NÜSSLI übergibt Pavillonbauten für die EXPO 2010 Shanghai

(PresseBox) (Roth, ) Eine Woche vor dem Beginn der Weltausstellung in Shanghai schliesst NÜSSLI alle Bauprojekte auf dem EXPO-Gelände planmässig ab. Der international tätige Ausstellungsbauer ist seit Oktober 2008 in Shanghai vertreten und war für den Bau von drei Pavillons sowie zwei Ausstellungen verantwortlich. Am 1. Mai 2010 wird die EXPO 2010 Shanghai unter dem Leitmotiv "Better City, Better Life" ihre Tore für die Weltöffentlichkeit öffnen.

Die EXPO 2010 in Shanghai wird alle zuvor initiierten Weltausstellungen in den Schatten stellen: China erwartet nicht weniger als 70 Millionen Besucher, die vom 1. Mai bis zum 31. Oktober auf einer Gesamtfläche von 5 Millionen Quadratmetern über 240 Teilnehmern unmittelbar erleben können. Als Nation mit mehr als 1 Milliarde Menschen kennt China die Probleme des urbanen Zusammenlebens wie kaum ein zweites Land aus eigener Erfahrung. Mit genau diesen essentiellen Zukunftsfragen vor dem Hintergrund wachsender Mega-Städte setzt sich die Weltausstellung unter dem Titel "Better City, Better Life" auseinander. Mehr Teilnehmer als je zuvor zeigen in aufwändig gestalteten Pavillons ihre Vision von einem besseren Leben in der Stadt. Mit Deutschland, der Schweiz, dem Fürstentum Liechtenstein sowie den Städten Bilbao und Venedig setzten gleich fünf Teilnehmer auf NÜSSLI als Partner im Pavillonbau, um ihren spektakulären Ideen eine aussergewöhnliche Form zu geben. Die Erfahrung aus vergangenen Weltausstellungen qualifizierte NÜSSLI für die architektonisch und funktional anspruchsvollen und einzigartigen Projekte.

Deutschland will mit seinem Pavillon der Vielfalt und Gegensätzlichkeiten in den deutschen Städte ein reales Gesicht geben. Denn das ist es, was ihnen ihre besondere Lebensqualität und Lebensenergie verleiht. Gemeinsam mit den Architekten von Schmidhuber + Kaindl und den Ausstellungsgestaltern von Milla & Partner wurde NÜSSLI im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums von der Koelnmesse International mit der Realisierung der deutschen Präsentation in Shanghai betraut. NÜSSLI verantwortete den Bau des Pavillons und der Ausstellung. Unter dem Titel "balancity" betont Deutschland, wie wichtig in der Stadt der Zukunft die Ausgewogenheit ist - etwa zwischen Tradition und Innovation, zwischen Bewahren und Erneuern, zwischen Arbeit und Freizeit oder zwischen Gemeinschaft und Individuum. Der Kerngedanke ist überall im Deutschen Pavillon zu finden und für den Besucher zu erleben.

Der Schweizer Pavillon steht zu seinen nationalen Wurzeln und thematisiert folgerichtig die Interaktion zwischen Stadt und Land. Die Schweiz vereint in sich wie kaum ein anderes Land hochmoderne Innovation mit traditionellen ländlichen Lebensräumen und Werten. Im Januar 2009 wurde NÜSSLI von Präsenz Schweiz mit dem Bau des Pavillons und der Ausstellung sowie mit der Werkplanung in China beauftragt. Die Aussenhaut des Pavillons spielt mit diesen Gegensätzen. Eine 17 Meter hohe hängende Fassade aus 11.000 interaktiven Zellen umhüllt das Gebäude. Das Innere zeigt das Schweizer Selbstverständnis und die Zukunftsvisionen der Alpennation - stilecht führt eine Sesselbahn die Besucher auf das begrünte Dach des Pavillons.

Ein kleineres, aber nicht weniger anspruchsvolles Projekt realisierte NÜSSLI mit dem Pavillon- und Ausstellungsbau für den selbstbewussten Kleinstaat Liechtenstein. Die Besonderheit: Neben dem zweistöckigen Pavillon auf der Expo entsteht auch ein Exemplar im heimischen Vaduz, in dem Liechtensteiner per Video einen Einblick von der Weltausstellung gewinnen. Das Leitmotiv "Dialog und Respekt" steht im Vordergrund des Pavillons, der die Rolle Liechtensteins in der Welt facettenreich illustriert. In den Pavillonbau in Vaduz ist NÜSSLI ebenfalls als realisierendes Unternehmen involviert.

Klein aber fein präsentieren sich die Ausstellungen der spanischen Stadt Bilbao sowie der italienischen Stadt Venedig. Als Einbauten in bestehende Ausstellungshallen stehen im Zentrum der Präsentationen Kunstobjekte und Multimedia-Projektionen, die das Lebensgefühl der Städte ausdrücken. Die Städte beauftragten NÜSSLI mit der Genehmigungs-, Werk und Detailplanung ihrer Ausstellungen.

Mit der Realisierung der drei Pavillons und der zwei Ausstellungen war NÜSSLI auf beiden Seiten des Huangpu-Flusses vertreten. Alle fünf Projekte - die unterschiedlicher und spannender nicht sein könnten - forderten in den Bereichen wie Planung, Produktion, Logistik und Montage die ganze Schaffenskraft von NÜSSLI. Das Unternehmen entsandte etwa 50 Mitarbeiter aus dem eigenen Haus nach Shanghai zur Abwicklung der Projekte und konnte zusätzlich über 600 lokale Arbeiter beschäftigen. Insgesamt verbaute NÜSSLI circa 2.500 Tonnen Stahl und 70.000 Quadratmeter Gipskarton. Zusätzlich zur Errichtung der Pavillons für Deutschland, die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein sowie der Ausstellungen für Bilbao und Venedig war NÜSSLI für die Bauüberwachung der Ausstellung der ägyptischen Städten Kairo und Alexandria verantwortlich. Der Eventbauer errichtete zusätzlich ein Exponat für den belgischen Pavillon.

NÜSSLI Gruppe

NÜSSLI ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von temporären Bauten für Events, Messen und Ausstellungen. Die Verbindung von langjähriger Erfahrung, profundem Knowhow und einem internationalen Netzwerk garantieren eine zielorientierte und wirtschaftliche Umsetzung der Kundenvorgaben. Dabei überzeugt NÜSSLI durch seine Leistungsbereitschaft und Zuverlässigkeit. Vom Konzept bis zur finalen Umsetzung erbringt das Unternehmen individuell zugeschnittene, integrale Lösungen. Diese zeichnen sich durch kurze Realisierungszeiten und hohe Qualität aus.

Die Schlüsselprodukte sind Tribünen und modulare Stadien, Messe- und Pavillonbauten sowie die Gesamtlieferung von Infrastrukturen für Veranstaltungen. Das Zusammenwirken der vielseitigen Dienstleistungen und Produkte mit den eigenen Planungs- und Produktionskapazitäten machen NÜSSLI einzigartig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.