Beschleunigter Umsatzanstieg und starker Cash Flow

(PresseBox) (Ismaning, ) Die im Prime Standard gelistete Integralis AG, der international führende IT Security Solution Provider, setzte zum Ende des ersten Halbjahres mit einem beschleunigten Umsatzanstieg von 13,8 Prozent den positiven Trend des ersten Quartals erfolgreich fort.

Im zweiten Quartal wurde sogar das Umsatzniveau des bisherigen Rekordquartals aus dem vierten Quartal 2008 erreicht.

Dabei gelang es, in allen definierten Lösungsbereichen gegenüber der Vorjahresperiode zuzulegen. Mit einer Steigerungsrate von über 23 Prozent wuchs der Bereich Beratung, Integration und Schulung besonders dynamisch. Der über 15 - prozentige Anstieg im zyklischen Bereich Technologieverkauf bestätigt als Trendindikator die Tendenz einer generellen Erholung im IT Security Markt.

In der Länderbetrachtung konnte Großbritannien seine Spitzenposition mit einem Zuwachs von fast 35 Prozent auf 39,9 Mio. € (VJ 29,6 Mio. €) eindrucksvoll ausbauen. Stark zulegen konnten auch die USA, die in der Umsatzbetrachtung mit 22,3 Mio. € (VJ 17,5 Mio. €) erstmals die DACH-Region übertrafen, die beim Umsatz mit 22,1 exakt das Vorjahresniveau erreichte. Der Rohertrag lag mit 30,0 Mio. € (VJ 28,1 Mio. €) über dem Vorjahresniveau während die Rohertragsmarge durch den relativ hohen Anteil beim Technologieverkauf sowie höhere Einkaufspreise aufgrund des erstarkten US Dollar auf 32,1 Prozent (VJ 34,1 Prozent) gesunken ist.

Trotz der zum Ende der Berichtsperiode etwas geringeren Mitarbeiterzahl, die auf 495 sank (VJ 520 Mitarbeiter), erhöhten sich die Personalaufwendungen auf 20,8 Mio. € (VJ 19,2 Mio. €) vor allem in Folge einmaliger Aufwendungen aufgrund der umgesetzten Anpassungsmaßnahmen in Frankreich und USA.

Mit etwas geringeren betrieblichen Aufwendungen von 8,4 Mio. € (VJ 8,5 Mio. €) erhöht sich das EBITDA auf 1,5 Mio. € (VJ 0,9 Mio. €).

Bei leicht erhöhten Abschreibungen von 1,2 Mio. € (VJ 1,1 Mio. €) wurde ein positives EBIT von 0,3 Mio. € (VJ -0,2 Mio. €) erzielt. Infolge eines negativen Finanzergebnisses von -0,6 Mio. € (VJ 0,0 Mio. €) beträgt das Vorsteuerergebnis wie im Vorjahreszeitraum -0,3 Mio. €. Im Finanzergebnis wurden in der Berichtsperiode einmalige Anpassungsmaßnahmen für die Region Schweden in Höhe von 0,5 Mio. € ausgewiesen.

Das Nachsteuerergebnis verbessert sich jedoch deutlich auf 0,7 Mio. € (VJ -0,4 Mio. €) durch die nach IFRS vorgeschriebene Aktivierung von aktiven latenten Steuern in Höhe von 1,0 Mio. €.

Der Auftragsbestand im Integralis Konzern lag zum Halbjahr mehr als 45 Prozent über dem Vorjahreswert und erreichte 28,0 Mio. € (VJ 19,2 Mio. €). Das Gesamtvertragsvolumen notierte mit 99,0 Mio. € zwar über dem Vorjahresniveau von 96,7 Mio. €, jedoch unter dem absoluten Rekordwert, der zum Ende des ersten Quartals erzielt wurde.

Der operative Cash Flow nach sechs Monaten wuchs beträchtlich auf 4,2 Mio. € (VJ - 1,3 Mio. €). Allein im zweiten Quartal wurde hier ein Wert von 4,5 Mio. € erzielt, nachdem zum Ende des ersten Quartals noch ein negativer Wert von -0,3 Mio. € zu Buche stand.

Erforderliche Anpassungsmaßnahmen in einzelnen Ländern belasteten das Ergebnis im ersten Halbjahr. Im weiteren Jahresverlauf sollten hier jedoch Kostenvorteile zu einer sukzessiven Ergebnisverbesserung beitragen. Das Management hält daher für das Gesamtjahr 2010 unvermindert am Ziel fest ein Umsatzwachstum von ca. 10 Prozent und ein positives EBITDA von über 5 Mio. € zu erreichen.

"Bemerkenswert ist, dass wir im zweiten Quartal sogar den Umsatz des bisherigen Integralis Rekordquartals aus Q4 2008 erreicht haben. Die Qualität dieses Umsatzvolumens schätze ich aber wegen der im IT-Security Markt typischerweise zum Jahresende ansteigenden Umsatzerlöse sogar noch deutlich höher ein" freut sich der Vorstandsvorsitzende Georg Magg.

Der vollständige Halbjahresbericht 2010 steht auf der Website unter http://www.integralis.de/Q210Results.html zum herunterladen bereit.

NTT Security (Germany) GmbH

Als international führender Anbieter von IT-Sicherheitslösungen bietet Integralis seinen Kunden kompetentes Consulting und maßgeschneiderte Services zur Absicherung ihrer kritischen Geschäftsprozesse. Das auf Planung, Umsetzung und Betrieb von übergreifenden Informationssicherheits-Architekturen ausgerichtete Produktportfolio von Integralis setzt auf führende Technologien, Kompetenz, Erfahrung und strategische Partnerschaften. Mit strukturierten methodischen und technischen Beratungs- und Implementierungsdienstleistungen begleitet das Integralis Consulting-Team Kundenprojekte im Bereich ITSicherheit.

Integralis bietet seinen Kunden weltweit rund um die Uhr multilinguale Unterstützung für den laufenden Betrieb ihrer Security-Systeme. Das Serviceangebot reicht von Telefon-Hotlines, Fernüberwachung und administration bis hin zu Unterstützung vor Ort. Mit einem globalen Netzwerk von Niederlassungen betreut Integralis eine Vielzahl von Bluechip- Unternehmen, Behörden, sowie viele nationale und internationale Firmen. Die Integralis AG ist im Prime Standard der Deutsche Börse AG gelistet. Integralis beschäftigt über 500 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2009 Umsätze in Höhe von 173,7 Millionen Euro. Seit Anfang Oktober 2009 hält die NTT Communications Corporation (NTT Com), eine Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT), indirekt mehr als 75 Prozent der Integralis-Anteile. Weitere Informationen über Integralis finden Sie im Internet unter www.integralis.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.