Nanogate verstärkt Engagement im Bereich funktioneller Textilien und Pflegeprodukte

Aktivitäten werden in der Nanogate Textile & Care Systems GmbH gebündelt

(PresseBox) (Quierschied-Göttelborn, ) Die Nanogate AG (ISIN DE000A0JKHC9), ein international führendes Systemhaus für Nanotechnologie, verstärkt ihr Engagement im wachsenden Markt für funktionelle Textilien und Pflegeprodukte. Um die Chancen in diesem Bereich besser ausschöpfen zu können, bündelt das Unternehmen die entsprechenden Aktivitäten in der Nanogate Textile & Care Systems GmbH (ehemals FNP GmbH). Der Schritt erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2012. Derzeit führt der Konzern überdies zahlreiche vielversprechende Verhandlungen mit neuen Vertriebs- und Kooperationspartnern. Die Nanogate AG selbst konzentriert sich künftig als Holding auf die operative und strategische Führung der Beteiligungen sowie auf die zentrale Materialentwicklung und -herstellung und zentrale Funktionen wie Rechnungswesen, Controlling und Einkauf für alle Konzerngesellschaften.

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: "Der Markt für Hochleistungsoberflächen bietet für Nanogate große Potenziale im Bereich funktioneller Textilien und Pflegeprodukte, etwa für Sport- und Freizeitartikel. Gerade nach Abschluss der Nanogate-Innovationsoffensive haben wir für zahlreiche neue Produkte die Serienfertigung gestartet, die jetzt von unseren Partnern erfolgreich vertrieben werden. Auf dieser Basis wollen wir aufbauen und - auch neben unserer Beteiligung an der Holmenkol AG - diesen lukrativen Markt schneller erschließen. Bereits für das Geschäftsjahr 2012 erwarten wir Umsätze im deutlich siebenstelligen Bereich sowie ein klar positives Ergebnis."

Nanogate verfügt über ein etabliertes Produktportfolio und einen wachsenden Kundenstamm für die Veredelung funktioneller Textilien sowie für Premiumprodukte in den Anwendungsbereichen Sport und Freizeit.

Die neue Gesellschaft wird daher auch die strategische Kooperation mit der GEA Air Treatment GmbH verantworten. 2011 haben beide Unternehmen erste gemeinsame Aufträge erhalten. Im Rahmen der Kooperation erweiterten beide Unternehmen die Produktpalette um eine neue Generation von Filtersystemen.

Als weiterer Geschäftsführer wird Holger Zytur berufen, der bereits zuvor die entsprechenden Anwendungsbereiche in der Nanogate AG verantwortete. "Im vergangenen Jahr wurden in den Anwendungsbereichen funktioneller Textilien sowie Sport/Freizeit mehrere Millionen Produkte durch Nanogate-Technologie® veredelt, mit stark wachsender Tendenz. Wir werden mit der Nanogate Textile & Care Systems GmbH den Wachstumskurs fortsetzen und unseren Kunden noch besseren Service und viele weitere Innovationen bieten."

Nanogate auf Twitter: http://twitter.com/nanogate_ag

Disclaimer:

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht außerhalb Deutschlands öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate AG (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public outside Germany."

Nanogate AG

Nanogate ist das international führende, integrierte Systemhaus für Nanooberflächen und konzentriert sich auf die Veredelung von Hochleistungsoberflächen. Das Unternehmen mit Sitz in Göttelborn (Saarland) ermöglicht die Programmierung und Integration von zusätzlichen Funktionen (z.B. antihaftend, antibakteriell, korrosionsschützend, ultragleitfähig) in Materialien und Oberflächen. Somit schafft Nanogate als Enabler für seine Kunden einen Wettbewerbsvorsprung durch Produktveredelung mit chemischer Nanotechnologie. Nanogate deckt ein breites Branchen-, Funktions- und Substratportfolio ab. Das Unternehmen bildet so die entscheidende Schnittstelle für die kommerzielle Nutzung der chemischen Nanotechnologie und schließt die Lücke zwischen den Anbietern der Ausgangsstoffe und der industriellen Umsetzung in Produkte. Damit konzentriert sich Nanogate als Enabler auf eines der wirtschaftlich attraktivsten Segmente der Branche.

Nanogate verfügt über eine einzigartige und langjährige Material- und Werkstoff- Kompetenz, kombiniert mit einem umfangreichen und erstklassigen Prozess- und Produktions-Know-how. Als Systemhaus bietet Nanogate die gesamte Wertschöpfungskette vom Rohstoffeinkauf über die Synthese und Formulierung von Materialsystemen bis hin zur Veredelung und Produktion der Oberfläche. Dabei fokussiert sich Nanogate vor allem auf Beschichtungen von Kunststoffen und Metallen bei allen Oberflächentypen (zwei und dreidimensionalen Komponenten).

Die Nanogate-Gruppe hat derzeit insgesamt rund 250 Mitarbeiter und zählt seit dem operativen Start 1999 zu den Vorreitern der Nanotechnologie. Das Unternehmen verfügt über erstklassige Kundenreferenzen (beispielsweise Audi, BMW, Bosch- Siemens Haushaltsgeräte, Junkers, Kärcher, Hörmann-Gruppe, Opel und REWE International AG) und langjährige Erfahrungen in verschiedenen Branchen und Anwendungen. Mehrere hundert Projekte wurden bislang in der Serienproduktion gestartet. Außerdem bestehen strategische Kooperationen mit vielen internationalen Konzernen. Zu Nanogate zählen die Nanogate Industrial Solutions GmbH, die Eurogard B.V., die Nanogate Textile & Care Systems GmbH, eine Mehrheitsbeteiligung an der GfO Gesellschaft für Oberflächentechnik AG sowie eine Minderheitsbeteiligung an der Holmenkol AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.