Erste deutschsprachige NAFEMS Konferenz 2012

(PresseBox) (Bernau am Chiemsee, ) Call for Papers - Ankündigung

Die Welt steht derzeit vor wahrhaft globalen Herausforderungen. Die ökologischen Wandlungen mit nicht abzusehenden Folgen, die Suche nach neuen Energiequellen und ein schier unbegrenztes Wachstum der Erdbevölkerung erfordern auf allen Gebieten die Bereitschaft, neue Wege zu gehen.

Diese gravierenden Veränderungen führen auch zu neuen Herausforderungen im Ingenieurbereich und verlangen nach Entwicklung und dem Einsatz neuer Technologien. Eine große Chance bieten Simulationsverfahren, die sich aufgrund der rasch fortschreitenden Leistungsfähigkeit von Computern und dazugehörender Anwendungssoftware an vielen Stellen etabliert und den Nutzeffekt überzeugend bewiesen haben. Der Fortschritt dieser Verfahren erlaubt es, immer genauere Ergebnisse zu liefern und immer stärker in Design-Entscheidungen einzugreifen.

Die Finite-Element-Methode ermöglicht es, beispielsweise die Lebensdauer dynamisch beanspruchter Bauteile zu prognostizieren, aber auch das Crashverhalten komplexer Fahrzeugstrukturen. In Verbindung mit immer schnelleren Rechnern können verlässliche Aussagen zu Strömungsphänomenen, z. B. für die Auslegung von Windkraftanlagen, gewonnen werden. Schwingungseigenschaften und akustische Effekte spielen beim Betrieb von Maschinen eine wesentliche Rolle; mittels des Einsatzes von Finite-Element-Verfahren und Mehrkörpersystemen können diese immer besser analysiert und beherrscht werden. Stark in den Vordergrund gerückt sind infolge aktueller Anforderungen Simulationen von elektromagnetischen Effekten. Die angeführten Methoden können gekoppelt werden, um die Wechselwirkung zu simulieren, wodurch eine weiter verbesserte Aussagekraft erreicht wird.

Auch für die Fertigungsvorbereitung spielt die Computersimulation eine bedeutende Rolle, z. B. für Ur- , Umform- und Fügeprozesse. Die Medizintechnik ist ein weiteres Gebiet, in dem diese numerischen Verfahren in immer stärkerem Maße einsetzt werden.

Im industriellen Umfeld muss die Simulationstechnologie in die Arbeitsprozesse integriert werden. Die Arbeitsabläufe müssen so gestaltet sein, dass die für die Berechnungen benötigten Informationen (Geometrie, Belastungen, Material usw.) aktuell und zeitgerecht verfügbar sind. Eine wesentliche Voraussetzung dafür sind sorgfältig festgelegte Prozesse, die die Schnittstellen zu CAD, zu den Analyse- bzw. Auswerteverfahren und den Testergebnissen berücksichtigen. Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Datenmanagement zu.

Mit der Konferenz bietet NAFEMS eine Plattform, auf der neuen Techniken und Tools präsentiert werden sollen und den Teilnehmern die Möglichkeit geboten wird, auf breiter Basis erfolgreiche Anwendungen und Trends mit Spezialisten aus Forschung und im besonderen Maße aus der Industrie zu diskutieren.

Keynote-Speaker

Dr.-Ing. Ralph Sundermeier, Volkswagen AG
Prof. Dr.-Ing.habil. Peter Wriggers, Leibniz Universität Hannover

Erwünschte Beiträge

Beiträge, die interessante oder beachtenswerte industrielle Anwendungen, Weiterentwicklungen in der Technologie oder Theorie, zur Sicherung der Ergebnisqualität, zur Verbesserung des Datenmanagements und der Systemintegration sowie zur Verbesserung der Aus- und Weiterbildung auf diesem Gebiet beinhalten, werden zu folgenden Themenkreisen erbeten:

Strukturmechanik
- Lineare und nichtlineare Statik
- Lineare und nichtlineare Dynamik
- Betriebsfestigkeit
- Hochgeschwindigkeitsbelastungen
- Mehrköperdynamik
- Berechnungen zu Verbindungstechniken Strömungsmechanik
- Inkompressible und kompressible Strömungen
- Mehrphasenströmungen
- Turbomaschinenströmungen
- Strömungstechnische Optimierung
- Validierung numerischer Modelle
- Tribologie

Elektrotechnik
- Berechnung elektromagnetischer Felder
- EMV
- Energiespeicher

Akustik

Multiphysik
- Co-Simulation
- Systemintegration

Werkstoffe
- Einbindung von Verbundwerkstoffen und Nanomaterialien in die Strukturberechnung
- Materialmodelle

Stochastik

Optimierung

Schnittstellen im CAE-Prozess
- CAD-CAE-Kopplung
- Simulationsverfahren im Prozess des PLM, Datenmanagement
- Verifikation mit Test, Validierung zur Qualitätssicherung
- Datenformate (STEP, ...)

Simulation von Fertigungsprozessen (Urformen, Umformen, Verbinden, ...)

Aus- und Weiterbildung

High Performance Computing (HPC)

NAFEMS Lenkungsausschuss für Deutschland, Österreich, Schweiz

Dr.-Ing. Werner Dirschmid (Consultant), Chairman
Dr.-Ing. Albrecht Gill (ANSYS Germany GmbH)
Dr.-Ing. Reinhard Helfrich (Intes GmbH)
Dipl.-Ing. Gerhard Müller (Consultant, ehemals Siemens AG)
Dr.-Ing. Günter Müller (CADFEM GmbH)
Dipl.-Ing. Werner Moretti (Schindler Elevator Ltd)
Dipl.-Ing. Frans J. H. Peeters (SIMULIA Europe BV)
Dipl.-Ing. Albrecht Pfaff (MSC.Software GmbH)
Prof. Dr.-Ing. Klaus Rohwer (DLR)
Dr. Alfred J. Svobodnik (Konzept-X)
Dipl.-Ing. Felix A. Muggli (Sulzer Innotec)
Prof. Dr.-Ing. habil. Manfred Zehn (TU Berlin / Femcos mbH)

Organisation und Termine

Einreichung von Abstracts (1/2-seitig, deutschsprachiger Titel) bis zum 1. Februar 2012 per e-mail an info@nafems.de

Extended Abstract

Nach Festlegung der Agenda erfolgt eine entsprechende Bestätigung. Für den Tagungsband wird bis zum 13. April 2012 ein "Extended Abstract" von typischerweise 2 - 4 Seiten in deutscher Sprache benötigt.

Vortragsdauer

Voraussichtlich 25 Minuten (inkl. Diskussion).

Konferenzsprache

Deutsch (in Ausnahmen Englisch)

Hard- und Softwareausstellung und Sponsoring

Die Konferenz wird von einer Hard- und Softwareausstellung begleitet. Informationen hierzu sowie zu den Sponsoringmöglichkeiten in der Broschüre Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten (im Anhang).

Begleitende Trainingskurse

Geplant sind "Advanced Kurse" durch Experten im zeitlichen Umfeld der Konferenz sowie Basis-Trainingskurse zu CFD und FEM parallel zur Konferenz. Alle Kurse können unabhängig von der Konferenzteilnahme gebucht werden. Nähere Informationen werden in Kürze bekanntgegeben.

Termin

8. Mai 2012 vorauss. 10.00 - 18.00 Uhr
9. Mai 2012 vorauss. 08.20 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort / Hotel

Welcome Kongresshotel Bamberg
Mußstrasse 7, 96047 Bamberg
http://www.welcome-hotels.com/de/welcomehotel_bamberg

Teilnahmegebühren

Nicht-Mitglieder: Euro 660,- / Person NAFEMS-Mitglieder: frei*

*NAFEMS Mitglieder erhalten sechs seminar credits (1 credit entspricht 1/2 Seminartag) pro Jahr. Für diese Veranstaltung werden vier credits je Teilnehmer benötigt. Sollten diese bereits verwendet worden sein, können NAFEMS Mitglieder zu einem reduzierten Preis von Euro 440,- / Person teilnehmen. Proceedings, Mittagessen und Pausengetränke sind in den Teilnahmegebühren enthalten.

Vortragende aus der Industrie nehmen kostenlos teil. Alle Preise jeweils zuzügl. ges. MwSt.

Allgemeine Informationen zu NAFEMS und viele weitere Veranstaltungen, Fachliteratur, Netzwerke etc. finden Sie unter www.nafems.org.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.