Smart wird zur Modellfamilie ausgebaut

E-Smart geht 2012 in Serie und soll 25.000 Euro kosten

(PresseBox) (Stuttgart, ) Der aktuell nur als Zweisitzer erhältliche Smart soll wieder zu einer richtigen Modellfamilie ausgebaut werden. Wie das Magazin auto motor und sport aus Unternehmenskreisen bei Mercedes erfuhr, will der Konzern auf dem Genfer Autosalon 2010 bereits einen Ausblick auf die Nachfolgegeneration des Smart geben. Diskutiert werden zurzeit Modelle von einem einsitzigen Forone über einen neuen Fortwo, einen dreisitzigen Forthree bis hin zu einem variablen Forfour. Alle genannten Modelle sollen in Form unterschiedlicher Studien in Genf dargestellt werden. Jedes Modell muss im Unterschied zum mittlerweile eingestellten Smart-Viertürer im Innenraum ein ausgefallenes Variabilitätskonzept bieten, um sich von konventionellen Konkurrenten zu unterscheiden.

Ob der Smart in Zukunft ein Hecktriebler bleibt, ist aktuell noch offen. Zudem überlegt Mercedes, den Fortwo künftig nur noch als Elektroversion anzubieten. Die E-Version, die 2012 in Serie geht, soll nach Informationen aus dem Unternehmen rund 25.000 Euro kosten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.