Nexans stärkt das Management für Europa und erweitert Executive Committee um neue Mitglieder

(PresseBox) (Paris/Mönchengladbach, ) Mit Wirkung zum 1. Juli dieses Jahres hat Nexans S.A., Paris, Hersteller von Kabeln und Leitungen, Dr. Francis Krähenbühl (53) zum Executive Vice President Zentraleuropa ernannt. Gleichzeitig behält er seine Position als Vorsitzender der Geschäftsführung der Nexans Deutschland GmbH, die er seit Anfang 2008 innehat. Die Ernennung erfolgt im Zuge einer organisatorischen Neuerung, die Europa mit Beginn des zweiten Halbjahrs in die Gebiete West-, Nord- und Zentraleuropa unterteilt. Der Konzern stärkt durch diese Unterteilung das Management für die umsatzstärkste Region, denn Nexans erwirtschaftete hier mit über 14.000 Mitarbeitern in 17 Ländern im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 3,2 Mrd. Euro in Europa. Dies entspricht 48 % der Gesamtkonzernumsätze.

Zeitgleich wurde Norbert Bluthé (53), weiterhin Country Manager von Nexans Frankreich, zum Executive Vice President für Westeuropa; William English (58) gibt seine Aufgaben als Country Manager Nexans Benelux ab und ist nun Executive Vice President Nordeuropa.

Auch in Übersee ergeben sich Änderungen im Nexans-Management: Stephen Hall (56) hat zum 1. Juli 2009 die Nachfolge von Gordon Thursfield als Executive Vice-President für Nordamerika angetreten. Hall ist in dieser Position verantwortlich für das Nexans-Geschäft Energie, LAN und Industrie. In Nordamerika konnte Nexans im Jahr 2008 trotz der konjunkturellen Abschwächung ein Wachstum bei Kabeln und Kabelsystemen erzielen. Auf die Region entfallen 15 % der Gesamtumsätze des Konzerns.

Norbert Bluthé (53) begann seine Laufbahn bei Rhodia (Sitz in Paris-La Défense) wo er mit der Forschung, dem Marketing und dem Management der Geschäftsbereiche in Frankreich und in den USA befasst war. 2005 wechselte er als Building and Infrastructure Activities Manager zu Nexans France. 2008 wurde er zum Deputy Chief Executive Officer und Anfang 2009 zum Chief Operating Officer und Chairman von Nexans France ernannt. Norbert Bluthé studierte an der Ecole Polytechnique und absolvierte ein Management-Studium am INSEAD. Er ist promovierter Chemiker im Bereich organische Chemie.

William English (58) begann seine Laufbahn 1973 in der Aluminiumindustrie und wechselte 1978 in die Finanzabteilung von Alcatel, Paris. Zunächst war er als Finanzcontroller im Bereich Public Switching und anschließend in der Sparte Business Systems tätig. 1985 wurde er zum Finanzdirektor von Alcatel in Großbritannien ernannt und war dann für die Telekommunikationsaktivitäten des Bereichs Business Systems in Großbritannien zuständig. 1994 wurde er Leiter des Bereichs Financial Controls von Alcatel, Paris*. 1998 wechselte er zu Nexans, wo er nach seiner Tätigkeit als Leiter der Produktsparte Industrial Applications 2001 zum Country Manager für Benelux ernannt wurde. William English studierte am IEP in Paris.

Stephen Hall (56) begann seine Laufbahn bei Shell Canada und wechselte 1986 zu Canada Wire & Cable**, wo er sich auf die Entwicklung von Prozesssteuersystemen für die Kabelindustrie spezialisierte. Dort hatte er verschiedene Managementfunktionen in den Bereichen Konstruktion, IT, Produktion und allgemeines Management inne. 2009 wurde er zum Chief Operating Officer ernannt und zeichnet verantwortlich für die Produktion und den Vertrieb für Nordamerika. Er hat Ingenieurwissenschaften an der McMaster University studiert und ein MBA-Studium an der York University absolviert.

Dr. Francis Krähenbühl (53) begann seine berufliche Laufbahn als Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Cables Cortaillod (Schweiz) im Jahr 1987. Von 1993 bis 2004 hatte er verschiedene Positionen im Schweizer Management und in der Produktlinienorganisation von Alcatel Kabel und Nexans inne. 2004 wurde er zum Country Manager und zum Geschäftsführer der Nexans Schweiz ernannt. Seit 2008 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung bei Nexans Deutschland. Darüber hinaus ist er seit 2008 Vorstandsmitglied beim ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) und Vorsitzender des Fachverbandes Kabel + Isolierte Drähte. Dr. Francis Krähenbühl ist Absolvent der Universität Neuchâtel, Schweiz, wo er im Fach Physikalische Chemie promovierte.

* Alcatel Cables wurde 2000 zu Nexans
** Canada Wire and Cable wurde 1991 von Alcatel übernommen und ging im Jahr 2000 an Nexans über.

Nexans Deutschland GmbH

Mit Energie als Grundlage seiner Entwicklung bietet Nexans, der weltweit führende Kabelhersteller, eine umfangreiche Palette an Kabeln und Kabellösungen. Der Konzern ist ein Global Player in den Märkten Infrastruktur, Industrie, Bauwesen und lokale Datenübertragungsnetze. Nexans ist auf unterschiedliche Marktsegmente ausgerichtet, die von Energie, Transport und Telekommunikation über Schiffbau, Öl und Gas, Kernkraft, Automotive und Elektronik bis hin zu Luft- und Raumfahrt, Handling und Automatisierung reichen.

Mit Herstellungsbetrieben in 39 Ländern und Büros und Vertretungen weltweit beschäftigt Nexans insgesamt 23.500 Mitarbeiter und hat 2008 einen Umsatz von 6,8 Mrd. Euro erwirtschaftet. Nexans ist ein börsennotiertes Unternehmen (NYSE Euronext Paris, Compartment A). Weitere Informationen finden Sie unter www.nexans.com


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.