Individualisierte Medizin

Hochkarätiges Symposium mit Peter Sloterdijk an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

(PresseBox) (Wien, ) Ein neuer Begriff etabliert sich in der Medizinwissenschaft: Die personalisierte (Synonym: individualisierte) Medizin. Sie soll unter Zuhilfenahme modernster Diagnostik und durch Einsatz neuer, individuell auf die Bedürfnisse des/der Patienten/Patientin ausgerichteter Therapieverfahren die Effektivität der Behandlung steigern, unerwünschte Effekte vermeiden und somit die Effizienz erhöhen und Kosten reduzieren. Erstmals setzt sich von 12. bis 14. Jänner 2012 ein hochkarätig besetztes Symposium in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien mit diesem Thema auseinander.

Das Ziel medizinischen Handelns ist es, Krankheiten effektiv zu vermeiden und, nach Ausbruch, schnell und zielgerichtet zu heilen. In den letzten Jahren wurde eine erhöhte Frequenz genetischer sowie, besonders durch die Zunahme der allgemeinen Lebenserwartung, altersassoziierter (Mehrfach)-Erkrankungen wie Herz-Kreislauf- oder Krebserkrankungen beobachtet. Der rasante medizinisch-technische Fortschritt der letzten Jahrzehnte, beispielsweise die Genomsequenzierung, führte zu neuen, höchst erfolgreichen, tendenziell aber auch immer komplexeren und teureren Präventions-, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.

Viele dieser Entwicklungen haben unmittelbar zu einer deutlichen Verbesserung des Gesundheitszustandes der breiten Bevölkerung geführt. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass nicht alle Patient(inn)en in gleichem Maße von ein und derselben Behandlung profitieren. Teilweise zeigen Therapien bei einem Teil der Erkrankten gar keinen Effekt oder sind, im schlimmsten Fall, Ursache erheblicher Neben- bzw. Fehlwirkungen. Diese sind - neben dem Leid, das sie verursachen - auch ein hoher Kostentreiber, beispielsweise stationäre Behandlung durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen. Damit wird die Situation des finanziell bereits überlasteten Gesundheitswesens zusätzlich verschärft.

Maßgeschneiderte Diagnostik und Therapie

Die Personalisierte Medizin (Synonym "Individualisierte Medizin") soll dabei durch maßgeschneiderte Diagnostik und Therapie Abhilfe schaffen. Damit die Bevölkerung von diesen Entwicklungen profitieren kann, muss eine medizinische, naturwissenschaftliche und technologische Infrastruktur vorhanden sein. Daneben gilt es, sich aufkommenden ethischen, rechtlichen und ökonomischen Herausforderungen, die diese Entwicklung mit sich bringt, zu stellen.

Im Rahmen des "Symposium on Personalized Medicine", das gemeinsam von der ÖAW und der Deutschen Nationalen Akademie der Naturforscher "Leopoldina" veranstaltet wird, sollen erstmals umfassend alle Aspekte dieses wichtigen Themas durchleuchtet und diskutiert werden. Dabei steht nicht nur der medizinische Aspekt im Fokus der Vorträge, die Veranstaltung ist vielmehr bewusst interdisziplinär konzipiert. Als Key Note Speaker konnte der Philosoph Peter Sloterdijk gewonnen werden, der als Auftakt die ethisch-philosophische Seite dieses jungen Themas beleuchten wird.

Georg Stingl, Co-Organisator und Präsident der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse an der ÖAW: "Wir wollen im Rahmen dieses Symposiums den aktuellen Stand der Dinge und die auf uns zukommenden medizinisch-wissenschaftlichen, gesellschaftspolitischen und ökonomischen Herausforderungen beleuchten sowie darüber hinaus auch Impulse für einen unaufgeregten und sachlichen Umgang mit diesem Thema liefern. Wir sind zuversichtlich, dass uns dies - besonders aufgrund der international hochkarätig besetzten Teilnehmerliste - auch gelingen wird. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, sich mit den vielen prominenten Vertreter(inne)n, die dieser junge Fachbereich zu bieten hat, auszutauschen."

Symposium on "Personalized Medicine"

Organized by the German Academy of Sciences Leopoldina and the Austrian Academy of Sciences

Termin: 12.-14. Jänner 2012

Ort: Österreichische Akademie der Wissenschaften, Festsaal, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien

Nähere Informationen auf folgenden Seiten:

ÖAW (Symposium mit kompletter Programmübersicht): www.oeaw.ac.at/persmed2012

Deutsche Nationale Akademie der Naturforscher Leopoldina:

http://www.leopoldina.org/de/politik/arbeitsgruppen-der-akademie/personalisierte-medizin.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.