Müller Martini zum dritten Mal an der LabelExpo 2009 in Brüssel

Halle 5, Stand D35, 23. bis 26. September 2009

(PresseBox) (Zofingen, ) Der Trend im Etiketten- und Verpackungsdruck geht weiterhin in Richtung Offset mit Bahnbreiten von 500 mm und mehr. Hier hat sich Müller Martini in den letzten Jahren als starker Anbieter positioniert. Als Neuheit präsentiert Müller Martini an der LabelExpo das Softwarepaket StretchCorrect(TM) , das die Produktivität im Verpackungsdruck erheblich steigert.

Mit der stufenlos formatvariablen Offsetdruck-Technologie von Müller Martini können Etiketten- und Verpackungsdrucker ihre Produkte kostengünstig im Offsetdruck herstellen. Dank der stufenlosen Formatvariabilität kann die Rollenoffset-Druckmaschine Alprinta V nahezu jede beliebige Drucklänge produzieren. Für einen Formatwechsel muss nicht der komplette Druckeinschub ausgetauscht werden, sondern lediglich die handlichen Kohlefaser-Zylinder.

Um dünne und dehnbare Folien im Offset zu bedrucken, wird auf der Alprinta V StretchCorrect(TM) eingesetzt. Mit dem Softwarepaket kann der Drucker dank intelligenter Servoantriebs-Technik direkt Einfluss auf das gewünschte Druckergebnis nehmen. StretchCorrect(TM) verfügt über die Komponenten Drucklängenkorrektur und Druckbreitenkorrektur. Mit der Drucklängenkorrektur wird die Länge des Druckbildes beim Einrichten der Maschine am Leitstand verändert. Damit kann der bekannte Snap-Back-Effekt bei dehnbaren Substraten, also die Verkürzung des Druckbildes im ungedehnten Zustand, ausgeglichen werden. Die Eingabe erfolgt direkt in Millimetern und integrierte Flexodruckwerke werden gemeinsam mit den Offsetdruckwerken eingestellt. Bei der Druckbreitenkorrektur kann die Druckbreite für jedes Druckwerk individuell variiert werden. Diese Funktion ist bei Druckaufträgen mit stark unterschiedlicher Farbdeckung von Druckwerk zu Druckwerk äusserst hilfreich. Der Drucker kann direkt bei laufender Maschine Breitenabweichungen einzelner Farbwerke korrigieren.

Mit StretchCorrect(TM) erreicht der Maschinenführer mit gezielten Korrektureingaben schnell eine hohe Produktionsleistung und kann damit Makulatur und Rüstzeit einsparen. Die Einstellwerte werden mit den Auftragsdaten abgespeichert, wodurch sich Rüstzeit und Makulatur bei Wiederholaufträgen nochmals reduzieren.

Lassen auch Sie sich von den Vorzügen der stufenlos formatvariablen Offset-Technologie von Müller Martini überzeugen. Besuchen Sie uns vom 23. bis 26. September 2009 in Halle 5, Stand D35 auf der LabelExpo in Brüssel! Grow with Productivity.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.