Sonne und Umgebungswärme: Warmwasser aus unerschöpflicher Energie

OCHSNER bringt Solarwärmepumpe auf den Markt

(PresseBox) (Arnstadt, ) Ein nicht unerheblicher Teil der Haushaltskosten werden durch die Warmwasserbereitung verursacht. Nicht zuletzt die gestiegenen Energiekosten sind dafür verantwortlich, dass sich immer mehr über kostengünstige und umweltschonende Formen der Warmwasserbereitung Gedanken machen. Wärmepumpen und Solaranlagen sind die derzeit beliebtesten Möglichkeiten warmes Wasser zu bereiten.

Solaranlagen alleine können zwar einen großen Teil der Warmwasserbereitung übernehmen, durch die Witterungsverhältnisse in Mitteleuropa aber nur zwischen 50% und 65% des Warmwasserbedarfs decken. Betrachtet man die statistischen Wetterdaten z.B. aus Oberösterreich, so fällt auf, dass beinahe jeden zweiten Tag starke Bewölkung herrscht, ca. an jedem dritten Tag fällt Niederschlag. Nicht einmal zu einem Zehntel des Jahres herrschen für Sonnenkollektoren optimale Bedingungen durch reine Sonnentage.

Ein zweites System ist also notwendig, um den restlichen Warmwasserbedarf zu decken, wenn die Solaranlage wie bei langen Schlechtwetterperioden oder im Winter alleine nicht ausreicht. Häufig wird das Warmwasser dann über einen Elektroheizstab oder den Heizkessel bereitet - vielfach auch im Sommer. Der geringe Wirkungsgrad der Öl-, Gas- oder Pellets-Kessel in dieser Jahreszeit sorgt aber für einen hohen Energieverbrauch und zusätzliche Emissionen wie Feinstaub und CO2, welche die Umwelt unnötig belasten. In diesem Fall ist eine Brauchwasser-Wärmepumpe die ideale Ergänzung.

Um die restliche Aufbringung des benötigten Warmwassers möglichst wirtschaftlich, umwelt-schonend und mit minimalen Emissionen sicherzustellen, ist es ideal Umgebungswärme zu nutzen. Dazu eignet sich die neue OCHSNER Solarwärmepumpe hervorragend und ermöglicht eine Warmwasserbereitung fast ausschließlich aus erneuerbarer Energie. Die Solarwärmepumpen erreichen bereits im reinen Wärmepumpenbetrieb bei Bedarf 65°C ohne E-Heizstab.

Die OCHSNER Solarwärmepumpe besteht aus einer OCHSNER Brauchwasser-Wärmepumpe Europa 303S oder 313S mit integriertem 300 Liter Speicher, einer thermischen Solaranlage mit 4m² Kollektorfläche, sowie einer OCHSNER Solarstation bestehend aus Umwälzpumpe und vollautomatischer Regelung. Damit ist die OCHSNER Solarwärmepumpe auch nach der neuen Förderregelung in Oberösterreich voll förderfähig.

Der Spezialist und Technologieführer auf dem Gebiet Wärmepumpen ist die Fa. OCHSNER mit 30 Jahren Erfahrung und über 80.000 installierten Wärmepumpen.

Mehr zum Thema Wärmepumpen erfährt man unter www.ochsner.at.

Ochsner Wärmepumpen GmbH
Ochsner-Straße 1
3350 Haag
Info-Hotline: 0820 / 20 1000
kontakt@ochsner.at
www.ochsner.at

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.