NVIDIA präsentiert Fermi-optimierte Application Acceleration Engines

(PresseBox) (Los Angeles, ) NVIDIA kündigt neue Versionen der Application Acceleration Engines (AXE) an, die für die aktuellen, auf der Fermi-Architektur basierenden Quadro GPUs optimiert sind.

Die neuen AXE-Versionen, die sich an professionelle Software-Entwickler richten, beinhalten NVIDIA SceniX 6, NVIDIA Cg Toolkit 3 und NVIDIA OptiX 2. NVIDIA stellt die neuen Engines im Rahmen der SIGGRAPH an seinem Stand 717 vor. Außerdem zeigt NVIDIA hier den iray-Renderer von mental images, einer hundertprozentigen NVIDIA-Tochtergesellschaft, in kommerziellen Applikationen und als GPU-Cloudbasierte Rendering-Lösung.

"Die neuen Engine-Releases werden es ermöglichen, dass Applikationen schneller denn je auf den Markt kommen können", betont Jeff Brown, General Manager Professional Solutions Group bei NVIDIA. "Und sie werden eine neue Generation von Software zur Folge haben, die Visualisierung mit High-Performance-Computing und Simulation kombiniert."

SceniX 6, Cg Toolkit 3 und OptiX 2 sowie die iray-Rendering-Lösungen von mental images bieten Applikationsentwicklern eine Reihe neuer Features und Vorteile, von denen Enduser in verschiedensten Marktsegmenten profitieren werden: zum Beispiel in der medizinischen Bildgebung, im Automobil- und Architektur-Design oder in der Energie-Exploration.

Zu den neuen Features gehören:

NVIDIA SceniX 6

- Neuer Bezier Patch, der Cg-Tessellation-Programme nutzt
- OptiX-2-Support für schnelleres, interaktives Raytracing
- Optimierung der Gesamt-Performance
- Unterstützung von iray von mental images.

NVIDIA Cg Toolkit 3

- Neues Tessellation-Programm für die dynamische Tessellation-Anpassung in Echtzeit mit Fermibasierten GPUs
- OpenGL-4 und DirectX-11-Unterstützung.

NVIDIA OptiX 2

- Optimierung für GPUs mit Fermi-Architektur: mit einer bis zu 4fachen Performance-Steigerung im Vergleich zur vorhergehenden GPU-Generation GT200 und einer 10fachen gegenüber der G92
- Unterstützung aller GPUs mit NVIDIAs CUDA-Architektur (ab G92) auf Windows, Linux und Mac OSX
- Direct3D und schnelle Interoperabilität von Direct3D und OpenGL.

iray von mental images

- Physikalisch korrektes, fotorealistisches Rendering
- Skalierbarkeit auf einem Rechner mit mehreren GPUs mit NVIDIA Fermi
- Verteiltes Rendering für die effiziente Nutzung mehrerer GPUs Quadro und Tesla in einem Netzwerk.

Verfügbarkeit

Die NVIDIA Application Acceleration Engines stehen für Entwickler ab sofort zum Download bereit. OptiX, SceniX und Cg Toolkit sind kostenlos verfügbar.

Weitere Informationen finden sich unter http://www.nvidia.com/object/application_acceleration_engines.html und zu iray unter http://www.mentalimages.com/products/iray.html.

NVIDIA stellt die neuen Engines auf der SIGGRAPH 2010 am Stand 717 in der South Hall im Los Angeles Convention Center vom 27. bis 29. Juli 2010 vor.

NVIDIA GmbH

NVIDIA hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIAs Expertise bei programmierbaren GPUs hat zu einem Durchbruch beim parallelen Computing geführt, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. Das Fortune-Magazin listet NVIDIA an Position 1 im Bereich Innovation in der Halbleiterindustrie. Weitere Informationen unter www.nvidia.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.