GASPOOL erhält Kartellamtsfreigabe

Eintrag ins Handelsregister beantragt

(PresseBox) (Hannover/Leipzig/Kassel/Emden/Kiel, ) Die neue Marktgebietskooperation GASPOOL nimmt eine weitere Hürde. Das Zusammenschlussvorhaben der Transportnetzbetreiber Gasunie Deutschland, ONTRAS - VNG Gastransport, WINGAS TRANSPORT und DONG Energy Pipelines wird vom Bundeskartellamt als unbedenklich eingestuft. "Es erfülle nicht die Untersagungsvoraussetzungen des § 36 Abs. 1 GWB und kann somit vollzogen werden", heißt es im Bescheid der Behörde.

Das Unternehmen GASPOOL wird seinen Sitz in Berlin haben. Im Marktgebiet GASPOOL wird zudem die StatoilHydro Deutschland mitwirken. Bereits im März hatten die Pipelinebetreiber aus Hannover, Leipzig, Kassel, Emden und Kiel angekündigt, ihre bisher getrennten Marktgebiete zusammenlegen zu wollen. So entsteht ein Transport- und Handelsraum für Erd-gas, der mehr als 300 Netze in nahezu ganz Deutschland umfasst. Die Kooperation erleichtert den Gastransport über Eigentumsgrenzen hinweg und gibt damit dem Wettbewerb im deutschen Erdgasmarkt einen entscheiden-den Impuls.

Die WINGAS TRANSPORT GmbH & Co. KG betreibt ein deutschlandweites Gasfernleitungsnetz. Sie bietet ihren Kunden hochmoderne und wettbewerbsfähige Transportdienstleistungen über ihr überregionales Hochdruckfernleitungsnetz von etwa 2.200 Kilometern Länge einschließlich von neun Verdichterstationen an. An die Erdgasleitungen der WINGAS TRANSPORT sind über 100 weitere Netzbetreiber in Deutschland angeschlossen. Insgesamt wurden in das Fernleitungsnetz der WINGAS TRANSPORT seit Anfang der 1990er-Jahre mehr als 3 Milliarden Euro investiert. Im Herzen Europas positioniert sich diese Infrastruktur als Schnitt-stelle europäischer Erdgastransporte.

Gasunie Deutschland Transport Services GmbH mit Sitz in Hannover ist verantwortlich für das Management, den Betrieb und den Ausbau eines rund 3.100 Kilometer langen Fernleitungsnetzes in Norddeutschland. Aufgrund seiner geographischen Lage übernimmt das insgesamt mehr als 15.000 Kilometer lange Leitungsnetz der Gasunie in den Niederlanden und in Deutschland die Funktion einer Gasdrehscheibe für Nordwesteuropa. Gasunie Deutschland ist ein Tochterunternehmen der N.V. Nederlandse Gasunie.

DONG Energy Pipelines GmbH mit dem Sitz in Kiel ist eine deutsche Tochtergesellschaft des dänischen Energieversorgungsunternehmens DONG Energy A/S, einem der führenden Energieversorger in Nordeuropa. DONG Energy Pipelines bietet ihren Transportkunden als überregionaler Fernleitungsnetzbetreiber am deutsch/dänischen Grenzübergangspunkt Ellund Kapazitäten für den Gastransport in ihrem Hochdruckleitungsnetz an.

Die StatoilHydro Deutschland GmbH mit Sitz in Emden ist eine 100%ige Tochtergesellschaft des norwegischen Energieunternehmens StatoilHydro ASA. Mit 30.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in über 40 Ländern ist StatoilHydro einer der größten Erdölexporteure der Welt und einer der bedeutendsten Erdgasproduzenten auf dem europäischen Gasmarkt. Die StatoilHydro Deutschland GmbH stellt als Transportnetzbetreiberin ihren Kunden Kapazitäten zur Durchleitung von Erdgas zur Verfügung. Ihr Transportnetz führt mit einer Gesamtlänge von 341 Kilometern von Dornum über Etzel nach Steinitz in Sachsen-Anhalt.

ONTRAS - VNG Gastransport GmbH

Die ONTRAS - VNG Gastransport GmbH ist ein überregionaler Erdgaslogistiker im europäischen Verbundsystem mit Sitz in Leipzig. ONTRAS betreibt ein über 7.000 km langes Ferngasleitungsnetz mit rund 500 Netzkopplungspunkten und vermarktet dessen Kapazitäten. Das Leitungssystem erstreckt sich über sechs Bundesländer, von der Ostseeküste bis zur deutsch-tschechischen Grenze und von der deutsch-polnischen Grenze bis zum Thüringer Wald. Nachgelagert sind über 130 Netzbetreiber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.