird. Dies ist die zentrale Botschaft für OpenLimit und viele Messebesucher", freut sich der CEO von OpenLimit, Marc Gurov. OpenLimit überzeugte die Besucher der CeBIT auch bei zahlreichen Pilotprojekten, die im Zusammenhang mit dem elektronischen Personalausweis an Partnerständen präsentiert wurden. "Wir möchten uns bei unseren Partnern FujitsuSiemens, Microsoft, SAP, HSH, Steria Mummert, T-Systems und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik für die konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit im Vorfeld und im Verlauf der CeBIT bedanken. Durch die enge Kooperation war es möglich, den elektronischen Personalausweis in vielen Integrationen erfolgreich vorzuführen", betont Armin Lunkeit, technischer Geschäftsführer bei OpenLimit.

OpenLimit löst Versprechen von Darmstadt auf der CeBIT ein

Seit längerer Zeit setzt sich OpenLimit mit der technologischen Herausforderung "elektronischer Personalausweis" auseinander. Mit Erfolg: OpenLimit könnte schon heute die Software stellen, mit der sich alle deutschen Bürgerinnen und Bürger im Internet gegenüber Behörden und Unternehmen ausweisen. Bereits im November 2008 auf dem IT-Gipfel in Darmstadt versprach OpenLimit seinen Besuchern, dass sie sich auf der CeBIT vom elektronischen Personalausweis in praxisnahen Anwendungen überzeugen könnten - und hielt Wort! Über die gesamte Woche erfreute sich der Stand von OpenLimit eines breiten Publikumsinteresses. Unter den Besuchern waren auch Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und der Innenminister des Landes Brandenburg Jürgen Schönbohm. Die OpenLimit-Experten zeigten den Spitzenpolitikern, wie der neue Ausweis zukünftig im Internet einsetzbar ist. "Frau Zypries und Herr Schönbohm erkundigten sich bei uns über den aktuellen Stand zum Thema elektronischer Personalausweis. Wir führten Ihnen den neuen Ausweis anhand einer simulierten Flugbuchung im Internet vor. Beide zeigten sich begeistert davon, wie weit OpenLimit bei der Umsetzung der technischen Vorgaben ist", so Dirk Arendt, Director Business Development.

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für neuen Ausweis

Beim elektronischen Personalausweis handelt es sich um eine Multifunktionskarte, die dem Bürger eine Fülle weiterer Möglichkeiten in die Hand gibt. Die bisherige Funktion als Sichtausweis bleibt erhalten, jedoch kommen andere Nutzungsarten hinzu. So kann sich der Ausweisinhaber im Internet zukünftig sicherer bewegen, indem er sich gegenüber Portalen, beim Online-Banking und auf Marktplätzen eindeutig ausweist. Neben der elektronischen Identifikationsfunktion kann auf Wunsch eine qualifizierte, digitale Signatur aufgespielt werden. Diese ermöglicht es dem Ausweisinhaber, Dokumente auf elektronischem Weg rechtsgültig zu unterschreiben. Die elektronische Signatur ist der handschriftlichen Unterschrift gesetzlich gleichgestellt. Somit wird es möglich, den Geschäfts- und Behördenverkehr vollkommen papierlos abzuwickeln.

OpenLimit Holding AG

OpenLimit ist ein international führender Anbieter von elektronischen Identitäts- und Signaturlösungen. Einfach integrierbare Anwendungskomponenten ermöglichen ein hocheffizientes Dokumentenmanagement, medienbruchfreie Workflows und Prozessoptimierungen in allen Geschäftsfeldern. Dabei bürgt die weltweit erste Zertifizierung nach dem internationalen Sicherheitsstandard Common Criteria EAL 4+ für ein Höchstmaß an Sicherheit und Rechtsverbindlichkeit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.