Modulares Beratungssystem STAB von NIELSEN+PARTNER entspricht den neuen Anforderungen der BaFin

Gesetzeskonforme Protokollierung von Beratungsgesprächen in der Anlageberatung von Privatkunden

(PresseBox) (Hamburg, ) Bei der Auswertung ihrer umfangreichen Markterhebung hat die BaFin kürzlich deutliche Mängel bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zur Dokumentation der Anlageberatung von Privatkunden festgestellt. Verbesserungsbedarf besteht demnach vor allem bei den individuellen Angaben in den vorhandenen Beratungsprotokollen. Mit dem modularen Beratungssystem STAB (für Individual- und Standardberatung im Wertpapiergeschäft) bietet die NIELSEN+PARTNER Unternehmensberater GmbH ein Instrument, das sowohl die standardisierbaren Fragen abdeckt als auch dem Berater genügend Spielraum lässt, das Protokoll um individuelle Angaben zu ergänzen.

In der Markterhebung hatte die BaFin ab Anfang Februar in 302 Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten über 1.000 Beratungsprotokolle, die nach den neuen Maßgaben der Bundesregierung erstellt worden waren, ausgewertet. Daneben wurden in 152 Instituten auch die Schulungsunterlagen analysiert. Das Ergebnis: Ein Großteil der in den Instituten verwendeten Protokollvordrucke waren unvollständig, weil sie entweder keine Freitextangaben ermöglichten oder vorhandene Freitextfelder von den Beratern nicht genutzt wurden. Damit wurde der gesetzlichen Anforderung zur Protokollierung der Kundenangaben zur persönlichen Situation, seinen individuellen Anliegen sowie deren Gewichtung nicht nachgekommen. Darüber hinaus wiesen auch die geprüften Schulungsunterlagen diesbezüglich erhebliche Mängel auf.

Die Implementierung des modularen Beratungssystems STAB garantiert genau an dieser Stelle eine gesetzeskonforme Protokollierung der Gespräche. Die Lösung ermöglicht zum einen eine Standardisierung des Beratungsprozesses durch den Einsatz von Modulen z. B. zur Umsetzung von Importschnittstellen für die Kunden- und Depotdaten, zur Performancerechnung, Einstandskursberechnung oder auch zum Reporting. Zum anderen bietet sie durch Freitextfelder und eine individuelle Gestaltung ganz nach den Bedürfnissen des jeweiligen Instituts dem Berater genügend Raum, die individuelle Kundensituation und dessen Wünsche genau festzuhalten. Umfangreiche Schulungsmaßnahmen durch NIELSEN+PARTNER stellen dabei sicher, dass die Möglichkeiten von STAB umfassend genutzt werden können. Eine revisions- und rechtssichere Anlageberatung wird somit ermöglicht - bei gleichzeitiger Zeit- und Kostenersparnis.

Weitere Informationen unter: www.nundp.com

Nielsen + Partner Unternehmensberater GmbH

Die NIELSEN+PARTNER Unternehmensberater GmbH ist eines der führenden Consultingunternehmen im Portfolio- und Asset- Management. Die Firma berät seit mehr als zehn Jahren Banken und Kapitalanlagegesellschaften bei der Auswahl, Einführung und Entwicklung von Software für die Verwaltung von Vermögen wohlhabender Privatkunden und institutioneller Anleger. Seit zwei Jahren gehören auch vorgelagerte Themen wie die Prozessberatung zum Serviceangebot.

Insgesamt hat das Unternehmen zurzeit 45 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr erzielte NIELSEN+PARTNER einen Gesamtumsatz in Höhe von 5,6 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.