Müller-BBM unterstützt die Qualitätsbewertung elektroakustischer Geräte durch kostenlose Audio-Tracks

Programmsimulierendes Rauschen nach DIN IEC 60268-1 (Stand Juli 1988) und DIN EN 50332-1 als Datenfiles abrufbar

(PresseBox) (Planegg, ) Die beschriebene Norm DIN IEC 602681-1 gilt für elektroakustische Anlagen jeder Art und für Teile, aus denen diese bestehen oder die als Zubehör zu derartigen Anlagen benutzt werden. Die Norm befasst sich mit der Bestimmung der Qualität elektroakustischer Geräte, mit dem Vergleich solcher Geräte und der Bestimmung ihrer zweckmäßigen Anwendung durch Auflisten der Kenndaten, die zu ihrer technischen Beschreibung erforderlich sind, und durch die Festlegung einheitlicher Messverfahren für diese Kenndaten.

Hierzu zählt das programmsimulierende Rauschen, das auch als simulierendes Programmsignal bezeichnet wird. Hinter diesem Begriff versteckt sich ein Signal, dessen mittlere spektrale Leistungsdichte einem weiten Bereich von Programmmaterial (Radiosendung) sehr ähnelt, in dem sowohl Sprache als auch Musik vorkommt.

Die Akustiker von Müller-BBM haben dieses Signal normengerecht auf einer Audio-CD mit drei Tracks nach DIN EN 50332-1 zusammengestellt. Fachausschüsse und Arbeitskreise für Elektroakustik sowie Produktprüfer können somit zukünftig auf eine gemeinsame und fundierte Datenquelle verweisen und profitieren so von der Entwicklungsarbeit der Techniker und Ingenieure aus Planegg.

Müller-BBM GmbH

Müller-BBM ist als international agierendes Ingenieurunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern an neun Standorten in Deutschland vertreten. Mit unseren unabhängigen Gutachtern, Planern und technischen Spezialisten beraten wir unsere Kunden seit 1962 und nehmen heute eine führende Position in den Kompetenzfeldern Bau, Umwelt und Technik ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.