Nordex errichtet erste N117-Anlage

(PresseBox) (Hamburg, ) .
- SDL-Einheiten-Zertifikat erhalten
- TÜV Nord erteilt "Design Certificate"

Nordex hat jetzt weitere wesentliche Meilensteine auf dem Weg zum Serienstart der Binnenlandturbine N117/2400 erreicht: Am 16. Dezember 2011 errichtete der Anlagenhersteller im Bürgerwindpark "Stadum" in Schleswig-Holstein die erste Anlage von diesem neuen Typ. Mit einem Rotordurchmesser von 117 Metern und der überstrichenen Rotorfläche von 10.715 Quadratmetern ist die N117/2400 die effizienteste IEC-3-Turbine ihrer Klasse.

Zeitgleich hat die Zertifizierungsstelle der "Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V" (FGH) der N117 das Einheiten-Zertifikat verliehen. Durch umfangreiche Messungen des Netzverhaltens der Generation-Gamma-Baureihe im Feld sowie durch Simulationen konnte Nordex auch für die N117 nachweisen, dass die Turbine die Anforderungen der Systemdienstleistungsverordnung (SDLWindV) einhält. Kunden können somit den Bonus entsprechend der SDLWindV erhalten.

Herzstück der Neuerung der N117-Turbine ist das im Vergleich zum bisherigen Modell für Binnenstandorte um 8,5 Meter längere Rotorblatt. So kommt die N117-Turbine an typischen IEC-3-Standorten auf über 3.500 Volllaststunden und übertrifft andere Anlagen ihrer Kategorie um bis zu 20 Prozent. Der Kapazitätsfaktor liegt damit bei 40 Prozent. Nordex-Kunden können deshalb mit der N117/2400 in Regionen mit leichterem Wind eine hohe, stetige Stromproduktion sicherstellen. Das 58,5 Meter lange Blatt ist das erste, bei dem Nordex Karbonfasern einsetzt. Dieses Material ist leichter und dabei steifer als Glasfaserverbundstoffe. Trotz der größeren Länge konnte das NR58,5-Blatt dadurch unter 11 Tonnen etwas leichter konstruiert werden, als sein Vorgänger.

Vor einem Dreivierteljahr stellte Nordex die N117/2400 auf der EWEA in Brüssel erstmals der Öffentlichkeit vor. Die Errichtung der ersten Anlage lag voll im Zeitplan. So hatte Nordex vor zwei Wochen den statischen Test in der eigenen Blatttesthalle am Produktionsstandort in Rostock für das neue N117/2400-Rotorblatt abgeschlossen. Beim statischen Test zog Nordex das Rotorblatt nacheinander in vier verschiedene Richtungen, wobei die hier einwirkenden Kräfte die im Feld um ein Vielfaches übersteigen. Die erfolgreiche Prüfung war Voraussetzung dafür, um das 'Design Certificate' vom TÜV Nord zu erhalten. Zur vollständigen Zertifizierung des neuen Rotorblatts gehört neben dem statischen ein dynamischer Test. Letzterer ist ein Ermüdungstest, der das Blatt über einen Zeitraum von rund sechs Monaten nacheinander in zwei verschiedene Richtungen zum Schwingen bringt und so seine gesamte Lebensdauer simuliert. Der dynamische Test wird in Kürze beginnen. Beide Blatttests sind wesentliche Voraussetzung dafür, dass die gesamte Anlage das Typenzertifikat erhält und Nordex die Turbine ab Mitte 2012 in Serie errichten kann.

Am Standort "Stadum", der eine mittlere Jahreswindgeschwindigkeit von 7,4 m/s aufweist liegt der erwartete, kalkulierte Jahresenergieertrag der N117-Turbine mit einer Nabenhöhe von 91 Metern bei ca. 9,9 GWh. Zusammen mit zwei N100/2500-Anlagen im selben Park, beträgt die jährliche Stromproduktion des Bürgerwindparks 27 GWh. Damit können ca. 6.700 Vier-Personenhaushalte mit sauberem Windstrom versorgt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.