Publikation Digital AG hat die erste SigmaLine in der Schweiz

Digitale Buchlinie von Müller Martini - ideal für Kleinauflagen

(PresseBox) (Ostfildern-Kemnat, ) Die vor wenigen Wochen ausschliesslich für Digitaldruck gegründete Publikation Digital AG im solothurnischen Obergerlafingen nimmt in diesem Frühling die erste digitale Müller Martini-Buchlinie SigmaLine in der Schweiz in Betrieb.

Das Komplettsystem – bestehend aus Digitaldruckmaschine, Signaturfalzer SigmaFolder, Zusammentragmaschine SigmaCollator, Klebebinder SigmaBinder, Kühlturm SigmaTower und Dreischneider SigmaTrimmer – ist laut Geschäftsleitungsmitglied Petra Aerni genau die richtige Lösung für die vorgesehene Produktpalette von Publikation Digital AG: «Wir fokussieren uns auf klebegebundene Produkte wie Bücher, Broschüren, Fachzeitschriften, Dokumentationen und Handbücher für Industrie und Handel, Auszüge aus technischen Katalogen (beispielsweise für Messen) und Loseblatt-Ausgaben für schulische Zwecke. Die Auflagen werden zwischen 50 und 3000 Exemplaren liegen.»

Der langjährigen Digitaldruck-Expertin Petra Aerni war die SigmaLine bereits bei Ihrer Weltpremiere auf dem Müller Martini-Stand an der drupa '04 in Düsseldorf ins Auge gestochen: «Sie ist das ideale System für unsere vollautomatische Publikationenfabrik. Davon werden auch unsere Kunden profitieren.»

Die SigmaLine von Müller Martini nutzt die Vorteile des Digitaldrucks konsequent. Sie vernetzt Digitaldruck und Weiterverarbeitung zu einem einzigartigen Gesamtsystem und ermöglicht damit die vollautomatisierte Produktion in einem einzigen Arbeitsgang, von der Rolle bis zum fertigen Buch. Erst die konsequente Integration aller Teilprozesse – von den Daten der Vorstufe über den Digitaldruck und die Weiterverarbeitung bis zum fertigen Produkt – macht es möglich, Kleinauflagen extrem schnell und wirtschaftlich herzustellen.

Weltweit stehen einige Komplettlinien erfolgreich im Einsatz. So hat beispielsweise Nouvelle Imprimerie Laballery mit der ersten SigmaLine in Frankreich die Produktionszeit von Büchern in Kleinauflagen bis zu 2000 Exemplaren massiv verkürzt. Laut Generaldirektor Dominique Haudiquet betrug «die gesamte Durchlaufzeit eines auf der SigmaLine produzierten Auftrags von 1200 Exemplaren lediglich zwei Stunden. Im Offsetdruck-Verfahren hätten wir dafür drei Tage gebraucht.» Bell & Bain, ein 177-jähriges Traditionsunternehmen mit Sitz im schottischen Glasgow, produziert auf der SigmaLine im Digitalverfahren Short Run Books, Short Run Journals und Short Run Reprints. «Wir drucken und binden beispielsweise 50 bis 500 Bücher», sagt Managing Director Ian Walker. «Und wenn diese verkauft sind, produzieren wir die nächsten 50 bis 500 Exemplare. Eine unserer Spezialitäten sind wissenschaftliche, technische und medizinische Fachjournale und Bücher. Seit neustem produzieren wir aber auch Belletristik – weil wir in der Lage sind, für unsere Auftraggeber kostengünstige Kleinauflagen herzustellen.»

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.