Veräußerung des Lotteriegeschäfts

(PresseBox) (Kiel, ) Die JAXX SE, Kiel, ist mit einer Investorengruppe in konkrete Verhandlungen über den Verkauf von Beteiligungen und Assets ihres Lotteriegeschäfts eingetreten. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde heute zwischen dem Vorstand der JAXX SE und der Investorengruppe unterzeichnet.

Das Lotteriegeschäft, in dem die Gesellschaften JAXX GmbH (Hamburg), JAXX GmbH (A-Lustenau), Vendo Spielsysteme GmbH (A-Lustenau), fluxx.com Telewette GmbH (Hamburg), JAXX UK Ltd. (GB-London) sowie Asset-Teile weiterer Konzerngesellschaften gebündelt sind, soll mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2012 an die Investorengruppe veräußert werden. Ziel ist es, die Transaktion bis Ende Februar 2012 abzuschließen. Mit verhandelt werden der Verkauf der JAXX-Domains, der JAXX-Marken und der JAXX-Namensrechte, wobei die Änderung der Firmierung der veräußernden Muttergesellschaft JAXX SE der Hauptversammlung vorbehalten bleibt. Das spanische Lotterie-Geschäft, das von der 70-prozentigen Tochtergesellschaft DIGIDIS S.L., Madrid, betrieben wird, ist nicht Bestandteil der Transaktion.

Der anvisierte Kaufpreis beträgt EUR 12,5 Mio. Er steht unter dem Vorbehalt der Ergebnisse der nun beginnenden Due Diligence. Die Mittelzuflüsse aus der Transaktion sind im Wesentlichen zur Finanzierung der für die nächsten Geschäftsjahre geplanten Investitionen in das Geschäft mit Sportwetten, Casino und Poker, auf das sich die JAXX-Gruppe fokussiert hat, bestimmt.

DISCLAIMER

Diese Mitteilung ist bestimmt zur Veröffentlichung ausschließlich in Deutschland und anderen ausgewählten Ländern. Sie darf weder vollständig noch in Teilen in folgende Länder verteilt oder weitergeleitet oder in folgenden Ländern veröffentlicht oder auf andere Weise zugänglich gemacht werden: USA, Kanada, Japan, Australien, jedes andere Land, in dem ein solches Handeln gesetzlich beschränkt oder verboten ist, sowie jedes von einem der vorgenannten Länder abhängige Gebiet.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über künftige Entwicklungen, die auf gegenwärtig verfügbaren Informationen beruhen und mit Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

Zu solchen Risiken und Unsicherheiten zählen beispielsweise unvorhersehbare Änderungen der politischen und ökonomischen Bedingungen, insbesondere im Bereich des Glückspielmarktes, die Wettbewerbssituation, die Zins- und Währungsentwicklung sowie sonstige Risiken und nicht zu erwartende Umstände. Die JAXX SE und ihre Konzerngesellschaften übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.