Tageslichtnutzung bei höchster Wärmedämmung

Antarktische Forschungsstation Halley VI mit transluzenter Verglasung OKAGEL

(PresseBox) (Marktheidenfeld/Tübingen, ) Eines der außergewöhnlichsten Bauvorhaben auf unserem Planeten nimmt Gestalt an: die modular aufgebaute Forschungsstation Halley VI des British Antarctic Survey (BAS). Das größte der futuristischen Module, das den Mittelpunkt des Gebäudekomplexes bilden wird, steht - in leuchtendem Rot erhebt es sich aus der weißen Weite der Antarktis. In dem roten Gemeinschaftsmodul wird das Team der Forschungsstation zukünftig essen, lesen, sich besprechen oder weiteren Freizeitaktivitäten nachgehen. Der hohe Nutzerkomfort entsteht vor allem durch weiches Tageslicht, das eine großflächige Verglasung aus OKAGEL Isolierglasscheiben gleichmäßig in die Aufenthaltsbereiche streut. Dank der außergewöhnlichen physikalischen Eigenschaften des nanoporösen Aerogels im Scheibenzwischenraum bleibt die wohlige Wärme im Innern erhalten - trotz der vorherrschenden unwirtlichen klimatischen Bedingungen. In der antarktischen Halley Bay zeigt der transluzente Dämmstoff der Zukunft seine Leistungsfähigkeit unter Extrembedingungen.

OKALUX finden Sie auf der BAU 2011 in Halle C2, Stand 303

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.