Digital Pen - Handschriftliche Dokumente digital speichern

Spezieller Kugelschreiber leitet Schrift digital an die Software project2web Einsatzsteuerung weiter. Stundenzettel, Servicescheine und mehr sowohl digital als auch in Papierform erfassen

(PresseBox) (Bremen, ) Im Handwerk und in Dienstleistungsunternehmen gehört das Ausfüllen und Verwalten von Stundenzetteln oder Servicescheinen zum Alltag. Ab sofort kombiniert das Bremer Softwarehaus NEUSTA GmbH mit dem Digital Pen, einem speziellen Kugelschreiber, die Möglichkeiten der digitalen und herkömmlichen Datenerfassung solcher Dokumente. Bereits während des Schreibens erfasst der elektronische Stift ohne Mehraufwand die von Hand erstellten Informationen digital und leitet sie umgehend an die webbasierte NEUSTA-Software project2web weiter. Mittels präziser Schriftenerkennung werden Texte in computerlesbare Dateien umgewandelt.

Statt nun auf das Papierdokument zu warten, kann der Sachbearbeiter in der project2web Einsatzsteuerung umgehend alle vom Mitarbeiter übermittelten Arbeitszeiten, Ersatzteillisten, Auftragsbeschreibungen oder andere Angaben weiterverarbeiten. Neben der deutlichen Zeitersparnis entfallen die bei manueller Dokumenten-Übergabe entstehenden Fehler. Weitere Details erhalten Interessierte jederzeit per Mail an vertrieb@neusta.de.

Für Servicemanagement, Einsatzplanung und Projektmanagement entwickelte das Softwarehaus NEUSTA das intuitiv bedienbare System project2web. Als webbasiertes Produkt können Nutzer mittels Standard-Webbrowser orts- und zeitunabhängig auf alle Daten zugreifen. Aufträge und Projekte können per Drag & Drop in der virtuellen Einsatzplanung den passenden Mitarbeitern zugewiesen werden. Diese können als Alternative zum Digital Pen ebenfalls ortsunabhängig ihre Arbeitszeiten per Mobiltelefon stempeln. Zudem erhalten sie auf ihr Handy grundlegende Auftragsdaten. Beim Servicemanagement hilft project2web dem technischen Außendienst durch die Bereitstellung von Gerätehistorien, Kundendaten und digitalen Servicescheinen auf Tablet PCs. Auch hier kann der Digital Pen als Möglichkeit zur Erfassung der Servicedaten in Papierform eingesetzt werden. Das NEUSTA-Tool project2web erlaubt so die nahtlose Bearbeitung der Daten für etwa Stundenabrechungen, Lagerhaltung oder Rechnungsstellung. Wie gewohnt kann dank des Digital Pen das Papierdokument in Aktenordnern abgelegt werden. Mit der integrierten Schriftenerkennung des Stiftes werden fehlerhafte Eintragungen rechtzeitig erkannt, indem project2web beispielsweise handschriftlich eingetragene Namen auf Plausibilität prüft.

Als Serverbasis für project2web setzt NEUSTA auf die besonders für derartige Applikationen geeigneten Apache Tomcat Server. Mit beispielsweise interaktiven GANTT-Diagrammen, ausgebauten Funktionen für das Personalmanagement und weiteren Optimierungen erhalten Anwender eine genau auf die jeweilige Branche anpassbare Lösung für das Projekt- und Personalmanagement. Funktionen wie Datenmanagement, weltweite Zugriffsmöglichkeiten per Webbrowser, übersichtlicher Ampelstatus für Aktivitäten, umfangreiche Assistenten zur Projekteinrichtung und mehr stehen in der NEUSTA-Software bereit.

NEUSTA GmbH

Der Softwareanbieter NEUSTA wurde 1992 in Bremen gegründet. Das inhabergeführte Unternehmen beschäftigt derzeit über 130 feste MitarbeiterInnen. NEUSTA unterstützt seine Kunden bei der Umsetzung individueller IT-Projekte und vertreibt selbst entwickelte Softwareprodukte. Zu den zentralen Produkten zählen das Projektverfolgungssystem und die Einsatzplanung aus der project2web-Produktreihe. NEUSTA bietet neben dem technischen Know-how langjährige Erfahrung in den Branchen Touristik, Telekommunikation, Logistik, verarbeitende Industrie und Dienstleistungen. Zu den Kunden des Unternehmens zählen Airbus, Arcor, BLG, BTC, dbh, O2 und TUI.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.