MySQL AB: 2005 mit Quartals- und Jahresrekorden

Das Jahr 2005 brachte Wachstum und technischen Fortschritt für die weltweit beliebteste Open-Soure-Datenbank

(PresseBox) (Cupertino, Kalifornien,, ) MySQL AB, führender Anbieter von Open-Source-Datenbanksystemen, verzeichnet sein zweites hoch profitables Geschäftsquartal. Außerdem war 2005 wieder ein Rekordjahr, was technische Errungenschaften und Unternehmensumsätze betrifft.

“Die Auslieferung von MySQL 5.0 im Herbst bescherte uns den umsatzstärksten Monat, das beste Quartal und das erfolgreichste Jahr unserer zehnjährigen Firmengeschichte”, freut sich Mårten Mickos, CEO von MySQL AB. “Vier Millionen Downloads seit der Freigabe im Oktober bestätigen die Bedeutung von MySQL 5.0 für Open-Source-Entwickler und auch für Unternehmen. In diesem Jahr dürfen wir ein ähnlich überwältigendes Wachstum für das MySQL-Geschäftsmodell mit seiner Community, Industrie-Partnern und Unternehmenskunden erwarten.”

Im vergangenen Jahr hat MySQL mehr als 2000 neue Kunden gewonnen, die mit dem Datenbanksystem ihre Webseiten, Geschäftsanwendungen und Softwareprodukte ausstatten. Sie vertrauen auf die überlegene Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit, einfache Implementierung und das hohe Potenzial von MySQL, Kosten zu senken. Zu den Kunden zählen die Nahrungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, viele bekannte Unternehmen wie die weltweit tätige Bankengruppe ABN Amro, die Hotelkette Active Hotels, die Neckermann Versand AG, Roland Messerli AG, Sagem Monetel, SAS sowie Telekom- und Mobilfunkunternehmen wie Tellme Networks oder Tiscali und viele mehr.

„RightNow hat mit MySQL und anderen Open-Source-Techniken eine Anwendung für Customer Relationship Management (CRM) im Unternehmenseinsatz entwickelt, die mehr als 3000-mal in einigen der größten Organisationen der Welt installiert ist”, nennt Greg Gianforte, CEO und Gründer von RighNow ein erfolgreiches Beispiel für die Integration der Datenbank in moderne Softwareprodukte. Ginanforte weiter: “Unser System hat bislang über eine Milliarde Kundenkontakte mit einer Zuverlässigkeit von 99,97 Prozent bearbeitet. Geld für eine proprietäre Datenbank auszugeben, wenn es eine Open-Source-Alternative gibt, ist schlicht Verschwendung.“

Dennis Wolf, Chief Financial Officer (CFO) von MySQL fasst zusammen: “Wir sind sehr zufrieden mit der operativen Leistung unseres Unternehmens. Neue Software wurde ausgeliefert, an Unternehmen verkauft und über OEM-Abkommen hervorragend im Markt platziert. Als zweitgrößtes Open-Source-Softwarehaus der Welt bewährt sich MySQL in einem rasch wachsenden Sektor mit Zuwachsraten von mehr als 100 Prozent über die vergangenen vier Jahre."

MySQL Highlights im Jahr 2005:

- Einführung von MySQL Network: Das im Februar 2005 gestartete MySQL Network bietet seinen Abonnenten alles, was sie brauchen, um skalierbare Datenbank-Lösungen auf Basis von MySQL zu entwickeln und zu implementieren. Sie erhalten Zugriff auf zertifizierte MySQL-Software, Updates, automatische Hinweise auf Neuerungen, eine hilfreiche Wissensdatenbank mit hunderten von Fachbeiträgen sowie technischen Support.

- Freigabe von MySQL 5.0: Die aktuelle Version kombiniert für Unternehmen unerlässliche Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit mit den technisch anspruchsvollen Standards von SQL 2003. Auf diese Weise entstand eine Datenbank-Lösung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für geschäftskritische Anwendungen. Die neuen Funktionen wie Stored Procedures und Trigger sind Datenbank-Entwicklern und Administratoren von proprietären relationalen Datenbanksystemen (RDBMS) her vertraut, so dass es ihnen leicht fällt, ihre Daten, Anwendungen und Kenntnisse auf MySQL zu übertragen.

- Wichtige Partnerschaften: Es konnten bedeutende Hard- und Software-Anbieter sowie Distributoren für MySQL gewonnnen werden. Darunter Unternehmen wie Agresso, Bell Micro, Business Objects, Dell, Hewlett-Packard, Ingram Micro, Novell, Red Hat, SCO und SSA Global.

- Abwendung von Software-Patenten: Als Europas größtes Open-Source-Software-Unternehmen konnten wir einen wichtigen Sieg feiern, als das EU-Parlament die geplante Regeln zugunsten von Software-Patenten mit großer Mehrheit ablehnte. MySQL gehörte mit Red Hat, 1&1 und anderen zu den Hauptsponsoren von Florian Müllers erfolgreicher Kampagne “nosoftwarepatents.com”.

- Neue Management-Mitglieder: Im vergangenen Jahr sind weitere erfahrene Manager in die Führungsmannschaft von MySQL AB aufgenommen worden. Zu ihnen gehören Mark Burton, Executive Vice President Worldwide Sales, Dennis Wolf, Chief Financial Officer, Richard Mason, Vice President EMEA und Kaj Arnö, der zum Vice President für die Kommunikation mit der Open-Source-Gemeinde avancierte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.