NextIO bringt branchenweit die erste GPU-Konsolidierungs-Appliance in Unternehmensklasse-Qualität auf den Markt

NextIO vCORETM C200 ist eine modulare, einfach verwaltbare GPU-Lösung zur Bündelung und Skalierung von GPU-Ressourcen für mehrere Server und Workstations

(PresseBox) (London, Großbritannien, ) NextIO, der führende Anbieter von konsolidierten I/O-Lösungen der nächsten Generation, kündigte heute die Markteinführung der GPU-Konsolidierungs-Appliance vCORE(TM) C200 an. Dies ist die erste GPU-Computing-Plattform, die Funktionen der Unternehmensklasse bietet. NextIO's vCORE C200 läutet die nächste Generation der GPU-Computing-Lösungen ein. Durch Erhöhung der Serververfügbarkeit und Reduzierung der GPU-Überversorgung bietet sie den GPU-Farmen von heute Wartungsfreundlichkeit, einfache Verwaltbarkeit und Flexibilität. vCORE C200 wurde diese Woche auf der International Supercomputing Conference (ISC) 2010 in Hamburg vorgestellt, die vom 30. Mai bis 3. Juni stattfindet (Messestand Nr. 700).

Aufgrund ihrer hohen Kerndichte und ihrer niedrigen Kosten gehören die Tesla-GPU-Lösungen zu den erfolgreichsten Wachstumstechnologien in der High Performance Computing-Branche. Die Tesla-GPUs von NVIDIA werden in der Regel einzeln oder paarweise auf Servern und Workstations installiert und bieten Leistung auf Supercomputer-Niveau zu einem äußerst erschwinglichen Preis. Die Verwaltung und Skalierung von GPUs stellt jedoch bisher eine Herausforderung dar, da jede GPU einem spezifischen Server zugeordnet ist. Dieses Problem gehört nun dank vCORE C200 von NextIO der Vergangenheit an, da hier nach Bedarf Tesla-GPUs von NVIDIA zu den Servern hinzugefügt werden können. Durch Bündelung, Freigabe und dynamische Neukonfiguration von bis zu acht Tesla-GPUs pro Server, wird vCORE der Herausforderung gerecht, die die Verwaltung von GPUs in einer dynamischen High Performance Computing-Umgebung (HPC) darstellt. Dank ihres modularen Aufbaus sind auch ein Hot-Swap oder eine Aktualisierung von GPUs ohne Unterbrechung der bereits auf dem System ausgeführten Aufträge möglich.

"Vertreter aus der Forschung sehen die Möglichkeit, wirtschaftliche Vorteile zu erzielen, wenn rechenintensive Batchaufträge in angemessener Weise als interaktive Aufgaben ausgeführt werden. Geringere Kosten und eine durch die HPC-Lösungen gebotene, größere Auswahl an Geräten und Ausstattung tragen tatsächlich zu einer Dynamik bei, welche die traditionell mit HPC verbundenen Einsatzmöglichkeiten nun auch ganz allgemein attraktiver macht. Von sehr vielen Kunden haben wir in Gesprächen erfahren, dass für HPC-Workloads eine Standardlösung mit besseren Konfigurationsmöglichkeiten gewünscht wird", sagte Jon Collins, Managing Director bei Freeform Dynamics.

Die vCORE-Produktfamilie von NextIO verfügt exklusiv über die rekordverdächtigen GPUs von NVIDIA, die rechenintensiven Anwendungen und Anwendungen für die Datenvisualisierung gleichermaßen gerecht werden. Mit vier HE bietet vCORE C200 Platz für acht GPUs mit doppelter Baubreite und kann so mehr als acht TeraFLOPs GPU-Rechenleistung bereitstellen, die über eine benutzerfreundliche Oberfläche verteilt und verwaltet werden kann. Der wartungsfreundliche, redundante Aufbau in Verbindung mit der patentierten Switching-Technologie vConnectTM von NextIO ermöglicht vCORE die bedarfsgerechte dynamische Zuordnung von Tesla-GPUs zu den Servern, wodurch in HPC-Clustern eine bessere GPU-Nutzung erzielt wird. Dank Hot-Plug-Fähigkeit und wartungsfreundlicher Gehäuse ist die Reparatur von GPUs schnell erledigt und umfangreiche Erneuerungen für die Migration zur neuesten GPU sind nun nicht mehr erforderlich. Darüber hinaus können die GPUs über branchenübliche Resource Scheduler gesteuert werden, um die GPU-Rechenleistung bedarfsgerecht zu verteilen. Damit eignet sich vCORE C200 ideal für mittlere bis große Cluster.

"Die Tesla-GPUs der 20er-Serie wurden für die spezifischen Anforderungen von HPC-Anwendungen konzipiert. Wir beobachten, dass die Anzahl der Cluster-Bereitstellungen infolgedessen zugenommen hat", berichtete Andy Keane, Geschäftsführer der Tesla-Sparte von NVIDIA. "Die Möglichkeit, eine hohe Anzahl von GPUs auf Knotenbasis zu skalieren, ist von immenser Bedeutung. vCORE C200 ermöglicht den Benutzern die serverübergreifende Verwaltung und dynamische Neukonfiguration dieser Ressourcen."

vCORE C200 eignet sich perfekt für Kunden mit einer hohen Anzahl zu verarbeitender Aufträge, einer hohen Anzahl an GPUs oder einer Kombination von beidem. Die Appliance bringt dank der Verarbeitung einer größeren Anzahl von Aufträgen pro Zeitabschnitt einen geschäftlichen Mehrwert und sorgt in vielen Branchen für eine Reduzierung des GPU-Verwaltungsaufwands, z. B. in folgenden Bereichen:

- Öl- und Erdgasindustrie: Unternehmen, die Anwendungen für die explorationsseismische und geologische Datenverarbeitung einsetzen
- Biomedizinische Datenverarbeitung: Genomsequenzierung, medizinische Bildgebung und biomedizinische Forschung
- Finanzdienstleitung: Termingeschäfte, Risikoanalyse und Handelssimulationen mithilfe algorithmischer Verfahren
- High Performance Computing: Programme wie die Monte-Carlo-Simulation

"Die Kunden benötigen ein reibungsloses und unterbrechungsfreies Verfahren für die Zuordnung, Bereitstellung und Wartung ihrer GPUs", erläuterte Mike Heumann, VP of Worldwide Marketing bei NextIO. "Wir haben vCORE C200 entwickelt, um unsere Kunden bei der Verwaltung ihrer GPU-Ressourcen, der Reduzierung ihrer Betriebskosten und der Vermeidung von Überversorgung innerhalb ihrer Infrastruktur zu unterstützen. vCORE C200 ermöglicht ihnen die unterbrechungsfreie Verwaltung und Aktualisierung von GPUs."

Die NextIO vCORE C200-Produktfamilie umfasst zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten für Tesla-GPUs der 20er-Serie von NVIDIA und kann ab sofort bestellt werden. Die Lieferung erfolgt im Juli. Darüber hinaus bietet NextIO vSTOR(TM) an, eine Appliance zur Anwendungsbeschleunigung, die höchste Flash-Leistung zum kleinen Preis für Anwendungsbereiche bietet, in denen Hochgeschwindigkeits-Speichertransaktionen (IOPS) oder eine hohe Bandbreite benötigt werden.

NextIO

NextIO Inc. ist führend in Netzwerk-Konsolidierungslösungen der nächsten Generation für dynamische Datencenter von heute und bedient dabei eine Vielzahl von Branchen, einschließlich Enterprise, Öl- und Erdgasindustrie, High Performance Computing, digitale Medien und Finanzdienstleistungen. Mit seinen innovativen vConnect(TM) -Plattformen bietet NextIO eine einzigartige Möglichkeit zur Virtualisierung von I/O-Technologie auf jedem beliebigen Server, Betriebssystem, Hypervisor sowie jeder Storage-Architektur. Durch die Nutzung von PCI-Express bietet NextIO eine echte I/O-Konsolidierung für jede Endpunkt-Technologie. vConnect stellt mit I/O- und Serverressourcen, die unabhängig auf Kapital-, Elektrizitäts- und Kühlungseinsparungen von 50 bis 70 % skalierbar sind, eine noch nie dagewesene Skalierbarkeit auf Rack-Ebene bereit. Der Anyto-Any-Charakter der I/O-Konnektivität von NextIO erhöht Leistung und Zuverlässigkeit bei gleichzeitiger Optimierung der IT-Bereitstellung, Vereinfachung der Administration und Reduktion der Kosten. Weitere Informationen finden Sie unter www.nextio.com.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.