Neue 3D-Vision-Technologien auf der HANNOVER MESSE 2009

(PresseBox) (München, ) 3D-Vision wird am Markt immer wichtiger, speziell für die Robotik. Die Bildverarbeitungs-Software HALCON von MVTec (München) bot bisher bereits viele 3D-Technologien. Auf der HANNOVER MESSE 2009 stellt die MVTec Software GmbH (München) nun weitere 3D-Vision-Technologien der kürzlich veröffentlichten Version 9.0 vor:

Methoden für perspektivisches Matching:

Das deskriptorbasierte Matching erkennt perspektivisch verzerrte Objekte. Dazu werden bestimmte Punkte detektiert, deren Grauwerte sich deutlich von ihrer benachbarten Umgebung unterscheiden (durch Helligkeit, Krümmung, Ecken und Flecken). Planare Objekte wie Druckbilder mit Textur können mit deskriptorbasiertem Matching extrem schnell in beliebiger Rotation und Kippung lokalisiert werden.

Das perspektivische, deformierbare Matching hingegen erkennt kantenbasiert perspektivisch verzerrte Objekte. Werkteile mit ausgeprägten kanten- und flächenbetonten Elementen wie beispielsweise eine Autotür sind mit dieser Methode in hoher Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Robustheit erkennbar.

Mehrgitter-Stereo:

Bei Stereobildern tritt oft das Problem auf, dass ganze Bereiche keine Textur aufweisen. Um diese Informationslücke zu überbrücken, wurde bei MVTec das Mehrgitter-Stereo umgesetzt. Mit diesem Mehrgitter-Verfahren werden diese Nachteile des konventionellen Stereo-Verfahrens beseitigt. Die Bereiche ohne Information erscheinen im Mehrgitter-Verfahren als saubere Kanten und Strukturen. Texturlücken in Stereobildern können also überbrückt werden. Dieses Verfahren liefert hochgenaue Ergebnisse.

Lichtschnittverfahren:

HALCON 9.0 bietet weiterhin neue Operatoren zur 3D-Vermessung von Höhenprofilen mittels eines Linien-Laserprojektors im Lichtschnittverfahren. Diese speziellen Algorithmen können Lichtlinien extrahieren, aus denen dann ein 2 1/2 D Modell generiert wird.

3D-Kamerakalibrierung:

HALCON verfügt über eine einzigartige 3D-Kamera-Kalibrierung. Mithilfe dieser Kalibrierung werden äußere und innere Kameraparameter bestimmt. Damit können Pixelkoordinaten einfach, schnell und hochgenau in Weltkoordinaten umgerechnet werden, was die Robotersteuerung und -referenzierung erheblich vereinfacht. Das zugrundeliegende Kameramodell für diese 3D-Kalibrierung wurde in HALCON 9.0 dergestalt erweitert, dass auch komplexe Verzeichnungen sowie Verkippungen der optischen Achse rechnerisch eliminiert werden können. Damit wird die Genauigkeit der Ergebnisse von 3D-Algorithmen wie beispielsweise 3D-Matching oder Stereo erheblich gesteigert.

Fazit: HALCON 9.0 verfügt über ein umfangreiches 3D-Vision-Paket, mit dem 3D-Aufgaben schnell und sicher gelöst werden können.

Mehr Infos: http://www.halcon.de Mehr Pressemeldungen: http://www.mvtec.com/presse/

MVTec auf der HANNOVER MESSE 2009: Halle 17, Stand C34

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.