+++ 812.233 Pressemeldungen +++ 33.740 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

iBeacon - Apples Geheimwaffe für Location-Based-Marketing

Die Apple Software iBeacon hat großes Marktpotenzial und punktet gegenüber NFC

(PresseBox) (München, ) Apple ist für seine Geheimniskrämerei bekannt. Erst wenn die Gerüchteküche ordentlich kocht und die Produkte die gewünschte Marktreife haben, werden sie mit großem Aufwand der Öffentlichkeit präsentiert. Möglicherweise verhält es sich mit der iBeacon Software von Apple genauso: Bislang ist die Software zur genauen Standort-Bestimmung auf kurzer Distanz kaum ein Thema. Dabei hat iBeacon einen Menge Potenzial, wie eine Analyse der Managementberatung Mücke, Sturm & Company (MS&C) zeigt: Die Funktionen Indoor-Navigation, Location-Based-Marketing und Mobile Payment bieten Kunden viele Vorteile und machen NFC in diesen Bereichen überflüssig. Zudem ist iBeacon mit der Bluetooth-Low-Energy Technologie und vergleichsweise geringen Kosten klar im Vorteil: "1,5 Millionen Euro reichen aus um 5 Prozent der Verkaufsfläche des deutschen Einzelhandels auszustatten. iBeacon besitzt ein großes Marktpotenzial und ist sehr erfolgsversprechend", so die Einschätzung von Achim Himmelreich, Partner bei Mücke, Sturm & Company.

iBeacon punktet mit BLE-Technologie

Apple iBeacon ist eine Software zur genauen Standort-Bestimmung von Nutzern auf kurzer Distanz. Sie basiert auf Bluetooth-Low-Energy (BLE) - einer Technologie die für iOS 7 und auch Android 4.3 zur Verfügung steht. Nutzer können über eine aktivierte Bluetooth-Schnittstelle und eine iBeacon-fähige App eine Verbindung zu Bluetooth-Modulen, sogenannten Beacons herstellen. Dies erlaubt eine genaue Messung ihres Standortes mit einer Reichweite von 10 Metern. Unternehmen bieten sich durch iBeacon neue Möglichkeiten zur Kommunikation mit dem Kunden am Point-of-Sale: sie können ihre vollständige Verkaufsfläche zu geringen Kosten mit Beacons versehen und den Kunden situationsgerecht ansprechen. Die Nutzer profitieren von attraktiven Angeboten - und dies dank BLE bei geringem Stromverbrauch.

Die Trümpfe: Indoor-Navigation, Location-Based-Marketing und Mobile Payment

Mit iBeacon profitieren die Kunden von vielen Angeboten und Services während ihres gesamten Einkaufs. Bereits im Schaufenster gibt es besondere Angebote für sie, mit der Indoor-Navigation finden sie sich schnell im Geschäft zurecht, während des Einkaufs werden sie mittels Location-Based-Marketing auf Rabatte und Aktionen aufmerksam gemacht und können schließlich mit Mobile Payment bezahlen, ohne an der Kasse warten zu müssen.

Großes Marktpotenzial - geringe Kosten

Bei der Vielfalt an attraktiven Anwendungsmöglichkeiten von iBeacon, ist es verwunderlich, dass Apple keine offensive Vermarktung betreibt. Möglicherweise wird iBeacon erst nach einer Testphase bekannt gemacht. Erstaunlich ist auch, dass bisher - noch - kein anderer Elektronikanbieter+ die Möglichkeiten der verbreiteten BLE-Technologie nutzt. Die meisten Anbieter haben im Gegensatz zu Apple auf NFC gesetzt und ihr Augenmerk besonders auf die Mobile Payment Funktionalität gerichtet. Apple scheint den Fokus mehr auf Funktionen wie Indoor-Navigation und Location-Based-Marketing zu legen. iBeacon lässt NFC in diesen Bereichen kaum eine Chance: Mit der BLE-Technologie sind iBeacons sowohl technologisch als auch was die Kosten betrifft, klar im Vorteil. Da die Anwendungsmöglichkeiten von iBeacon insbesondere für Unternehmen mit großen Verkaufsflächen, wie dem Handel, Flughäfen, Bahnhöfe, Parkhäuser und Messen sinnvoll ist, ist BLE auch deutlich kostengünstiger. Mit lediglich 1,5 Millionen Euro Investitionsvolumen können fünf Prozent der Gesamtverkaufsfläche des deutschen Einzelhandels mit Beacons ausgestattet werden. Die Verbreitung der Endgeräte ist ein weiteres Plus für iBeacon: während nur eine Handvoll Nutzer NFC-fähige Endgeräte verwenden, gibt es weltweit schätzungsweise 180 Mio. Nutzer3 des Betriebssystems iOS 7.

Über die MÜCKE STURM | COMPANY GmbH

Mücke, Sturm & Company (MS&C) wurde 2002 von Michael Mücke und Patrick Sturm als partnergeführtes Beratungsunternehmen in München gegründet. Heute begleitet MS&C als Top-Managementberatung ihre Klienten bei allen Strategie-, Organisations- und Technologiefragen. MS&C ist spezialisiert auf die unterschiedlichen Themen der digitalen Transformation und blickt dort auf eine langjährige Erfahrung mit internetbasierten Geschäftsmodellen zurück. Die Industrieausrichtung nahm ihre Anfänge in der TIME-Branche (Telekommunikation, Internet, Medien, Entertainment). Seit einigen Jahren bringt MS&C ihre Expertise auch in andere Branchen wie Energie, Automotive, Handel und Health Care ein und macht führende Unternehmen fit für den Wettbewerb in der klassischen und digitalen Ökonomie. MS&C hat Büros in München, Darmstadt und Köln. Weitere Informationen im Internet unter www.muecke-sturm.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.