Nabaltec AG: Hier gibt es die "Top Jobs" in der Oberpfalz

(PresseBox) (Schwandorf, ) .
- Vergleichsstudie "Top Job": Bei Nabaltec arbeitet man gerne
- Wolfgang Clement gratuliert

Seit nunmehr 10 Jahren ermittelt und prämiert "Top Job" herausragende Personalarbeit im deutschen Mittelstand. Die Nabaltec AG hat im Jubiläumsjahr bereits zum 3. Mal den Sprung in die Riege dieser ausgezeichneten Arbeitgeber geschafft. Das Unternehmen mit einem weiteren Standort im niederbayerischen Kelheim bekam von Mentor Wolfgang Clement im Landschaftspark Duisburg-Nord das Gütesiegel "Top Job".

Bei Nabaltec denkt man auch in schwierigen Zeiten langfristig, und das bedeutet: Die Verantwortlichen denken in erster Linie an die Mitarbeiter. In den vergangenen 17 Jahren hat das Unternehmen keine einzige betriebsbedingte Kündigung ausgesprochen. Wie das geht? Die Belegschaft hält gerade in Krisenzeiten zusammen und verzichtet dann sogar auf Teile des Gehalts. Das half dem weltweit aktiven Experten für Spezialchemikalien und Brandschutzprodukte durch die Rezession: "Wir sind davon überzeugt, dass die Mitarbeiter dann vollen Einsatz zeigen, wenn sie sich ihres Arbeitsplatzes sicher sind", erklärt Personalleiter Paul Altmann. Wer beispielsweise 2009 auf Teile seines Gehalts verzichtet hat, dem wurden zum Wirtschaftsaufschwung im vergangenen Jahr Teile davon in Form einer Sonderzahlung erstattet. Das schaffe Vertrauen, sagt Altmann.

Wichtige Voraussetzung dafür ist die gute Zusammenarbeit zwischen dem Vorstand und dem Betriebsrat. Das hat zum Beispiel dazu geführt, dass im Unternehmen bisher mehr als 50 verschiedene Arbeitszeitmodelle für die 404 Mitarbeiter eingerichtet wurden. Eltern können so ihre Arbeitszeiten den familiären Erfordernissen anpassen. "Wir arbeiten gerne bei Nabaltec, weil es ein familienfreundliches Unternehmen ist und wir durch flexible Arbeitszeit Beruf und Familie sehr gut vereinbaren können", sagen die Mitarbeiter/-innen der Personalabteilung dazu einstimmig. Das Oberpfälzer Unternehmen versucht damit die Anforderungen der Kundenprojekte flexibel in Einklang zu bringen. Dass das Zusammenspiel gut funktioniert, zeigt die Rückkehrquote der jungen Mütter und Väter nach der Elternzeit: Denn diese liegt bei 100 %.

Nabaltec hatte sich erfolgreich dem wissenschaftlichen zweistufigen Verfahren des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen gestellt. Das Kernstück der Untersuchung durch Institutsdirektorin Prof. Dr. Heike Bruch war eine Onlinebefragung aller Mitarbeiter. Parallel dazu haben die Personalverantwortlichen der teilnehmenden Firmen Auskunft über ihre Arbeit gegeben. "Zum einen ist die Auszeichnung natürlich eine tolle Bestätigung unserer Arbeit und ein großes Lob unserer Mitarbeiter. Zum anderen wird uns das Gütesiegel sicherlich auch helfen, gutes neues Personal zu finden", freut sich Paul Altmann.

Im Schnitt arbeiten 359 Mitarbeiter bei den 94 besten Arbeitgebern im Mittelstand. Fast jede dritte der "Top Job"-Firmen 2012 ist ein Familienunternehmen. Die Tatsache, dass darunter 14 Weltmarktführer und 21 nationale Marktführer sind, beweist, dass gute Arbeitgeber auch wirtschaftlich erfolgreich sind. Mehr als die Hälfte der Firmen zahlt ihren Mitarbeitern folgerichtig eine übertarifliche Entlohnung.

Weitere Informationen zu Nabaltec, zu den weiteren ausgezeichneten Preisträgern und zum Projekt "Top Job" gibt es unter www.topjob.de.

Der Mentor

Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

Die wissenschaftliche Leitung

Seit 2005 ist Dr. Heike Bruch der wissenschaftliche Kopf von "Top Job". Sie ist Professorin und Direktorin am Institut für Führung und Personalmanagement an der Universität St. Gallen.

Der Organisator: compamedia GmbH, Mentor der besten Mittelständler

Die compamedia GmbH, 1993 gegründet, organisiert Benchmarkingprojekte für den Mittelstand. Vom Standort in Überlingen (Bodensee) aus arbeiten die 20 Mitarbeiter daran, mit den bundesweiten Unternehmensvergleichen "Top Job", "Top 100", "Top Consultant" und "Ethics in Business" Unternehmen zu prämieren und zu begleiten, die auf den Gebieten Personalmanagement, Innovation, Beratung und gesellschaftliche Unternehmensverantwortung Hervorragendes leisten. 2010 erzielte die Firma einen Umsatz von 2,1 Mio. €.

Die Kooperationspartner

Partner sind: HRM.de, die Messe PERSONAL, die SchmidtColleg GmbH & Co. KG und die "Zukunft Personal". Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung.

Hintergrundinformationen zum Projekt gibt es unter presse@compamedia.de. Bildmaterial der Nabaltec AG hält Gerlinde Graf unter ggraf@nabaltec.de für Sie bereit. Allgemeines Bildmaterial von der Veranstaltung ist ab Freitag, 27. Januar 2012, im Pressebereich von www.topjob.de erhältlich.

Nabaltec AG

Die Nabaltec AG mit Sitz in Schwandorf ist ein mehrfach ausgezeichnetes, innovatives Unternehmen der chemischen Industrie. Auf der Basis von Aluminiumhydroxid (ATH) und Aluminiumoxid sowie anderen mineralischen Rohstoffen entwickelt, produziert und vertreibt Nabaltec hochspezialisierte Produkte in den Unternehmensbereichen "Funktionale Füllstoffe" und "Technische Keramik" im industriellen Maßstab. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst unter anderem halogenfreie, flammhemmende Füllstoffe und umweltfreundliche Additive für die Kunststoffindustrie. Flammhemmende Füllstoffe werden beispielsweise bei Kabeln in Tunneln, Flughäfen, Hochhäusern und elektronischen Geräten eingesetzt, während Additive schwermetallhaltige Stabilisatoren in der PVC-Verarbeitung ersetzen. Darüber hinaus produziert Nabaltec Ausgangsstoffe zum Einsatz in der technischen Keramik, der Feuerfestindustrie und der Katalyse. Die Produkte des Unternehmensbereichs "Funktionale Füllstoffe" enthalten im Gegensatz zu halogenierten, flammhemmenden Füllstoffen keine gesundheitsgefährdenden Substanzen und müssen nicht gesondert entsorgt werden. Vielmehr vermindern die flammhemmenden Füllstoffe des Unternehmens im Brandfall sogar die Entwicklung von umwelt- und gesundheitsschädlichen Rauchgasen. Nabaltec ist mit Produktionsstandorten in Deutschland und den USA vertreten. Ziel ist es, durch Kapazitätsausbau, weitere Prozess- und Qualitätsoptimierung sowie gezielte Erweiterungen der Produktpalette die eigene Marktposition weiter auszubauen. Mit seinen Spezialprodukten strebt das Unternehmen die führende Position im jeweiligen Marktsegment an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.