Deutsche Gamer investieren 435 Millionen Euro in Browser- und Client-MMO-Games

Newzoo MMO Games Market Report 2010

(PresseBox) (Hamburg, ) Für knapp 10,6 Millionen deutsche Spieler sind Massively Multiplayer Online Games (MMOG) ein beliebtes Freizeitvergnügen. 2010 werden die Deutschen insgesamt 435 Millionen Euro dafür ausgeben. MMOGs sind damit der zentrale Wachstumsmotor innerhalb der Games-Branche. Zu diesem Ergebnis kommt der neue "MMO Games Market Report 2010" der niederländischen Newzoo BV. Die Studie vergleicht insbesondere das Marktvolumen von Browser- und Client-Games sowie von Free-2-Play-Spielen und Pay-2-Play-Spielen.

Free-2-Play schlägt Pay-2-Play

91 Prozent der befragten MMO-Gamer spielen Free-2-Play - sie nutzen kostenfreie Spiele, in denen virtuelle Güter freiwillig erworben werden können. 79 Prozent wählen dieses Geschäftsmodell ausschließlich. 12 Prozent spielen sowohl Free-2-Play als auch Pay-2-Play. 9 Prozent nutzen nur Pay-2-Play und zahlen eine einmalige oder monatliche Gebühr für ihr gewähltes Game. Damit entrichten 21 Prozent, also etwa 2,2 Millionen Spieler, eine einmalige oder monatliche Gebühr für ihr Spielvergnügen. Verglichen mit den USA und Großbritannien investieren die deutschen Spieler insgesamt mehr Geld in Free-2-Play-MMOGs als in Pay-2-Play-MMOGs.

Browser-Games knapp vor Client-Games

17 Prozent spielen ausschließlich Browser-Games, also Spiele, die ohne Softwareinstallation im Internetbrowser spielbar sind. Client-Games erfordern den Download und die Installation eines Spiele-Clients. Sie werden von 10 Prozent der Gamer exklusiv bevorzugt. Die große Mehrheit, nämlich 73 Prozent, also 7,7 Millionen deutsche Spieler, nutzen beide Technologien und spielen sowohl im Browser als auch auf dem installierten Client.

MMO-Games versus Konsolenspiele

Mit 26 Millionen Spielern sind Spielekonsolen nach wie vor erste Wahl in Deutschland. Doch immer mehr Gamer nutzen beide Plattformen. 2010 besaßen zwei von drei xbox-Usern einen Avatar in einem MMOG, bei den PS3-Usern waren es 60 Prozent. 90 Prozent der "Multiplattform-Spieler" geben Geld für Konsolenspiele und MMOGs aus. Deutschland ist mit Abstand das MMOG-begeistertste Land in Europa und führend bei der Anzahl der Player und "Payer".

Wer spielt, wer zahlt?

58 Prozent aller MMOG-Spieler sind über 25 Jahre. Online-Games sind besonders bei männlichen Usern beliebt, nur ein Drittel ist weiblich. Ebenso sind Männer eher bereit, Geld in das virtuelle Spielvergnügen zu stecken. 80 Prozent von ihnen zahlen für MMOGs.

Der "Newzoo MMO Games Market Report 2010" basiert auf Daten der "International Gamers Survey 2010" der Newzoo BV. Diese wurde zeitgleich in den Ländern USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Niederlanden und Belgien durchgeführt. Der Report beinhaltet detaillierte Informationen zum MMOG-Markt und seinen Spielern. Ab dem 22. November 2010 ist er zum Preis von 990 Euro auf www.newzoo.com erhältlich.

Von Industrieseite wird die Studie bereits positiv aufgenommen. Andreas Weidenhaupt, Chief Licensing Officer und Vorstand beim MMOG-Publisher Frogster Interactive Pictures AG, zu den neuen Daten: "Die umfangreiche und bahnbrechende Studie von Newzoo für den MMO-Markt bekräftigt die strategische Ausrichtung unseres Unternehmens. Bei Frogster sind wir überzeugt, dass neue Technologien wie Cloud Computing es in der nahen Zukunft ermöglichen werden, Browsergames auf das Niveau heutiger Client-basierten Online-Spiele zu heben. In Kombination mit Cross-Plattform-, Mobilfunk- und Hybrid-Modellen wird es so möglich werden, ein wesentlich größeres Publikum mit MMOGs zu erreichen."

Newzoo BV

Der Newzoo MMO Games Market Report 2010 ist Teil der Internationalen Gamer Umfrage 2010, Diese beinhalten weitreichende und aktuelle Konsumentendaten über im Trend liegende Themen, (Online-)Plattformen und Geschäftsmodelle des Game-Marktes. Zu den primären Plattformen zählen dabei Soziale Netzwerke, Casual Game-Webseiten und mobile Geräte (einschließlich iPod, iPhone und iPad). Ebenso offeriert die Umfrage aktuelle Daten zu andern Spiele-Plattformen wie Konsolen, PC-Spiele und MMOGs (Massively Multiplayer Online Games). Die Erhebungen wurden in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Belgien durchgeführt und beinhaltet die Daten von mehr als 10.000 Befragten.

Newzoo BV | Gamesindustry.com:

Gamesindustry.com (Newzoo BV) ist die international führende Informationsquelle der Spiele-Industrie für die Bereiche Games, Zukunftsaussichten, Kooperationen, Jobs und Investment-Möglichkeiten. Neben dem Angebot von Kooperations-Services erhalten Investoren, Werbetreibende, traditionelle Verleger und Medienfirmen Unterstützung beim Eintritt in den dynamischen Games-Markt. Gamesindustry.com stellt außerdem Marktforschungsdaten/ Informationen über Games und Gamer zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.