Open Text erweitert ECM-Suite um Rights Management Services

Umfassende Rechteverwaltung für mehr Content-Kontrolle und -Sicherheit

(PresseBox) (Baden, ) Open Text (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC) erweitert seine Open Text ECM Suite um Rights Management Services (RMS). Dadurch können Unternehmen sicherstellen, dass vertrauliche und sensible Informationen vor unerlaubtem Zugriff durch nicht autorisierte Nutzer auch dann geschützt sind, wenn sie das abgesicherte Content Repository verlassen.

Die in den vergangenen Jahren bekannt gewordenen Fälle von Datenmissbrauch haben teilweise ihre Ursache in der einfachen Weitergabemöglichkeit von elektronischen Informationen via E-Mail, Flash-Laufwerke u.a. Auch wenn die Inhalte in einem sicheren Repository aufbewahrt werden, ist dieses Sicherheitsniveau nicht mehr gewährleistet, sobald Anwender das Recht besitzen, die Inhalte zu lesen und auf ihren lokalen Festplatten zu speichern. Mit den Rights Management Services von Open Text können Unternehmen ein durchgängiges Schutzniveau für Inhalte unabhängig von ihrem jeweiligen Aufbewahrungsort garantieren und so ihre Sicherheitsstrategien verbessern und vervollständigen. Durch die Rights Management Services haben die Anwender die Kontrolle darüber, wer auf ihren Content zugreift und in welcher Form; gleichzeitig lässt sich sicherstellen, dass die jeweils richtige Version des Contents benutzt wird.

«Angesichts der Geschwindigkeit, mit der Informationen zirkulieren, kommt es immer wieder vor, dass vertrauliche Dokumente weitergeleitet oder auf ein USB-Gerät heruntergeladen werden und in den falschen Händen landen», so Lubor Ptacek, Vice President of Product Marketing bei Open Text. «Auf Berechtigungen basierende Sicherheit auf der Ebene des Unternehmens-Repositorys allein ist nicht ausreichend. Durch die Integration von Rights Management Services in die ECM Suite ermöglichen wir Kunden auf einfache Art und Weise, eine durchgängige Sicherheitsschicht auf der Ebene der Inhalte zusätzlich zu ihren gegenwärtigen Sicherheitsregeln und prozeduren zu implementieren.»

Zuverlässige Anwendung von Zugriffsregeln

Die Rights Management Services von Open Text sorgen für die zuverlässige Anwendung von Zugriffsregeln auf der Ebene der Inhalte, wie Dokumente oder andere Informationen, und zwar auf Basis von prozessrelevanten Bedingungen wie «Weiterleitung per E-Mail verboten», «Drucken nicht erlaubt» oder «Lokales Abspeichern nicht möglich». Anschliessend verschlüsselt die Anwendung den Content zusammen mit der Veröffentlichungslizenz. Inhalte und Rechte bleiben während des Transports verschlüsselt, der Schutz wird dadurch unabhängig von Aufbewahrungs- und Zielort. Sobald ein Anwender durch Berechtigungen geschützten Content öffnet, erfolgt eine Anfrage an den Rights Management Server zur Validierung der Identität des Anwenders und seiner Nutzungsrechte. Verteilte Bearbeitungsszenarien werden ebenfalls unterstützt, so dass neue Versionen erstellt und hochgeladen werden können, die dieselben Sicherheitsregeln erben wie das Original.

Durch die vollständige Integration mit der Open Text ECM Suite können Unternehmen die Rights Management Services zügig implementieren und auf einfache Art und Weise Inhalte in und ausserhalb der Open Text Enterprise Library schützen. Zudem lassen sich Zugriffsregeln einem bestehenden Sicherheitsniveau zuordnen. Als gemeinsam genutzte Dienste in der ECM Suite können die Rights Management Services darüber hinaus von jeder beliebigen Content-Applikation in einem Unternehmen genutzt werden. Dieser Schutz erstreckt sich auf Anwendungen wie Microsoft Office 2003 und 2007 und prinzipiell auf alle anderen Dateiformate wie PDF, HTML, CAD-Dateien, Bilder, ZIP, Archive etc. Ferner können Anwender Inhalte auf Blackberry Smartphones lesen und schützen. Im Ergebnis sind die Unternehmen in der Lage, sämtliche Inhalte unabhängig von ihrem jeweiligen Aufbewahrungsort abzusichern und zu kontrollieren. So können sie regulatorische Auflagen, welche die Absicherung von Informationen zwingend vorschreiben, besser erfüllen. Zu solchen Regularien zählen etwa der Sarbanes-Oxley Act, der Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA) oder das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) u.a.

Eine erprobte Technologie

Die RMS-Lösung von Open Text nutzt die weit verbreiteten Active Directory Rights Management Services von Microsoft. Dabei handelt es sich um die branchenweit führende Plattform für Rechteverwaltung, die mit dem Microsoft Windows Server 2003 und Windows Server 2008 ausgeliefert wird. «Immer mehr Unternehmen und Organisationen begreifen die Rechteverwaltung als wichtigen Teil ihrer Strategien zum Schutz von vertraulichen Informationen gegen Missbrauch und Diebstahl. Deshalb haben wir diese Funktionalität direkt in unserer Serverplattform verwirklicht», erklärt John Chirapurath, Senior Director in der Identity and Security Business Group von Microsoft. «Open Text bietet innovative Lösungen als Zusatz zu den Active Directory Rights Management Services. Dadurch können Kunden im Rahmen ihrer Initiativen für Enterprise Content Management und Collaboration etwas realisieren, was wir Business Ready Security nennen.»

Open Text arbeitet ausserdem mit den Unternehmen GigaTrust und Liquid Machines zusammen, die führend bei der Erweiterung der RMS-Plattform von Microsoft sind. Dadurch ist Open Text in der Lage, spezielle Content-Typen wie CAD-Dateien, Visio, Adobe PDF, Grafikdateien und viele andere Dateiformate sowie Dokumente auch auf BlackBerry-Geräten zu unterstützen. «Durch die Ergänzung der Open Text-Plattform um den Protector von GigaTrust kann die Informationskontrolle auf verschiedenste Art und Weise angewandt und verwaltet werden. Dadurch lassen sich Anforderungen unterschiedlicher Branchen oder Rollen im Unternehmen, die verschiedene Dateiformate nutzen, unabhängig vom Aufbewahrungsort der Inhalte erfüllen», so Darryl Worsham, Vice President of Business Development and Partner Products bei GigaTrust.

«Liquid Machines und Open Text stellen Kunden eine Lösung zur Verfügung, welche die Mehrzahl der in Unternehmen verwendeten Dateiarten unterstützt. Durch die integrierte Lösung sind unsere gemeinsamen Kunden in der Lage, ihr wichtigstes intellektuelles Eigentum in elektronischer Form durchgängig zu schützen, und das unabhängig von dessen Aufbewahrungsort. Zugriffsregeln können automatisch und konsistent auf alle Arten von Unternehmensinhalten über deren gesamten Lebenszyklus hinweg angewandt werden», betont Ed Gaudet, Senior Vice President of Corporate Development and Marketing of Liquid Machines, Inc.

Verfügbarkeit

Open Text Rights Management Services für die Open Text ECM Suite sind ab sofort verfügbar. Partnerangebote sind zudem ab sofort direkt über die Partner erhältlich. Weitere Informationen unter www.opentext.com/rights-management.

Open Text AG

Open Text, einer der Top-Anbieter von Softwarelösungen für Bereich Enterprise Content Management, unterstützt Unternehmen beim Management von geschäftsrelevanten Inhalten und der vollen Erschliessung des damit verbundenen Nutzenpotenzials. Open Text verfügt über zwei Jahrzehnte Erfahrung in diesem Bereich und unterstützt 100 Millionen Anwender in 114 Ländern. In Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern bringt Open Text die besten ECM-Experten - die Content Experts(TM) - an einen Tisch, so dass Unternehmen das Wissen ihrer Organisationen erfassen und erhalten, den Markenwert steigern, Prozesse automatisieren, Risiken minimieren, Compliance-Auflagen erfüllen und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können. Weitere Informationen über Open Text sind unter www.opentext.com abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.