NVIDIA präsentiert Software-Lösung Parallel Nsight

(PresseBox) (Santa Clara, Kalifornien, ) Mit der neuen Software Parallel Nsight von NVIDIA können Programmierer in der Entwicklungsumgebung Microsoft Visual Studio erstmals die Vorteile des GPU-Computings nutzen.

Entwickler im Bereich High Performance Computing (HPC) nutzen zunehmend die massivparallele Rechenpower von GPUs und den Windows HPC Server 2008, um Performance-Steigerungen zu erzielen. Die Software NVIDIA Parallel Nsight ist hier die ideale Ergänzung, denn sie bietet die professionellen Tools, die für die Entwicklung und Implementierung von HPC-Cluster-Applikationen erforderlich sind.

"Mit mehr als sechs Millionen Anwendern ist Visual Studio eine der verbreitetsten Entwicklungsumgebungen für Windowsbasierte Applikationen und Services", betont Sanford Russell, General Manager GPU-Computing bei NVIDIA. "Mit Parallel Nsight können Entwickler jetzt hier auch die massivparallele Rechenpower des GPU-Computings nutzen."

"Studien zeigen, dass für Entwickler bei der Konzeption von parallelen Applikationen die schwierigsten Aufgaben in den Bereichen Debugging, Performance-Tuning und Gestaltung paralleler Algorithmen liegen", betont David Rich, Director Technical Computing bei Microsoft. "Durch die GPU-Computing-Integration in Visual Studio bietet NVIDIAs Parallel Nsight eine neue Möglichkeit, GPUbasierte parallele Applikationen für Windows zu entwickeln."

In Kombination mit Visual Studio ermöglicht die Software Parallel Nsight das Debugging von CUDA-C/C++- oder DirectCompute-Applikationen auf der GPU. Parallel Nsight enthält zudem Analysetools, damit Entwickler alle erforderlichen Informationen erhalten, um ein möglichst hohes Performance-Level in ihren GPGPU-Applikationen (General Purpose Computation on Graphics Processing Unit) zu erreichen. Darüber hinaus bietet die Software Parallel Nsight auch Tools für DirectX-11basierte Entwicklungen, mit denen Spiele und Applikationen im visuellen Computing schnell und effizient realisiert werden können.

Anton Kaplanyan, Lead Researcher bei Crytek, betont: "Mit DirectX 11 können Entwickler dynamische Charaktere und realistische Spiele generieren. Sie nutzen dabei sowohl die GPU als auch die CPU. Und Parallel Nsight ist das weltweit erste Tool, mit dem die Vorteile des GPU-Computings voll ausgeschöpft und DirectX-11-Entwicklungen deutlich beschleunigt werden können."

Die Software Parallel Nsight enthält mehrere Features für Entwickler im Bereich Grafik: Der Graphics Debugger erlaubt das Debugging aller HLSL-Grafik-Shader direkt auf der GPU und der Graphics Inspector ermöglicht eine Echtzeit-Durchführung des DirectX-Renderings. Das Feature Pixel History unterstützt bei der schnellen Identifizierung von Rendering-Fehlern. Darüber hinaus liefert Parallel Nsight Analysis OpenGL-API-Informationen in zeitlicher Korrelation mit anderen GPU- und CPU-Ereignissen, um Entwicklern eine Optimierung ihrer Applikationen zu ermöglichen.

Die Software NVIDIA Parallel Nsight unterstützt Windows HPC Server 2008, Windows 7 und Windows Vista. Weitere Informationen und Download der Standard Edition von Parallel Nsight unter http://www.nvidia.com/object/parallel-nsight.html.

Neben Parallel Nsight ist ab sofort auch ein Update des CUDA Software Development Kit (SDK), das CUDA Toolkit 3.1, unter http://www.nvidia.com/getcuda verfügbar.

NVIDIA GmbH

NVIDIA hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIAs Expertise bei programmierbaren GPUs hat zu einem Durchbruch beim parallelen Computing geführt, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. Das Fortune-Magazin listet NVIDIA an Position 1 im Bereich Innovation in der Halbleiterindustrie. Weitere Informationen unter www.nvidia.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.