MySQL und Business Objects vertiefen ihre Zusammenarbeit mit neuen integrierten Lösungen für Business Intelligence

(PresseBox) (Paris, Frankreich, Cupertino und San José, Kalifornien, ) MySQL und Business Objects haben ihre Technologie-Vereinbarung zu einer OEM-Partnerschaft ausgebaut. Der heute unterzeichnete Vertrag sieht vor, dass die Partner künftig gemeinsam integrierte Lösungen bestehend aus MySQL Network und Business-Intelligence-Software von Business Objects vermarkten werden. Die Kombination mit MySQL-Datenbanktechnik bietet den Anwendern die Möglichkeit, integrierte BI-Funktionen zu einem Bruchteil der Kosten zu implementieren, die beim Einsatz proprietärer Datenbanksysteme aufzuwenden wären.

Schon die seit April dieses Jahres bestehende Vereinbarung zwischen MySQL und Business Objects sah vor, MySQL-Datenbanktechnik für Linux und Unix in das Produktpaket Business Objects XI™ einzubauen. Im Rahmen der neuen Vereinbarung werden nun Pakete für Berichtswesen (Reporting) und Datenintegration für den MySQL-Datenbankserver mittels MySQL Network angeboten. Diese Lösungen sind sowohl von Business Objects als auch MySQL getestet und zertifiziert. Auch für den Support garantieren beide Partner.

“Moderne Unternehmen erwarten umfassend ausgestattete und voll integrierte Lösungen, die den Anwendern bei ihrer Arbeit wertvolle Unterstützung geben”, weiß Mark Burton, Executive Vice President für den weltweiten Vertrieb von MySQL. Diese Forderung sieht er mit der jetzigen OEM-Partnerschaft erfüllt: “MySQL Network kann mit den neuen Business-Intelligence-Lösungen im Vergleich zu herkömmlicher Datenbanktechnik überlegene Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit sowie hohen Nutzerkomfort bieten. Die Kombination von Business Objects und MySQL hilft den Unternehmen bei einem breiten Spektrum von BI-Aufgaben, etwa im Berichtswesen, beim Zugriff auf Daten sowie bei der Darstellung und Übermittlung aufbereiteter Informationen.”

Business Objects und MySQL haben sich dazu verpflichtet, integrierte Lösungen anzubieten, mit denen Kunden auf MySQL-Datenbanken zugreifen und ihre wichtigen Geschäftsinformationen so optimal visualisieren können wie mit keinem anderen System. Die neuen Pakete enthalten Crystal Reports für hochqualitatives Berichtswesen und den Business Objects Data Integrator für die Datenintegration.

“Bei dieser Partnerschaft geht es darum, die Unternehmen bei der Herausforderung zu unterstützen, das Beste aus ihren Geschäftsinformationen herauszuholen”, so die Einschätzung von Steve Lucas, Vice President bei Business Objects für Vertrieb, weltweite Allianzen und Datenintegration. “Open-Source-Software entwickelt sich derzeit enorm dynamisch, insbesondere die einschlägigen Datenbanken und Betriebssysteme spielen für die Verbreitung von BI-Umgebungen eine immer wichtigere Rolle. Business Objects kooperiert mit Open-Source-Marktführern wie MySQL, um sicherzustellen, dass die Produkte problemlos mit Open-Source-Software zusammenarbeiten und unsere Kunden in den Genuss der niedrigen Betriebskosten kommen, die damit verbunden sind.” Weitere Informationen: www.businessobjects.com/mysql/

Über Busines Objects Business Objects ist der weltweit führende Anbieter von Lösungen für Business-Intelligence (BI). Zu den 30.000 Kunden zählen 80 Prozent der 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt. Business Objects verhilft den Unternehmen zu einem besseren Einblick in ihre Geschäftsinformationen, unterstützt sie bei Entscheidungen und bei der Optimierung ihrer Ergebnisse. Die BI-Plattform BusinessObjects XI ist die umfassendste und fortgeschrittenste Lösung für Leistungs-Management, Planung, Berichtswesen, Datenbankabfrage und -analyse sowie Datenintegration. Mit Chrystal Reports enthält sie zudem den Industriestandard für unternehmensweites Berichtswesen.

Darüber hinaus hat Business Objects eine starke und breit angelegte Partnergemeinschaft aufgebaut, die neben Produkten auch Beratung und Schulung für BI-Projekte bietet. Die zwei Firmenzentralen von Business Objects befinden sich in San José, Kalifornien und in Paris, Frankreich. Die Anteile des Unternehmens werden sowohl an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq unter BOBJ als auch an der Euronext Paris (ISIN: FR0004026250 - BOB) gehandelt.

Weitere Informationen zu Business Objects unter www.businessobjects.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.