Aus OMV Gas GmbH wird GAS CONNECT AUSTRIA

Weiterer Schritt in der Umsetzung des Gaswirtschaftsgesetzes / Freier Netzzugang für alle Marktteilnehmer garantiert / OMV Aktiengesellschaft bleibt 100% Eigentümer

(PresseBox) (Wien, ) Mit GAS CONNECT AUSTRIA präsentierte OMV den neuen Namen und das neue Corporate Design der Tochtergesellschaft OMV Gas GmbH. Mit dem Launch der neuen Marke GAS CONNECT AUSTRIA setzt OMV einen weiteren wichtigen Schritt zur Umsetzung der im Gaswirtschaftsgesetz geforderten organisatorischen Trennung der Bereiche Produktion und Handel vom Netzbetrieb. GAS CONNECT AUSTRIA bleibt als unabhängig agierender Gasnetzbetreiber zu 100% im Eigentum des Mutterkonzerns OMV.

GAS CONNECT AUSTRIA ist in Österreich für den Ausbau und den Betrieb eines rund 2.000 Kilometer langen leistungsstarken Erdgas Pipelinesystems verantwortlich. Die wichtigsten Transportrouten sind dabei die Trans Austria Gasleitung (TAG) und die West Austria Gasleitung (WAG). Über das Gaspipelinenetz, mit einer vermarkteten Kapazität von rund 89 Mrd m³, wird Erdgas innerhalb Österreichs und nach Europa weitertransportiert. Wichtiger Knotenpunkt ist dabei Baumgarten an der March, wo nahe der slowakischen Grenze gut ein Drittel der russischen Erdgasexporte nach Westeuropa in das österreichische Leitungsnetz eingespeist und weiterverteilt werden.

Die OMV Erdgas GmbH wurde 2001 gegründet und später in OMV Gas GmbH umbenannt. Bereits damals standen die Anforderungen an einen liberalisierten Erdgasmarkt im Mittelpunkt. Allen Marktteilnehmern wird damals wie heute ein freier Netzzugang sowie eine transparente Vermarktung von Kapazitäten und Dienstleistungen zu einheitlichen Konditionen geboten.

"Mit dem neuen Marktauftritt wird die eigenständige Rolle des Unternehmens nun auch nach außen deutlich", sagt Dr. Harald Stindl, Geschäftsführer der GAS CONNECT AUSTRIA. "Als bedeutender Logistikpartner im europäischen Erdgasverbund tragen wir tagtäglich zur sicheren Erdgasversorgung Österreichs und Europas bei," so Stindl weiter. Im Zuge der in Wien stattfindenden Generalversammlungen der Interessensvertretung der europäischen Gas Infrastruktur Unternehmen (GIE) und des Verbandes der European Transmission System Operators, kurz ENTSO-G wurde die neue Marke auf EU-Ebene präsentiert.

Gas Connect Austria GmbH

Die Gas Connect Austria GmbH ist eine 100%-Tochtergesellschaft der OMV Gas & Power GmbH. Mit rund 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie als unabhängiger Gasnetzbetreiber für rund 2.000 Kilometer des heimischen Erdgashochdruckleitungsnetzes verantwortlich mit einer vermarkteten Kapazität von rund 89 Mrd m³. Das Herzstück des österreichischen Gasnetzes bildet der Erdgas Knotenpunkt Baumgarten an der March, nahe der slowakischen Grenze. Dort wird vorwiegend russisches Erdgas übernommen und innerhalb Österreichs und in die Nachbarländer Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn verteilt. Als bedeutender Logistiker im europäischen Erdgasverbund spielt GAS CONNECT AUSTRIA eine wichtige Rolle für die Versorgungssicherheit Österreichs und Europas. Rund ein Drittel der russischen Exportmengen nach Westeuropa werden über die Erdgasdrehscheibe Baumgarten abgewickelt. Um die Gasversorgung bei stetig wachsendem Verbrauch langfristig zu sichern wird die bestehende Infrastruktur kontinuierlich ausgebaut.

OMV Aktiengesellschaft

Mit einem Konzernumsatz von EUR 23,32 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 31.398 im Jahr 2010 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven von OMV betrugen per Jahresende 2010 rund 1,15 Mrd boe, die Tagesproduktion belief sich auf rund 287.000 boe in 1-9/2011. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22,3 Mio t und mit Ende September 2011 über rund 4.700 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei. Im Bereich Gas und Power hat OMV in 2010 in etwa 18 Mrd m³ Gas verkauft. OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 89 Mrd m³ im Jahr 2010. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 34 Mrd m³ jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat OMV ihre Position weiter gestärkt.

Nachhaltigkeit

Die OMV hat den UN Global Compact unterzeichnet und fördert aktiv die Werte, zu denen sie sich in ihrem Code of Conduct verpflichtet hat. Sie übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt, vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Die OMV setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln verantwortungsvoll zu berücksichtigen. Das Unternehmen berichtet regelmäßig über seine entsprechenden Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht, der gemeinsam mit dem Geschäftsbericht erscheint, und orientiert sich dabei an den international anerkannten Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.