Niedersächsischer Hörfunkpreis 2005

11. Verleihung des Medienpreises der NLM

(PresseBox) (Hannover, ) Im Wettbewerb um den Niedersächsischen Hörfunkpreis fallen heute Abend die Entscheidungen. Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) verleiht ab 19.00 Uhr im "Alten Rathaus" in Hannover zum 11. Mal ihren begehrten Medienpreis. Ausgezeichnet werden Mitarbeiter/innen der in Niedersachsen empfangbaren Privatsender und der hier zugelassenen Bürgerradios. Außerdem wird das beste niedersächsische Schüler-Internetradio prämiert.

Vergeben wird der Niedersächsische Hörfunkpreis im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Anwesenheit von Ministerpräsident Christian Wulff, der zugleich auch Schirmherr ist. Laudatoren werden sein: Eckhart Käßmann (Pastor), Reinhard Bötzel (Paralympics Athen 2004, Weltrekordhalter Weitsprung), Alexa Hennig von Lange (Schriftstellerin), Michael Kayser und Babis Metaxas (BBC World), Mousse T. (Musikproduzent), Christian Wulff (Ministerpräsident), Tim Renner (Musikmanager), Peter Richter (Deutsche Telekom), Hans Siemensmeyer (FIFA WM 2006 Botschafter) und Antonia von Romatowski (Parodistin, "Angie").

Prämiert werden die gelungensten Hörfunkbeiträge in folgenden 9 Kategorien: Leben und Arbeiten in Niedersachsen, Kultur und/oder Unterhaltung, Comedy, Kinder, Eigenproduktionen, Volontärsbeitrag, Sport, Musiksendung/-beitrag und Schüler-Internetradio.

Dotiert ist der Niedersächsische Hörfunkpreis 2005 mit 17.000,-- Euro. Der Preisträger in der Kategorie "Volontärsbeitrag" erhält wieder ein Praktikum bei BBC World in London.

Die Jurymitglieder Sabine Bulthaup (Autorin), Axel Hose (Geschäftsführer/Programmdirektor R.SH, Kiel), Christina Freitag (dpa Leiterin Landesbüro Nord), Thomas Koch (Vorsitzender der Versammlung der NLM) und Anne Winkel-Kirch (Freie Journalistin) hatten 237 Hörfunkbeiträge von insgesamt 17 Sendern bzw. 180 Wettbewerbsteilnehmern zu bewerten. 12 Schulen beteiligten sich in der Kategorie "Schüler-Internetradio". Gewonnen haben in diesem Jahr Mitarbeiter/innen der Privatsender Hit-Radio Antenne, radio ffn und Radio 21 sowie der Bürgersender Radio Aktiv, Radio ZuSa und Ems-Vechte-Welle. Außerdem erhält die Lyrikgruppe der VHS Hannover einen Preis für den besten Schüler-Internetradiobeitrag. Insgesamt werden heute 13 Preisträger/innen ausgezeichnet.

Die Preisträger/innen 2005

Gewonnen haben in der Kategorie "Leben und Arbeiten in Niedersachsen" die beiden Autorinnen Ute Möhle und Nicole Puczs mit ihrer informativen und vorbildlich recherchierten Reportage "Väter, Kinder und Karriere", gesendet bei radio ffn.

In der Kategorie "Kultur und/oder Unterhaltung" gewinnt Timo Close (27) mit dem spannenden wie unterhaltsamen Quizbeitrag "Alles oder Nix", ausgestrahlt bei radio ffn.

Den Preis in der Kategorie "Kinder" erhält der 13-jährige Nachwuchsmoderator Sven Bottesch vom Hamelner Bürgersender Radio Aktiv für seinen gekonnten Live-Auftritt in der Sendung "Lollipop".

In der Kategorie "Eigenproduktionen" geht der Preis an Mike Doetzkies (27) für den Beitrag "Nachrichten-Opener und Promo", der bei Radio 21 produziert wurde.

In der Kategorie "Comedy" werden in diesem Jahr gleich zwei 1. Preise vergeben. Der erste 1. Comedy-Preis geht an das bewährte Autorenteam Oliver Seidler (39) und Till Uhlig (31) für ihre kreative O-Ton-Collage "Lobgesang auf Lienen", ausgestrahlt bei Hit-Radio Antenne. Mit dem zweiten 1. Comedy-Preis wird das Autorenteam Martin Jürgensmann und Tim Kuhse (36) für ihren amüsanten wie "politischen" Crazyphone-Beitrag zur "Europawahl" ausgezeichnet, gesendet bei radio ffn.

Den Sonderpreis "Sport" wird an Martin Koch (37) für den informativen wie mutmachenden Beitrag "Funsport trotz Körperbehinderung" verliehen, ausgestrahlt beim Bürgersender Radio ZuSa.

In der neu ausgeschriebenen Kategorie Sonderpreis "Musiksendung/-beitrag" wird Karsten Blum (42) für seine Glosse "Cat Stevens - Der Musikterrorist", ausgestrahlt beim Bürgersender Ems-Vechte-Welle, prämiert.

Den Förderpreis in der Kategorie "Volontärsbeitrag" erhält Jaak Beil (28) für den originellen wie persönlichen Mut beweisenden Beitrag "Dinner for Two", gesendet bei Radio 21.

Der Sonderpreis "Schüler-Internetradio" geht an die Lyrikgruppe im Haus der Jugend unter Leitung der Volkshochschule Hannover für die bewegende Ich-Erzählung "Die Ärzte und ich", ausgestrahlt im Internetradio.

Niedersächsische Landesmedienanstalt

www.nlm.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.