Umweltfreundlich und bequem: Elektrofahrrad der N-ERGIE auf Testfahrt in Solnhofen

Gemeinde erprobt Elektromobilität

(PresseBox) (Nürnberg, ) Die Gemeinde Solnhofen erhält von der N-ERGIE Aktiengesellschaft ein modernes Elektrofahrrad für Dienstfahrten innerhalb der Gemeinde. Das N-ERGIE Rad können die Mitarbeiter der Gemeinde bis Ende Oktober 2011 testen und erste Erfahrungen mit dem Innovationsthema Elektromobilität sammeln.

Das Elektrofahrrad im N-ERGIE Design hat einen unterstützenden Elektromotor, der zum Treten der Pedale zusätzlich Schub gibt. Mit einer Anfahrhilfe kann das Fahrrad aus dem Stand bis zu einer Geschwindigkeit von sechs Kilometern pro Stunde beschleunigen. Die Energieversorgung für den Elektromotor erfolgt über eine Lithium-Ionen-Batterie, die mit Hilfe eines Ladegerätes aufgeladen werden kann. Mit vollen Akkus fährt ein Elektrofahrrad bis zu 80 Kilometer, abhängig davon, wie oft der Elektromotor zur Unterstützung eingeschaltet wird.

Die Nutzer des N-ERGIE Rads sind aber nicht nur bequem sondern auch umweltschonend unterwegs: Das Elektrofahrrad wird in Solnhofen mit Ökostrom der N-ERGIE aufgeladen, der ausschließlich in Wasserkraftwerken CO2- frei erzeugt wird.

Seit Frühjahr 2009 haben bisher 16 Kommunen und Unternehmen in Nürnberg und der Region Elektrofahrräder für Testfahrten erhalten. Die Erfahrungen der Projektteilnehmer und ihrer Mitarbeiter fließen in die weitere Planung der N-ERGIE im Bereich Elektromobilität mit ein.

Bei der N-ERGIE sind die Elektrofahrräder bereits seit April 2009 im Fuhrpark integriert. An den drei Standorten in Nürnberg stehen den Mitarbeitern des regionalen Energieversorgers insgesamt neun Elektrofahrräder für Dienstfahrten zur Verfügung. Sie bilden eine Alternative zu den bestehenden diesel- und benzinbetriebenen Dienstfahrzeugen des Unternehmens. Die Fahrräder mit Unterstützungsmotor werden von den Mitarbeitern gerne genutzt.

Seit Mai 2010 konnten sich N-ERGIE Kunden auch als Testfahrer von zehn Elektrorollern bewerben. In drei Phasen zu jeweils zwei Monaten war und ist es für sie möglich, die Elektromobilität auf Herz und Nieren zu testen. Zudem können die Testfahrer wie alle Kunden der N-ERGIE, die ein Elektrofahrzeug besitzen, an den bisher zwei Ladesäulen in Nürnberg kostenlos Ökostrom STROM PURNATUR "tanken".

Die N-ERGIE beschäftigt sich bereits seit 2008 aktiv mit dem Thema Elektromobilität und unterstützt mit ihrem CO2-Minderungsprogramm seitdem den Erwerb von Elektrofahrzeugen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.